News

VW und Infineon erhöhen Bezüge - Zahnärzte und IG BCE verhandeln

Während der drohende Lokführerstreik in aller Munde geht, ist das Thema Lohn und Gehalt auch in anderen Branchen aktuell. Die wichtigsten Verhandlungen und Erfolge der letzten Tage gibt’s hier im Überblick:

VW erhöht Löhne und Gehälter

Gute Nachrichten gibt es von Volkswagen in Wolfsburg. Der Autobauer gab bekannt, dass die Beschäftigten zum 1. Mai 3,2 Prozent mehr Geld erhalten. Für den Zeitraum von Februar bis Ende April gibt’s zudem eine einmalige Sonderzahlung von einem Prozent ihres Jahresgrundgehaltes, mindestens jedoch 500 Euro.

Die rund 100.000 Beschäftigen profitieren damit von der aktuell sehr guten Wirtschaftslage.

Quelle:http://www.welt.de

Mehr Geld für Zahnärzte

Eine deutliche Erhöhung der Bezüge haben Anfang der Woche die Zahnärzte gefordert. Der Verband deutscher Zahnärzte fordert eine Erhöhung der Honorare um satte 69 Prozent. Im Zuge dessen soll die gesamte Gebührenordnung angepasst werden. Den seit Jahren steigenden betriebswirtschaftlichen Kosten müsse hierbei Rechnung getragen werden. Sie sollen künftig in die Honorare mit einfließen.

Der Start der Verhandlungen soll noch in diesem Monat erfolgen.

Quelle: http://www.focus.de

Infineon zieht Lohnerhöhung vor

Auch Infineon kündigte aufgrund guter Geschäfte Lohn- und Gehaltserhöhungen an, und das zwei Monate früher als zuvor geplant. Die gut 5000 Beschäftigten an den verschiedenen Standorten erhalten zwischen 2 und 2,7 Prozent mehr Geld.
Am Standort Dresden, wo die Löhne und Gehälter besonders niedrig sind, gibt es zudem eine Sonderzahlung von 126 Euro. Bereits im vergangenen September hatte Deutschlands größter Chiphersteller eine Sonderprämie an alle Mitarbeiter ausgezahlt. Diese betrug 500 Euro.
Nach einem sehr guten letzten Quartal korrigierte man gleichzeitig die Erwartungen und Ziele für 2011 nach oben. Infineon profitiert derzeit von einem Autoboom in China. Dort seien aktuell besonders teure und gut ausgestattete Modelle gefragt, in denen hochwertige Chips eingebaut werden.

Quelle: http://de.reuters.com

IG BCE fordert mehr Lohn

Damit der Aufschwung auch bei den Beschäftigten der Chemiebranche ankommt, fordert die Gewerkschaft IG BCE zwischen 6 und 7 Prozent mehr Geld für die Mitarbeiter.
Der neue Tarifvertrag soll erst einmal ein Jahr und für alle 1900 Chemiebetriebe gelten. Die Verhandlungen starten Mitte des Monats.

Quelle: http://www.igbce.de

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar