News

In diesen 10 Berufen verdienst Du am höchsten

Du möchtest wissen, in welchem Beruf Du richtig viel Geld verdienen kannst? Die folgende Rangliste zeigt Dir, welche Berufsgruppen vom finanziellen Standpunkt aus sehr lukrativ sind. Man mag annehmen, dass Ärzte oder Investmentbanker die ersten Plätze der Rangliste belegen. In diesem Zusammenhang ist wichrig zu erwähnen, daß die Höhe des Gehalts abhängig ist von der Region, Bildungsgrad, Ausbildung, Firmengröße und einige weitere Faktoren. Die Gehaltsspanne in den meisten Berufen kann daher sehr weit auseinanderliegen. Sogar unter Kollegen, die den identischen Beruf ausüben, kann die Gehaltshöhe unterschiedlich ausfallen.

Auf dem ersten Rang stehen die Unternehmensberater:

1. Unternehmensberater/in

Als Unternehmensberater/in kann mit einem Jahres-Einstiegsgehalt von 35.000 Euro bis 60.000 Euro rechnen. Die Gehaltshöhe richtet sich nach der Unternehmensgröße. So verdient man als Unternehmensberater in einer großen Managementberatung bis zu 300.000 Euro pro Jahr.

2. Vorstand und Geschäftsführer/in

Auch als Geschäftsführer/in oder Vorstandsmitglied hängt das Einkommen vom Unternehmen ab. Die Gehälter für den Vorstand und den Chef in einem Unternehmen mit einem Umsatz von 25 bis 50 Millionen Euro betragen jährlich rund 234.000 Euro.

3. Politiker/in

Das monatliche Einkommen eines Bundestagsabgeordneten setzt sich aus einer Diät von rund 7.660 Euro und einer Entschädigung von zirka 3.970 Euro zusammen. Nach Mandatende entfällt zwar die Diät, aber dieselbe Summe bekommt der ehemalige Abgeordnete als Übergangsgeld. Laut Bund der Steuerzahler erhalten Bundesminister ein Monatsgehalt von etwa 12.800 Euro.

4. Jurist/in

Bei Juristen richtet sich das Einkommen danach, ob sie in der Wirtschaft tätig sind oder als Staatsanwalt, Richter, Notar oder Anwalt arbeiten. In einer kleinen Kanzlei beträgt das Einstiegsgehalt mindestens 26.000 Euro, maximal 39.000 Euro jährlich. Juristen in einer großen Wirtschaftskanzlei verdienen am Anfang bis zu 100.000 Euro. Darin ist noch nicht die Erfolgsbeteiligung eingerechnet. Wer in einer Kanzlei arbeitet, die international tätig ist, kann teilweise mit einem Jahresgehalt von 700.000 Euro rechnen.

5. Private-Equity-Manager/in und Investmentbanker/in

Diese Berufsgruppe verdient anfangs bereits über 150.000 Euro. Mit gehobener Position und Boni ist ein Jahresgehalt von über 300.000 Euro möglich.

6. Vertrieb und Marketing

In diesem Bereich ist die Spanne der Jahreseinkommen sehr groß. Fachkräfte können 20.000 Euro, aber auch 200.000 Euro verdienen. Dies ist abhängig vom Unternehmen. Nach einer Studie von Kienbaum beträgt der durchschnittliche Jahresverdienst eines Vertriebsleiters rund 135 000 Euro und eines Marketingleiters 119.000 Euro.

7. Ingenieur/in

Laut Erhebung des CRF-Institutes bekommen Ingenieure als Einstiegsgehalt 40.000 Euro bis 44.000 Euro jährlich. Ein Ingenieur in einer leitenden Position kann bis zu 153.000 Euro verdienen.

8. Chemiker/in

Pharmazeuten und Chemiker können mit einem Einstiegsgehalt bis 48.000 Euro rechnen und mit Doktortitel mit rund 58.000 Euro. Wie der Verband VAA aussagt, liegt das Jahreseinkommen einer Fachkraft mit zehnjähriger Berufserfahrung und einem Alter von vierzig Jahren bei 90.000 Euro. Das Jahresgehalt eines Laborleiters beläuft sich zwischen 123.000 Euro und 164.000 Euro.

9. Arzt/Ärztin

Rund 84.000 Euro bekommen Fachärzte als Einstiegsgehalt in Kliniken. Chefärzte verdienen im Durchschnitt 266.000 Euro pro Jahr und das Jahresgehalt von Oberärzten beträgt 116.000 Euro.

10. IT-Experte/-in

IT-Fachleute und Programmierer erhalten , laut einer Studie von Kienbaum, rund 64.000 Euro jährlich. Führungskräfte in der IT-Branche können mit einem Jahresgehalt von 111.000 Euro rechnen und ein IT-Manager bekommt etwa 117.000 Euro. 133.000 Euro Jahreseinkommen bekommt ein Leiter im Bereich Organisation und Informationsverwaltung.

Quelle: Wirtschaftswoche

Weiterführende Infos zum Thema:

Das sind die besten Städte für Ihre Karriere!

20 Tipps für eine erfolgreiche Gehaltsverhandlung

Fünf Tricks für mehr Gehalt

Kollege mehr Gehalt, obwohl weniger qualifiziert

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar