News

Partnerbörse: Arbeitsplatz

Passend zum Valentinstag dreht sich auch bei uns alles um Liebe und Partnerschaft. Während sich die einen gemäß dem Leitsatz "Keine Liebe im Büro" generell von den Kollegen privat bzw. körperlich fernhalten, sind viele andere der Liebe am Arbeitsplatz gegenüber gar nicht mal so abgeneigt. So kam in einer Studie raus, dass sich jeder Vierte bereits am Arbeitsplatz verliebt hat. Jeder zweite habe zudem kein Problem damit, sich in der Firma zu verlieben.

Eine solche Liaison hat Vor- und Nachteile. So ist es von Vorteil, ähnliche berufliche Interessen sowie ein ähnliches Bildungsniveau zu haben, eventuell im selben Beruf zu arbeiten oder zumindest in derselben Branche. Das sorgt für Gesprächsstoff. Außerdem lernt man sich, zumindest wenn man in derselben Abteilung arbeitet, sehr gut kennen, teilt viel Zeit miteinander. Das verbindet und macht aus dem Arbeitsteam schnell auch ein privates. Ein Grund, weswegen Partnerschaften, die am Arbeitsplatz entstehen, viel länger halten als solche, die sich im Urlaub oder in der Disco entwickeln.

Einer der größten Nachteile kommt dann zum Vorschein, wenn die Liebe scheitert: Es ist nahezu unmöglich, sich effektiv aus dem Weg zu gehen. Außerdem sind Liebeleien gern Ziel von Tratsch und Lästereien und im dümmsten Fall kann es zum Vorwurf der Vetternwirtschaft kommen, wenn beispielsweise der Mann Vorgesetzter seiner Frau/ Freundin ist und die Frau eine Beförderung erhält. Dies kann schnell zu Unmut bei den Kollegen führen, die sich nicht gerecht behandelt fühlen. Egal, ob sie sich die Beförderung verdient hat, oder nicht.

Neben Freundeskreis und Ausbildungsstelle ist der Arbeitsplatz die drittwichtigste Partnerbörse der Deutschen. Bis zu 35 Prozent aller Ehen bahnen sich hier an. Einiges gilt es jedoch zu beachten: Gerade in der Anfangszeit sollte man sich neutral verhalten und nicht direkt durchblicken lassen, dass man eine Beziehung miteinander führt. Sollte sich nach einigen Monaten abzeichnen, dass es wirklich ernst ist, kann die Partnerschaft noch immer offiziell gemacht werden. Zudem darf die Leistung keinesfalls leiden.

Und apropos Leistung: Experten empfehlen, bei akutem Stress am Arbeitsplatz einfach mal zu flirten, denn das hebt die Laune und verbessert so die Arbeitsleistung.

Quellen: Karrierebibel, Medhost Online

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar