Gehaltsdatenbank mit 1,5 Mio Einträgen




         

    Zweitjob - was sollte beachtet werden?

    • Zweitjob - was sollte beachtet werden? Gast

      Da ich ein bisschen Abwechslung suche, möchte ich einen Zweitjob annehmen. Ich weiß aber nicht genau, wann ich meinen Arbeitgeber verständige, beziehungsweise welche weiteren Kriterien ich bei der Jobwahl berücksichtigen sollte. Schließlich möchte ich nichts falsch machen.

    Tags:

    Antworten (1)

    • Gast

      Bei der Wahl des Zweitjobs sollten Sie die Augen offen halten und nichts dem Zufall überlassen. Dabei steht es Ihnen als Arbeitnehmer zu, in Ihrer Freizeit zu tun und zu lassen, was Sie möchten. Dies trifft auch auf Nebenjobs zu. Dennoch sollten Sie den Arbeitsvertrag Ihres Haupterwerbes genauer untersuchen. Möglicherweise könnte festgeschrieben sein, dass Sie einen Zweitjob nur unter bestimmten Umständen nachgehen dürfen. Eine mögliche Bedingung ist unter anderem die Zustimmung des Arbeitgebers.
      Darüber hinaus sollten Sie berücksichtigen, dass die Aufnahme eines Zweitjobs nur dann gestattet ist, wenn Sich diese Nebentätigkeit nicht negativ auf Ihre hauptberufliche Arbeitsleistung auswirkt.

      Im Bereich der Organisation hingegen sollten Sie beachten, dass sich der Zweitjob gut in Ihren Tagesablauf einfügt und Ihren Haupterwerb nicht beeinträchtigt. Sie sollten im Voraus abklären, wie viel Zeit Sie in Ihren Zweitjob investieren möchte. Grundsätzlich besteht für Sie die Möglichkeit, sowohl abends als auch am Wochenende nebenberuflich tätig zu werden.
      In der Regel erfüllen Sie einen Nebenjob als Selbstständiger, sodass das Einkommen versteuert werden muss. Bei einem Nebenverdienst von bis zu 400 Euro fallen diese Kosten jedoch weg.



    Frage beantworten



    Bitte lösen Sie folgende Rechenaufgabe um Spam vorzubeugen.

    1 plus 1 =






    Ähnliche Fragen

      


    Facebook

    Newsletter

    Gratis Newsletter abonnieren und aktuell informiert sein: