News

Die Top 20 Einstiegsgehälter nach einer Ausbildung 2015

Die Top 20 Einstiegsgehälter nach einer Ausbildung 2015

Gut bezahlter Start ins Berufsleben durch qualifizierte Ausbildungsberufe

Junge Menschen, die gerade ihre Ausbildung beendet haben, wünschen sich gut bezahlte Jobs. Der gelungene Start in den Berufsalltag geht oftmals einher mit der Entwicklung der persönlichen Selbstständigkeit. Es winken der eigene PKW oder die erste eigene Wohnung. In unterschiedlichen Ausbildungsberufen verdienen jedoch nicht nur junge Leute ganz unterschiedlich viel Geld. Welche 20 Aus- und Weiterbildungsberufe grundsätzlich bei Aufnahme der Tätigkeit am besten bezahlt werden, zeigt die nachstehende Auflistung.

Rang 1: Kraftwerker

Ein Spitzenverdienst erwartet Interessenten, die sich zum/zur Kraftwerker /-in ausbilden lassen. Der Lohn beträgt durchschnittlich 3.409 Euro beim Einstieg in den Beruf. Vor der anerkannten Prüfung zum/zur Kraftwerker /-in absolvieren Stellenbewerber eine klassische Lehre in einem Beruf, der dem Bereich Metallverarbeitung, Elektrotechnik oder Chemie zuzuordnen ist. Kraftwerker tragen eine große berufliche Verantwortung. Sie bedienen, prüfen und warten Anlagen für Energieerzeugung. Während des laufenden Betriebes beheben Kraftwerker mögliche Störungen im Betriebsablauf. Nach sechs Jahren Berufserfahrung erhält ein /-e Kraftwerker /-in 5.088 Euro.

Rang 2: Hardwareentwickler

Hardware- oder Komponentenentwickler beschaffen, programmieren und integrieren elektronische Bauteile, systembezogene Software und Testsysteme für Prototypen. Sie kreieren Schaltungen und Leiterbahnen. Am Ende schaffen sie rechnergesteuerte Systeme für die Informations- und Kommunikationstechnik. Ein /-e Hardwareentwickler /-in verdient am Anfang 3.387 Euro. Die erforderliche Abschlussprüfung ist einheitlich geregelt. Mehrjährige Berufserfahrung zahlt sich nach gut sechs Jahren mit einem Gehalt von 5.179 Euro aus.

Rang 3: Softwareentwickler (Frontend)

Auf Platz drei der bestbezahlten Ausbildungsberufe rangiert der/die Softwareentwickler /-in. Die Planung, Entwicklung, Analyse und Programmierung informationstechnischer Anwendungen und sogenannter Softwarebausteine wie Datenbanken und Programme ist das Kernaufgabengebiet von Softwareentwicklern. Für die komplexe Tätigkeit erhalten die IT-Experten ein Entgelt in Höhe von 3.358 Euro. Obgleich die Entwicklungen stetig und schnelllebig voranschreiten, beziehen geprüfte Softwareentwickler nach mehreren Berufsjahren nur geringfügig mehr Lohn als zu Beginn der Karriere. Nach bis zu neun Jahren im Job erhält Ein /-e Softwareentwickler /-in 3.784 Euro.

Tabelle Top 20 Einstiegsgehälter nach einer Ausbildung

Rang 4: Brandschutzfachkraft

Brandschutzfachkräfte werden bei Berufseinstieg gut bezahlt. Sie bekommen etwa 3.183 Euro pro Monat. Die Einsatzmöglichkeiten für Brandschutzfachkräfte sind vielfältig. Besonders Unternehmen, in denen erhöhte Explosions- oder Brandgefahr besteht, beschäftigen die Fachleute. Das sind unter anderen: Flughafenbetriebe, Chemieproduzenten, Metallverarbeitende Betriebe, Kraftwerke, Unternehmen der Pharmaindustrie, Herstellern von Lacken, Kunststoffen, Holzverarbeitung,- Bergbau, Hoch- und Tiefbauunternehmen. Trotz des Umgangs mit Gefahrenquellen verzeichnen berufserfahrene Brandschutzfachkräfte nach einigen Jahren keinen wesentlichen Gehaltsanstieg.

Rang 5: Bau- und Projektkaufmann /-frau

Um Bau- und Projektkaufmann /-frau zu werden, schließen Bewerber zunächst eine kaufmännische oder technische Fortbildung in der Rubrik Bau-/Immobilienwirtschaft ab. Danach erwartet Berufsanfänger ein monatliches Gehalt in Höhe von 3.020 Euro. Zu den täglichen Aufgaben von Bau- und Projektkaufleuten gehört die Vorbereitung von Bauvorhaben. Dazu erstellen sie Leistungsbeschreibungen und holen Angebote und Preise ein. Sie planen Termine für Bauausführungen und halten Fertigstellungstermine ein.

Rang 6: Schiffsführer Binnenschifffahrt

Nach einer Ausbildung in der Binnenschifffahrt führen Schiffsführer in Eigenverantwortung Güter- oder Personenschiffe, die eine Zulassung für Binnengewässer haben. Für die vielseitige, abwechslungsreiche Aufgabe erhalten Binnenschiffer ein Anfangsgehalt von 2.904 Euro. Schiffsführer bedienen nicht nur die Steuer- und Navigationsanlage, sondern wickeln auch den Behördenverkehr ab und betreuen den Frachtumschlag. Sie halten Fahrpläne und Termine ein und unterstützen bei Lade- und Löschvorgängen. Das Gehalt von Schiffsführern in der Binnenschifffahrt steigt beständig. Nach sechs bis neun Jahren Berufserfahrung bekommt ein/ Schiffsführer /-in 3.678 Euro.

Rang 7: Investmentfondskaufmann /-frau

Ein Job für Pfennigfuchser und Strategen ist der Ausbildungsberuf des/der Investmentfondskaufmannes /-frau. Die Experten im Finanzbereich arbeiten bei Kreditinstituten, an Börsen oder bei Investment- und Kapitalanlagegesellschaften. 2.889 Euro im Monat erhält Ein /-e Investmentfondskaufmann /-frau für die zuverlässige Analyse von Geld-, Kapital- und Wertpapiermärkten. Ein ordentliches Einstiegsgehalt, zu dem die Betreuung von Depots, die Abwicklung von Kundenaufträgen und die Erfüllung von Buchhaltungsaufgaben leicht von der Hand gehen. Branchentreue zahlt sich für Investmentfondskaufleute aus. 4.503 Euro verdienen sie nach bis zu neun Jahren im Beruf.

Rang 8: Gleisbauer

Gutes Geld für einen starken Job: Gleisbauer errichten einzelne Gleise und komplette Schienennetze. Der Arbeitsplatz kann sogar gelegentlich unter die Erde gehen. Gleisbauer sind dem Wetter ausgesetzt und tragen ein permanentes Risiko am Einsatzort. Nicht verwunderlich, dass berufseinsteigende Gleisbauer ein Monatsgehalt von 2.872 Euro mit nach Hause nehmen. Mit Platz acht liegen Gleisbauer unter den Top 10 der bestverdienenden Ausbildungsberufe.

Rang 9: Industriekletterer

Hoch hinaus geht es für Industriekletterer im Betrieb und auf der Lohnliste. Die unterschiedlichen Aufgaben von Industriekletterern in großen Höhen und an schwer zugänglichen Stellen werden mit 2.852 Euro pro Monat entlohnt. Bei ihren gefahrvollen Einsätzen sind die Kletterer oft nur mit Seilen gesichert. Industriekletterer wirken bei Betrieben die gerüstfreie Höhenarbeiten anbieten. Sie montieren und warten Windkraftanlagen oder finden Anstellungen in der Fassadenreinigung. Körperliche Fitness ist für diesen Beruf von Vorteil. Ausdauer macht sich hingegen nicht bezahlt. Trotz langjähriger Berufserfahrung verdient Ein /-e Industriekletterer /-in nach rund neun Jahren nicht mehr als 2.910 Euro.

Rang 10: Technischer Sachbearbeiter

Technische Sachbearbeiter haben entweder eine kaufmännische Ausbildung und gutes technisches Verständnis oder umgekehrt: Sie besitzen eine technische Ausbildung mit fundiertem kaufmännischen Hintergrund. Dazu brauchen sie eine kundenorientierte, selbstständige Arbeitsweise, Fähigkeit zu Teamarbeit und Organisationstalent. Diesen Allround-Beruf vergüten Arbeitgeber mit monatlich 2.790 Euro als Einstiegsgehalt. Wer am Ball bleibt und sein Fachwissen vertieft, erarbeitet sich mit zunehmenden Berufsjahren ein stetig zunehmendes Gehalt.

Rang 11: Schiffbauer

Wie die Berufsbezeichnung richtigerweise erahnen lässt, bauen Boots- / Schiffsbauer Boote und Schiffe. Die Produktpalette reicht von Sportbooten bis hin zu Güterschiffen und Nutzfahrzeugen für Binnen- und Seeschifffahrt. Schiffbauer sind in der Lage, elektronische und andere technische Geräte und Einrichtungen in Wasserfahrzeuge zu integrieren. Auch einschlägige Wartungen und Reparaturen gehören in den Aufgabenbereich von Schiffsbauern. Neulinge im Beruf verdienen damit bereits 2.772 Euro monatlich.

Rang 12: Bankkaufmann /-frau Firmenkundenbetreuung

Bankkaufleute, die sich auf Firmenkundenbetreuung spezialisieren, freuen sich über gute Einstiegsgehälter. Sie dürfen 2.731 Euro im Monat erwarten. Dafür verantworten sie die kompetente Beratung von Geschäftskunden. Sie bereiten Kreditentscheidungen vor und nach und steuern effizienten Produktverkauf. Besonders für Firmenkunden fallen immer wieder individuelle, maßgeschneiderte Lösungen an, die der/die Bankkaufmann /-frau serviceorientiert entwickelt und veräußert. Erfahrene Firmenkundenbetreuer bekommen bei Kreditinstituten rund 4.935 Euro. Ein Beruf mit Nachhaltigkeit.

Rang 13: Purser Luftfahrt

Wer Purser/Purserette im Luftfahrtbereich werden möchte, schließt eine anerkannte Ausbildung im Luftverkehrsbereich ab. Ein /-e Purser/Purserette leitet die Kabinenbesatzung beim Bordservice und in Notfallsituationen. Er/sie führt vor dem jeweiligen Flug die Einsatzbesprechung mit den Flugbegleitern durch. Sie haben die Kenntnisse über Buchungszahlen und wissen um die Unterstützung von Fluggästen mit besonderen Bedürfnissen. Im Gegenzug verbuchen neue Purser/Purseretten ein monatliches Anfangsgehalt in Höhe von 2.709 Euro.

Rang 14: Straßenwärter

Aus dem öffentlichen Leben nicht weg zu denken ist der Beruf des/der Straßenwärters /-in. Diese Berufsgruppe kontrolliert und wartet Straßen und Entwässerungseinrichtungen. Straßenwärter überprüfen Autobahnen, Parkplätze und Grünflächen. Zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit ergreifen sie die relevanten notwendigen Maßnahmen. Als Berufsanfänger freuen sich ausgebildete Straßenwärter über einen Monatslohn in Höhe von 2.636 Euro.

Rang 15: Kachelofen-/Luftheizungsbauer

2.608 Euro beträgt das Einstiegsgehalt für frisch gebackene Ofen-/Luftheizungsbauer. Zu den täglichen Herausforderungen von Kachelofen-/Luftheizungsbauern zählen die Konstruktion von Warmluftheizungen, der Bau von Be- und Entlüftungsanlagen sowie die Montage von Kachelherden und –öfen. Die Heizungsbauer installieren außerdem Heizöl-Versorgungsanlagen und Schornsteine. Bei ihrer Arbeit verbauen sie Metalle und Kunststoffe. Sie verlegen Rohre und Luftleitungen.

Rang 16: Rohrleitungsbauer

Rohleitungsbauer schaffen vorwiegend bei Tiefbauunternehmen und in Firmen für Energie- und Wasserversorgung. Für die Verlegung und Installation von Druckleitungen erhalten Rohrleitungsbauer ein monatliches Entgelt von 2.514 Euro. Ein guter Verdienst nach einer dreijährigen Ausbildung. Dafür ist an jedem Tag tatkräftiges Anpacken gefragt bei der Herstellung von Rohrleitungssystemen für Gas, Öl, Wasser oder Fernwärme.

Rang 17: Sozialversicherungsfachangestellte

Kommunikationsstärke und Freude beim Umgang mit unterschiedlichen Menschen ist für Sozialversicherungsfachangestellte unerlässlich. Den Fachkräften obliegt die umfassende Beratung von Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Dafür verbuchen schon Neulinge im Beruf ein Monatsentgelt von 2.487 Euro. Sozialversicherungsfachkräfte kennen sich mit den Gesetzen und Regeln des Gesundheitsmarkte aus. Sie können sich spezialisieren in den Bereichen

  • Rentenversicherung,
  • Krankenversicherung,
  • Unfallversicherung,
  • landwirtschaftliche oder knappschaftliche Sozialversicherung.

Rang 18: Bankkaufmann /-frau Privatkundenbetreuung

Ausgebildete Bankkaufleute im Privatkundenbereich verdienen zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn 2.451 Euro im Monat. Sie informieren Privatkunden, in der Regel Einzelpersonen, über die gesamte Palette der verfügbaren Finanzprodukte. Dazu gehören auch die zahlreichen Formen der Geld- und Vermögensanlagen. Wer seiner Linie treu bleibt, hat gute Aussichten, im Bereich Privatkunden bei einer Bank nach sechs bis neun Jahren Berufserfahrung 3.988 Euro jeden Monat einzustreichen.

Rang 19: Patentanwaltsfachangestellte

Auf dem vorletzten Platz der Top 20 Gehälter für Ausbildungsberufe residieren Patentanwaltsfachangestellte. Sie helfen, gewerbliche Schutzrechte zu überwachen. Dabei kontrollieren sie die zugehörigen Gebührenein- und –auszahlungen. Interessenten für diesen Beruf bewerben sich bei Patentanwaltskanzleien, beim Deutschen Patent- und Markenamt oder beim Bundespatentgericht. Nach der anerkannten Ausbildung erwartet die Patentanwaltsfachangestellten ein Entgelt in Höhe von 2.425 Euro.

Rang 20: Schifffahrtskaufmann /-frau

An Land, nicht zu Wasser, sind Schifffahrtskaufleute für Transporte von Gütern auf Seeschiffen verantwortlich. Sie garantieren mit vorbereitender Organisationsarbeit den störungsfreien Ablauf von Lade- und Löscharbeiten in Hafenanlagen. Kaufleute in der Schifffahrt spezialisieren sich auf Linien- oder Trampfahrten. 2.385 Euro verbuchen geprüfte Schifffahrtskaufleute am Start ihres Berufslebens auf dem Gehaltskonto.

Weiterführende Infos zum Thema:

Einstiegsgehalt Bürokaufmann/Bürokauffrau – das verdient man nach der Ausbildung

Einstiegsgehalt als Kaufmann/-frau im Einzelhandel nach der Ausbildung

Das Einstiegsgehalt Industriemechaniker nach der Ausbildung

Einstiegsgehalt Zahnmedizinischer Fachangestellter nach der Ausbildung