Gehaltsdatenbank mit 2 Mio Einträgen Über 200.000 aktuelle Stellenangeboten

×

Gehalt CEO Chief Executive Officer

Datenbasis: 10  Datensätze aus 2014/2015

Chief Executive Officer (CEO):

1. Gehalt

Als Chief Executive Officer (CEO) liegt das deutschlandweite Gehalt bei 11.281 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 10 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 2.025 € beginnen, Chief Executive Officer (CEO) in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 16.154 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 10.094 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 11.744 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Chief Executive Officer (CEO) in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = - Euro brutto
  • 30 Jahre = 5.954 Euro brutto
  • 35 Jahre = 5.954 Euro brutto
  • 40 Jahre = 11.746 Euro brutto
  • 45 Jahre = 11.281 Euro brutto
  • 50 Jahre = 10.816 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 6.671 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 10.816 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 16.337 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Ein Chief Executive Officer / CEO ist für die strategische Ausrichtung des Unternehmens sowie für das operative Geschäft verantwortlich. Um diese Position innezuhaben, ist meist eine mehrjährige Betriebszugehörigkeit vonnöten, da ein Chief Executive Officer / CEO die innerbetrieblichen Abläufe organisiert und somit den Betrieb wie auch die Branche als solche umfassend kennen muss.

Basis für die Tätigkeit eines Chief Exekutive Officers ist in der Regel eine Ausbildung im betriebswirtschaftlichen Bereich mit einer entsprechenden Weiterbildung, meistens jedoch ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre oder eines ähnlichen Studienfachs. Eine mögliche betriebswirtschaftliche Ausbildung stellen die Ausbildung zum Bankkauffmann bzw. zur Bankkauffrau oder die Ausbildung zum/r Industriekaufmann /-frau dar. Die Ausbildungsvarianten sind vielfältig und abhängig davon, in welcher Branche die Karriere begonnen und schließlich als Chief Executive Officer / CEO angestrebt wird.

Um in einer Führungsposition tätig zu werden, empfiehlt sich neben der mehrjährigen Berufserfahrung und der entsprechenden Marktkenntnis einer Management-Weiterbildung, um notwendige Führungskompetenzen zu erwerben. Allerdings lassen sich diese nur dann anwenden, wenn dem eine entsprechende berufliche Praxis gegenübersteht. Management-Seminare werden in zahlreichen privaten Bildungseinrichtungen angeboten. Die Praxis jedoch muss jede Führungskraft selbst erwerben.

Darüber hinaus sollte ein Chief Executive Officer /CEO einige persönliche Voraussetzungen mitbringen:

  • Betriebswirtschaftliches Verständnis
  • Ökonomisches Denken
  • Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
  • Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen und die Bereitschaft, die Konsequenzen zu tragen

Darüber hinaus sind für eine solche Führungsposition auch die allgemeinen Lebensumstände entscheidend. Studien zufolge spielt bei der Besetzung der familiäre Hintergrund eine große Rolle. Rund 97 % der in Deutschland tätigen CEO´s haben Familie mit Kindern und demonstrieren damit die notwendige Beständigkeit und Seriosität. Da ein Chief Executive Officer das Unternehmen auch in der Öffentlichkeit vertritt, ist ein gepflegtes Auftreten unverzichtbar.

3. Studium

Auch wenn es manchmal vorkommt, dass die Karriere durch eine kaufmännische Ausbildung mit anschließender Management-Weiterbildung begonnen wird, ist in der Praxis ein abgeschlossenes Hochschulstudium beinahe Voraussetzung, um später die Position eines Chief Executive Officers / CEOs in einem großen Konzern innezuhaben. Der größte Teil besitzt hierbei einen Bachelor-Abschluss, in einigen Fällen können die Kandidaten den darauf aufbauenden Master of Business Administration vorweisen.

Der Bachelor-Studiengang Business Administration wird an vielen Hochschulen und Fachhochschulen angeboten. Zudem gibt es auch Fernstudiengänge und berufsbegleitende Studienmöglichkeiten. In der Praxis sollten Interessierte hierbei jedoch prüfen, wie anerkannt ein solcher Abschluss der jeweiligen Bildungseinrichtung ist. Nicht selten stehen hierbei recht hohe Eigeninvestitionen in keiner Relation zu den anschließenden Karrieremöglichkeiten, weil erfahrungsgemäß insbesondere Fernstudiengänge auf dem Markt wenig Anerkennung finden.

