Gehaltsdatenbank mit 1,5 Mio Einträgen

Gehalt Kanalreinigung

Datenbasis: 30  Datensätze aus 2013/2014

Kanalreinigung:

Gehalt

Für einen Kanalreiniger beträgt das durchschnittliche Gehalt in Deutschland, basierend auf X Datensätzen bei 2.050 €. Die Bruttomonatsgehälter starten bei 1.455€ und können teilweise bis zu 2.864€ pro Monat betragen.

Die regionalen Einflüsse machen sich auch als Kanalreiniger bemerkbar. Während die Bezüge in den nördlichen Bundesländern, hier zum Beispiel in Schleswig-Holstein bei etwa 1.913€ liegen, kann man in Bayern auf ein monatliches Durchschnittsgehalt von 2.086€ kommen. Da die Kosten für den Lebensunterhalt in Süddeutschland etwas höher sind als im restlichen Land, relativieren sich die Gehaltsunterschiede aber oft wieder. Der Osten Deutschlands zeigt sich auch für die Kanalreiniger als Schlusslicht im bundesweiten Gehaltsranking. In Brandenburg liegt das durchschnittliche Einkommen für einen Kanalreiniger nur bei 1.913€.

Kanalreiniger: Gehalt im Detail nach Alter, Firmengröße und Geschlecht:

  • 25 Jahre = 1.836 Euro brutto
  • 30 Jahre = 2.014 Euro brutto
  • 35 Jahre = 2.401 Euro brutto
  • 40 Jahre = 2.318 Euro brutto
  • 45 Jahre = 2.293 Euro brutto
  • 50 Jahre = 2.500 Euro brutto
    • Monatsgehalt nach Firmengröße:

      Die Größe des Arbeitgebers macht sich auch in den Gehältern der Kanalreiniger bemerkbar. In einem Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern liegt das monatliche Gehalt bei etwa 2.086€. Wenn der Arbeitgeber 500 bis 1000 Angestellte beschäftigt erhöht sich das Durchschnittsgehalt auf 396€ brutto. Die höchsten Gehälter lassen sich wie so oft in den großen Firmen erzielen. Bei mehr als 1000 Angestellten liegt die monatliche Vergütung bei etwa 1.723€.

Tätigkeit

Rohrleitungen instandsetzen, Verstopfungen beseitigen. Diese oder ähnliche Aufgaben haben Kanalreiniger oder Kanalreinigerinnen während ihres Dienstes zu bewältigen. Um diesen Beruf in Deutschland ausüben zu dürfen muss man eine dreijährige Ausbildung absolvieren. Dabei ist diese Ausbildung in zwei mögliche Schwerpunkte aufgeteilt. Zum einen kann das eine Ausbildung mit dem Schwerpunkt in Industrieservice und auf der anderen Seite Rohr- und Kanalservice sein. Während der Ausbildung erhält man, im Vergleich zu anderen Ausbildungen, wenig Gehalt. Nach dem Abschluss der Ausbildung haben Kanalreiniger oder Kanalreinigerinnen viele Möglichkeiten ins Berufsleben zu starten. Man kann sich zum Beispiel um eine Stelle im öffentlichen Dienst bewerben und erhält, sobald man angenommen wurde, ein gutes Einstiegsgehalt. Man kann sich natürlich auch bei privaten Rohr- und Abflussreinigungsfirmen bewerben. Dabei bestehen von Unternehmen zu Unternehmen enorme Schwankungen beim Einstiegsgehalt. Je nach dem wo man nach der Ausbildung seine Arbeit aufnimmt, kann man mit einem höheren oder geringen Gehalt rechnen. Manche Unternehmen setzen viele Erwartungen an ihre Mitarbeiter. Diese können zum Beispiel Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit in der Arbeitsdurchführung oder auch Zuverlässigkeit sein. Zudem wird meist ein guter bis sehr guter Berufsschulabschluss vorausgesetzt. Hat man all diese Voraussetzungen erfüllt und einen Arbeitsplatz gefunden, verfügt man über eine sehr sichere Arbeitsstelle mit einem relativ hohen regelmäßigen Verdienst.

TOP Skip to main content