News

Lehrergehalt – die Lehrer treibt es auf die Straße

Im Januar zog es circa vierhundert Lehrer aus fünfzig Berliner Schulen auf die Straße. Grund: Das Lehrergehalt im Allgemeinen. Im Besonderen fühlen sich darüber die angestellten Lehrer gegenüber ihren verbeamteten Kollegen als unterbezahlt, beträgt doch die Differenz zwischen dem Lehrergehalt eines Angestellten gegenüber dem eines Beamten nicht selten 500 bis 600 Euro netto!

Lehrergehalt – große Unterschiede in den Bundesländern

Für junge Lehrer kann sich ein Umzug nach erfolgreich abgeschlossenem Studium durchaus lohnen. Das Lehrergehalt variiert je nach Bundesland nämlich oftmals erheblich. So kann ein Musiklehrer als Beamter in Baden-Württemberg problemlos 3.300 Euro netto verdienen, wohingegen sich der angestellte Kollege in Berlin mit durchschnittlich 600 Euro weniger begnügen muss. Diese recht große Kluft ist zum einen auf die Tatsache zurückzuführen, dass Lehrer in Hamburg und Baden-Württemberg wesentlich mehr verdienen, als in Berlin, dem Schlusslicht in Sachen Lehrergehalt. Zum anderen können sich beamtete Lehrer in jedem Bundesland über ein höheres Lehrergehalt freuen, als ihre angestellten Kollegen. Somit verdient ein angestellter Lehrer in vierzig Berufsjahren ungefähr 100.000 Euro weniger, als ein verbeamteter Lehrer.

Lehrergehalt – gerecht ist anders

So sehen das zumindest die Lehrer, und somit gibt es gar nicht mehr so viele junge Menschen, die das Studium auf sich nehmen. Im Gegensatz zum Lehrergehalt, verdient es sich in vergleichbaren Berufen wesentlich besser und einfacher. Das Lehrergehalt ist und bleibt ein recht hart verdientes Salär. Stressig geht es zu im Lehrerjob. Immer mehr Lehrer leiden irgendwann in ihrem Berufsleben an psychischen Erkrankungen, allen voran das Burn-out. Das ist ein Lehrergehalt keineswegs wert.
So entscheiden sich immer mehr junge Menschen für andere, weitaus zukunftsträchtigere Studiengänge, die - erfolgreich beendet – in ein Berufsleben mit weniger Stress und mehr Gehalt führen. Ein Bachelor Titel führt in der Wirtschaftsbranche wesentlich schneller zu mehr Geld, als sich ein Lehrer, in dessen Berufsleben pubertierende Jugendliche die Hauptrolle spielen, über ein sattes Lehrergehalt freuen kann. Zumindest stehen die Lehrer mit ihrer Forderung nach mehr Lehrergehalt nicht alleine. Mehr Geld, danach streben viele Deutsche in 2013. Lehrer, die ihren Beruf zugleich als eine Berufung sehen, werden sich sicherlich nicht wegen dem eher knappen Lehrergehalt von ihrem Traumjob verabschieden wollen.

Weiterführende Infos zum Thema:

Gehalt Lehrer / in Erwachsenenbildung

Gehalt Berufsschullehrer

Gehalt Gymnasiallehrer

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar