News

Was verdient eigentlich Jeanette Biedermann?

Jeanette Biedermann verdient als Schauspielerin nicht schlecht. Die am 22. Februar 1981 in Berlin geborene Sängerin und Schauspielerin spielt in der TV-Serie „Anna und die Liebe“ und kassiert pro Folge eine Gage von 5.000 Euro.

Jeanette Biedermann Gehalt mit Kamm, Schere, Tanz und Akrobatik

So begann Jeanette ihren beruflichen Weg. Bereits als Fünfjährige verdiente Jeanette Biedermann Gehalt in dem staatlichen Kinderzirkus Lilliput. Überhaupt stand für die kesse Berlinerin früh fest, dass Tanz, Gesang und Schauspielkunst ihr Ding sind. Mit zehn Jahren nahm sie an Karaoke-Shows teil. Dennoch lief alles erst einmal auf einen „normalen“ Beruf hinaus, denn Jeanette erlernte nach der Schule das Friseurhandwerk. Kein geringerer als Promifriseur Udo Walz zahlte Jeanette Biedermann Gehalt. Bei ihm absolvierte sie in Berlin ihre Ausbildung.

Jeanette Biedermann Gehalt als Sängerin und Schauspielerin

Jeanette Biedermann ist ein echtes Multitalent. Sie wollte seit ihrer frühen Jugend hoch hinaus und nutzte jede Chance. So nahm sie 1999 an einem von der "Bild"-Zeitung arrangierten Schlagerwettbewerb teil. Damals 18-jährig performte Biedermann einen absoluten Klassiker von Marianne Rosenberg und setzte sich mit dem Ohrwurm "Er gehört zu mir" gegen 270.000 Mitstreiter durch. Im März 1999 veröffentlichte die soeben zur "Schlager-Königin" gekrönte Jeanette Biedermann dann mit „Das tut unheimlich weh“ ihre erste Single. Einen Monat später bereits verdiente Jeanette Biedermann Gehalt in der RTL-Soap GZSZ (Gute Zeiten, Schlechte Zeiten), wo sie die Rolle der "Marie Balzer" mimte. Fortan summierte sich das Gehalt von Jeanette Biedermann aus Schauspielerei und Sangeskunst, denn neben ihren TV-Auftritten brachte sie mit „Go Back“ Single Nummer zwei heraus und schaffte es damit in den deutschen Single-Charts immerhin auf Platz 8. In 2000 erschien dann das Album „Enjoy“, mit dessen Erfolg das Gehalt von Jeanette Biedermann einen weiteren Aufschwung verzeichnete.

Freuen konnte sich die Berlinerin unter anderem über den „Silbernen Otto 2000“, der ihr von der Zeitschrift „Bravo“ verliehen wurde. 2001 gesellte sich der „Echo“ hinzu, den Jeanette Biedermann sich als erfolgreichste deutsche Sängerin einheimsen konnte, gefolgt von der „Goldenen Kamera“, die die Schauspielerin und Sängerin sich in 2004 in die Wohnzimmervitrine stellen durfte. Eine Zeit lang verdiente Jeanette Biedermann Gehalt als Jury-Mitglied in der TV-Show „Stars auf Eis“. Seit 2008 ist die Schauspielerin nun schon in „Anna und die Liebe“ zu sehen.

Jeanette Biedermann Gehalt mit Jeanskollektion

Vielseitig ist die Künstlerin wirklich. Für das bekannte Jeanslabel „Jeans Fritz“ brachte sie sogar eine eigene Kollektion heraus. Jeanette Biedermann steht auf Denim und zwar vorzugsweise im Röhren- oder Boyfriend-Style. Dass für Jeanette Biedermann Gehalt allerdings nicht alles ist, beweist ihr Engagement für das Deutsche Rote Kreuz, als dessen Botschafterin sie ehrenamtlich bereits seit über 10 Jahren unterwegs ist. Ihr Einsatz zahlte sich aus, denn mit knapp 30 Jahren verlieh ihr Christian Wulff das Bundesverdienstkreuz, eine Auszeichnung, auf die Jeanette Biedermann zu Recht stolz ist und die sie zu weiteren Hilfsprojekten mit dem DRK anspornt! So ehrgeizig die Berlinerin ihren beruflichen Weg verfolgt, für einen guten Zweck verzichtet Jeanette Biedermann auf Gehalt.

Weiterführende Infos zum Thema:

Was verdient eigentlich Lena Meyer-Landrut?

Was verdient eigentlich Sido?

Was verdient eigentlich Bushido?

Was verdient eigentlich Katy Perry?

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar