News

Was verdient eigentlich Warren Buffett?

Nötig hat Warren Buffett Gehalt nicht mehr. Der am 30. August 1930 in Omaha (Nebraska) geborene US-Amerikaner und guter Freund von Bill Gates weiß seine Dollar ebenso gut zu mehren, wie der Microsoft-Gründer. In der Liste der reichsten Menschen der Welt nimmt Warren Buffett Gehalt Platz drei ein und liegt damit direkt hinter Gates. Warren Edward Buffetts Gehalt, besser gesagt, sein Vermögen beläuft sich auf circa 50 Milliarden US Dollar. Der Großinvestor und Unternehmer Warren Buffett ist bekannt für seinen geschäftlichen Spürsinn und sein begabtes Händchen für lukrative Investments. Dabei übt sich Buffett in Bescheidenheit, spendet lieber, als dass er ausgibt. Vor einigen Jahren hat er zusammen mit Gates sogar die Top-Milliardäre aufgerufen, die Hälfte ihres Vermögens für gute Zwecke zur Verfügung zu stellen. Das Gehalt Warren Buffetts beträgt lediglich 100.000 US Dollar pro Jahr. Warren Buffett verdient dieses Gehalt bereits über 30 Jahre als Boss der Investmentholding Berkshire Hathaway.

Warren Buffett Gehalt plus Zulagen

Warren Buffett verdient allerdings nicht nur besagte 100.000 USD pro Jahr. Ein wenig mehr darf es schon sein. Zum einen bekommt Warren Buffet Gehalt, zum anderen lässt er sich seine Aufwendungen bezahlen. Alleine seine persönliche Sicherheit schlägt mit 350.000 USD zu Buche. Zudem bezog Warren Buffet Gehalt in Höhe von 75.000 USD von der Washington Post, in deren Verwaltungsrat er bis vor zwei Jahren mitwirkte. Trotz seines Reichtums ist Warren Buffett ein eher sparsamer Mensch, der sich mehr als einmal über die Geldgier von Top-Managern mokiert hat. Es kann nicht sein, dass Manager absahnen, obwohl sie Unternehmen in die Pleite wirtschaften, so Warren Buffetts Kritik.

Warren Buffett Gehalt mit Textilfirma

In den 60er-Jahren begann Warren Buffet Gehalt in Millionenhöhe zu scheffeln. Damals hatte er den richtigen Riecher, als er Berkshire Hathaway, ein kleines Textilunternehmen übernahm, das er im Laufe der Jahre durch clevere Investitionen zum Weltunternehmen ausbaute. Für Anleger gilt Warren Buffett seither fast als Kultfigur. Sein einmaliges Gespür, das große Geld verdienen zu können, bescherte ihm seinen späteren Spitznamen „Orakel von Ohama“. Berkshire Hathaway erwirtschaftete in 2012 einen Gewinn von 13 Milliarden US Dollar und konnte damit den Vorjahresprofit von acht Milliarden nicht nur überzeugend bestätigen, sondern beachtlich toppen. Angesichts dieser Zahlen kann man verstehen, dass Gehalt Warren Buffett längst nicht mehr wichtig ist. Sein Vermögen arbeitet für sich und mehrt sich täglich, ohne dass Buffett viel dazu tun muss.

Warren Buffett hat allerdings nie den Biss verloren. Bereits vor zwei Jahren kündigte er an, erneut auf Firmenjagd gehen zu wollen. Sein Imperium ist noch lange nicht am Ende und das Gehalt von Warren Buffett wird sich trotz seiner Bescheidenheit fast automatisch weiter erhöhen. Dieser Mann kann gar nicht anders, ist er doch dafür bekannt, dass er seit seinen geschäftlichen Anfängen immer Renditen jenseits der 20-Prozent-Marke jährlich erwirtschaftet hat. Diese Konstanz entbehrt ihresgleichen und zeigt, dass es Talente nicht nur auf der Showbühne gibt, sondern auch im Wirtschafts- und Investmentbereich gewisse Begabungen durchaus auf grüne Zweige führen. Warren Buffett verdient gutes Geld aber auch ehrliche Anerkennung für sein Lebenswerk.

Weiterführende Infos zum Thema:

Was verdient eigentlich Bill Gates?

Was verdient eigentlich Mark Zuckerberg (Gehalt Zuckerberg)?

Was verdient eigentlich Karl Albrecht?

Das Manager Gehalt von Severin Schwan

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar