News

Die Mehrheit der Deutschen ist mit dem Gehalt zufrieden

Immerhin 61 Prozent der Deutschen sind mit dem Gehalt zufrieden. Das zumindest war das Ergebnis einer im April 2011 durchgeführten Forsa-Studie, bei der 1.002 Arbeitnehmer befragt wurden. (Quelle: Statista.com und Stern). Auf die Frage: „Wird Ihrer Meinung nach Ihre Arbeitsleistung angemessen bezahlt?“ antworteten 38 Prozent mit einem Nein, und 1 Prozent hatte dazu keine Meinung. Befragt wurden Angestellte, Beamte und Arbeiter. Forsa führte die Umfrage im Auftrag des TV-Senders RTL durch. Erstaunlicherweise sind sich 46 Prozent der Studienteilnehmer ziemlich sicher, in diesem Jahr eine Lohn- bzw. Gehaltserhöhung zu bekommen. 45 Prozent glauben eher, dass hinsichtlich der Vergütung alles beim alten bleibt, und weitere 7 Prozent rechnen sogar mit Einbußen. Mit 81 Prozent herrschte unter den Befragten eine hohe Übereinstimmung hinsichtlich der Frage, ob sie eine Erhöhung ihres Einkommens als gerechtfertigt erachten würden. Nur 15 Prozent meinten, sie hätten sich keine Lohn- oder Gehaltserhöhung verdient, wobei 92 Prozent der befragten Arbeiter eine Lohnerhöhung als unbedingt angezeigt sehen.

Wie zufrieden sind denn die Deutschen wirklich mit dem Gehalt?

Trotz der überwiegenden Zufriedenheit, die zumindest Ergebnis dieser Forsa-Studie war, wurden unlängst auch andere Stimmen laut. Immerhin plant jeder Zweite, sein Gehalt in 2013 zu erhöhen /blog/gehalt/mehr-mehr-und-noch-mehr-gehalt-in-2013/ Ja, aber was denn nun, zufrieden oder doch nicht? Nach mehr Geld zu streben, ist erst einmal menschlich. Jeder Arbeitnehmer möchte seine Leistung bestätigt wissen. Eine gute Bezahlung gehört dazu. Zudem tragen der gestärkte Arbeitsmarkt und die gesunkene Arbeitslosenzahlen – im Dezember 2012 waren 2,84 Mio. Arbeitslose registriert - dazu bei, neue Hoffnungen zu schöpfen und das Thema Lohn- und Gehaltserhöhung langsam wieder etwas selbstbewusster anzugehen. Trotz Euro-Krise kam es bisher nicht zum befürchteten Konjunktureinbruch.

Mit dem Gehalt zufrieden – aber wie lange noch?

Das ist die große Frage, angesichts kontinuierlich steigender Energiekosten und weiterer Preiserhöhungen im Nahrungsmittelbereich, von denen bereits in 2012 insbesondere Fleisch, Fisch, Gemüse und Getreideprodukte betroffen waren. Zufriedenheit mit dem Gehalt wäre da nicht nur Stillstand, sondern Rückschritt, und wer will schon seinen Lebensstandard zugunsten explodierender Gas-, Strom- und Ölpreise zurückschrauben?

Weiterführende Infos zum Thema:

Wo in Deutschland am meisten verdient wird

Das sind die besten Städte für Ihre Karriere!

Gehaltsvergleich auf Managementebene - Britische Bosse verdienen mehr als deutsche