News

BWL ist das Massenfach schlechthin

Es ist DAS Studienfach überhaupt: Die bundesweit mit weitem Abstand höchste Studentenzahl weist die Betriebswirtschaftslehre (BWL) auf. Die Gründe, weswegen die BWL von über 200.000 jungen Menschen studiert wird, sind vielfältig. Während die einen nicht wissen, was sie studieren sollen und es aus Verlegenheit wählen, entscheiden sich andere gezielt dafür. Denn: Wer einen guten Abschluss erzielt, findet fast immer den direkten Einstieg ins Berufsleben.

Die BWL ist das beliebteste Fach bei Männern und Frauen. Erst ab Platz 2 des Rankings (bzw. der Erhebung des statistischen Bundesamtes) kommt es dann zu Unterschieden. Während junge Männer sich für den Maschinenbau, also einen Ingenieursstudiengang, entscheiden, studieren Frauen Germanistik bzw. Deutsch.

Der drittbeliebteste Studiengang ist bei Frauen die Medizin, bei Männern die Informatik.

Unter den Top 10 der meistgewählten Studiengänge befinden sich auch die Wirtschaftswissenschaften sowie das Wirtschaftsingenieurwesen mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt. Der Anspruch, einen Beruf mit der Möglichkeit auf eine Management-Position zu erlernen, ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Einem Interview mit einem ehemaligen Professor für BWL (erschienen auf Spiegel Online) zufolge, sind oft Geld und mögliche Macht und damit verbundene Anerkennung Anreiz genug, dieses Studium zu wählen. Die wenigsten interessieren sich wirklich und aus tiefster Überzeugung für die Betriebswirtschaft.

Quelle:
http://www.spiegel.de