Gehaltsdatenbank mit 1,5 Mio Einträgen

Gehalt Referenten - Öffentlichkeitsarbeit

Datenbasis: 154  Datensätze aus 2013/2014

Referenten - Öffentlichkeitsarbeit:

Gehalt

Ein Referent für Öffentlichkeitsarbeit verdient in Deutschland durchschnittlich 3.181 €, basierend auf 154 Datensätzen. Die Bruttomonatsgehälter starten bei 2.224 € und können teilweise bis zu 5.059 € pro Monat betragen.

Die regionalen Einflüsse machen sich auch für den Referent für Öffentlichkeitsarbeit bemerkbar. Während die Bezüge in den nördlichen Bundesländern, hier zum Beispiel in Schleswig-Holstein bei etwa 2.643 € liegen, kann man in Baden-Württemberg auf ein monatliches Durchschnittsgehalt von 3.022 € kommen. Dem häufig höheren Gehalt in den südlichen Bundesländern stehen aber in der Regel auch höhere Lebenshaltungskosten im Süden Deutschlands gegenüber.

Referent für Öffentlichkeitsarbeit Gehalt im Detail nach Alter :

  • 25 Jahre = 2.721 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.073 Euro brutto
  • 35 Jahre = 3.585 Euro brutto
  • 40 Jahre = 3.614 Euro brutto
  • 45 Jahre = 3.930 Euro brutto
  • 50 Jahre = 4.346 Euro brutto

Monatsgehalt nach Firmengröße:

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.923 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 3.304 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 3.748 Euro brutto
Ausbildung / Weiterbildung

Die Lehre zum Referenten oder zur Referentin Öffentlichkeits-Arbeit und Marketing besteht als anerkannter Weiterbildungs-Lehrgang. In bestimmten Fachschulen und Akademien lernen die Interessenten die allgemeine Medien- und Pressearbeit. Zudem beschäftigen sie sich mit den Rubriken Public Relation, Kommunikation und Verwaltung. Dieser Unterricht eignet sich für Menschen, die bereits Erfahrungen in der PR-Branche aufweisen. Der vornehmlich praktische Lehrstoff befähigt die Teilnehmer beispielsweise zur Arbeit in Pressestellen.

Entsprechende Lehrgänge geben einen Einblick in die konzeptionelle Öffentlichkeits-Arbeit. Die Interessenten erlernen Grundlagen im Design sowie das Corporate Design. Zusätzlich spielen die Bereiche "Art Information" und "Medien" eine wichtige Rolle. Für eine erfolgreiche Tätigkeit als Referent "Öffentlichkeits-Arbeit und Marketing" befassen sich die Lernenden mit der Informations-Aufbereitung. Der gesamte Lehrgang schließt vier Seminare ein. Abhängig von dem investierten Zeitaufwand, variiert die Dauer des Unterrichts. Ihren Abschluss erhalten die Teilnehmer nach einer bestandenen Prüfung. Diese erfolgt in Form einer Projektarbeit. Zu den wichtigen Lerninhalten zählen:

  • Konzept und Jahresplanung
  • Flyer, Faltblatt und Broschüre
  • Websites und soziale Netwerke
  • Krisen-Kommunikation
  • Präsentationen

Die jeweiligen Kurse bestehen als abgeschlossene Einheiten. Daher entscheiden die Lernenden eigenständig über die Reihenfolge der Seminare. Absolvieren die Auszubildenden den Lehrgang, erhalten sie ein Abschluss-Zertifikat. Dieses qualifiziert sie zu Referenten für Öffentlichkeits-Arbeit.

Studium

Um in diesem Beruf zu arbeiten, wählen die Interessierten den Studiengang Online-Marketing und Wirtschaft. In diesen fließen Inhalte aus den Bereichen Sozial- und Kommunikations-Wissenschaft ein. Alternativ bietet sich der Studiengang Wirtschafts-Informatik an. Hier beschäftigen sich die Studierenden mit Präsentations- und Kommunikations-Strategien. Zudem steht die Unternehmens-Präsentation im Internet im Mittelpunkt. Die Wirtschafts-Informatik besteht als Teilbereich der Wirtschaftswissenschaften. Die Regelstudienzeit liegt bei drei Jahren.

Studieren Interessenten Wirtschafts-Informatik, behandeln die gleichzeitig die Themen Wirtschafts-Psychologie, Politik und Soziologie. Ein grundlegendes Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen zeigt sich von Vorteil. Schließlich konzentriert sich dieses Studium vorrangig auf wirtschaftliche Fächer. Zu diesen gehören:

  • Betriebswirtscahftslehre
  • Volkswirtschaft
  • Mathematik
  • Algebra
  • Analysis
  • Rechnungswesen

Zudem erhalten die Kurse Wirtschaftsrecht und Englisch eine hohe Priorität. Liegt der Schwerpunkt des Studiums auf dem Online-Marketing, bekommen die Fremdsprachen-Kenntnisse eine besondere Bedeutung. Weiterhin beschäftigen sich die Studenten mit den Modulen Marketing und Management. Die Voraussetzungen für dieses Studium bestehen in der Kommunikations-Stärke und einem analytischen Denken. Des Weiteren profitieren die Teilnehmer von einer Affinität zu Zahlen und Fakten.

Zu den fakultativen Modulen gehören weiterführende Marketing-Kurse. In diesen trainieren die Studenten ihr Verhandlungsgeschick und üben sich in der Teamarbeit. Vorrangig spielen betriebswirtschaftliche Faktoren eine große Rolle. Neben verschiedenen Planspielen und Übungen, nehmen die Studierenden an einem Pflichtpraktikum teil. Dieses umfasst eine Mindestdauer von acht Wochen. Im Regelfall findet es nach dem zweiten Semester statt.

Tätigkeit

Der Referent bzw. die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit bzw. Marketing arbeitet in Marketing-Abteilungen bzw. der Unternehmenskommunikation von Unternehmen oder in Agenturen. Als Voraussetzung haben sie ein Journalistik-Studium oder ein Studium der Kommunikation- bzw. Medienwissenschaften absolviert. Sie entwickeln Konzepte für die Außendarstellung, pflegen Presse-Kontakte und entwickeln die Unternehmensmarke. PR- oder Marketing-Referenten benötigen neben ihrem Fachwissen auch soziale Kompetenzen wie Einfühlungsvermögen und Kommunikationsfähigkeit aber auch Kreativität. Das Einstiegsgehalt liegt zwischen 25.000 und 35.000 Euro im Jahr. Das Einkommen kann mit der Berufs- und Praxiserfahrung auf über 50.000 Euro steigen. Ein höherer Verdienst ist für Freiberufler möglich.

TOP Skip to main content