Das Bachelor-Studium ist auf Basis verschiedener Module aufgebaut. Hierbei bilden mehrere thematisch zusammenhängende Lehrveranstaltungen wie Seminare, Vorlesungen und Praxiseinheiten ein Modul. Die Studierenden wählen aus den vorgegebenen Pflicht- und Wahlmodulen den individuellen Studienablauf.

Die Lerninhalte umfassen in der Regel:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Buchführung
  • Finanzbuchhaltung
  • Bilanzbuchhaltung
  • Controlling
  • Personalmanagement

Ebenso werden im Verlauf des Studiums weiterführende Kompetenzen ausgebaut wie:

  • Grundlagen des Marketing
  • Steuerrecht
  • Logistik
  • Sozialkompetenz
  • Fremdsprachen wie beispielsweise Business English

Wichtiger Bestandteil des Bachelor-Studiums, an dessen Ende die Bachelor Thesis steht – es handelt sich hierbei quasi um die Diplomarbeit – sind ebenfalls praktische Einheiten, Projekte, Betriebspraktika sowie mindestens ein Auslandsaufenthalt, der später besonders in überregional agierenden Unternehmen eine hohe Wertigkeit besitzt. In diversen Projektarbeiten sollen persönliche Voraussetzungen für spätere Management-Positionen gebildet werden, wie beispielsweise Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Organisationsfähigkeit, Planungsvermögen etc.

Im Anschluss an das Bachelor-Studium besteht die Möglichkeit, ein Aufbaustudium zum Master zu absolvieren, das ebenfalls aus verschiedenen Pflicht- und Wahlmodulen besteht und mit der Master Thesis beschlossen wird.

4. Tätigkeit

Die Position des Chief Executive Officer (CEO) ist sozusagen die der Spitze des Betriebs. Der CEO übernimmt in der Praxis die Tätigkeiten des Geschäftsführers eines Unternehmens und zählt somit zur höchsten Instanz. Im Gegensatz zur Position des Geschäftsführers wird die Position eines Chief Executive Officer / CEO in Deutschland nur einfach besetzt, somit hat er die alleinige Entscheidungsgewalt mit der dementsprechenden Verantwortlichkeit. Da er die letzten Entscheidungen im Betrieb trifft und verantwortet, laufen bei ihm alle Fäden zusammen.

Um diese Stufe zu erreichen, benötigt man eine umfangreiche Ausbildung, in der Regel ein Studium, einige Jahre Berufserfahrung in gehobenen Positionen, wie etwa Manager oder Senior Director. Der CEO ist, und das muss man sich bewusst machen, auch der, der in einer Krise den Kopf hinhält, der, um im Bild zu bleiben, durchaus auch rollen kann. Fehlentscheidungen, falsche Prognosen, an der Stelle, wo der CEO arbeitet, sind von gravierenden Auswirkungen.

Zu den praktischen Tätigkeiten eines CEOs gehören:

  • Finanzplanung
  • Kontrolle des Rechnungs- und Finanzwesens
  • Budgetplanung
  • Darstellung der Bilanzen
  • Planungen zur Gewinnsteigerung
  • Risikomanagement
  • Kostenkalkulation
  • Personalplanung
  • Strukturierung des innerbetrieblichen Ablaufs
  • Festlegung der Unternehmensstrategie
  • Bericht an den Vorstand

Ein Chief Executive Officer / CEO findet in der heutigen Zeit in nahezu allen Branchen Beschäftigung und ist insbesondere bei größeren sowie bei überregionalen und global agierenden Unternehmen unersetzlich geworden.

Der hohen Verantwortung entsprechend fällt das Gehalt eines CEO´s aus. Neben Bonuszahlungen erhält er/sie ein Durchschnittsgehalt, das sich sehen lassen kann. Das Einkommen wird der doch umfangreichen Aufgabe gerecht, denn ein CEO sitzt in der Regel nicht nur am Schreibtisch, sondern ist in vielen Fällen ständig unterwegs, zu Außenterminen, Dienstreisen, sodass er oder sie im Grunde die ganze Energie in das Wohlergehen der Firma steckt. Das Gehalt reflektiert diese Top-Position, ist aber auch gleichermaßen Verpflichtung. Einen Fehler darf sich ein auf dieser Position arbeitender Mensch fast nicht leisten.

TOP Skip to main content