News

Was verdient man bei Bosch?

Was verdient man bei Bosch?

Die Robert-Bosch-Gruppe beschäftigt in Deutschland rund 107.000 Mitarbeiter und weltweit sind etwa 281.000 Menschen in diesem Unternehmen beschäftigt (Stand: 2013). Die Geschäftsbereiche umfassen die vier Sektoren Mobility Solutions, Industrial Technology, Energy and Building Technology und Consumer Goods. Im Jahre 2013 erzielte das Unternehmen in Deutschland einen Umsatz von rund 12,1 Milliarden Euro. Robert Bosch gründete 1886 das Unternehmen, das zunächst eine „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ war. Die erste Fabrik wurde 1901 in Stuttgart gebaut und die zweite folgte im Jahre 1909. Das Unternehmen vergrößerte sich rasant, denn bereits 1905 entstand ein Produktionsstandort in Paris und 1912 folgte ein weiterer in New York.

Die Produktion bestand zuerst ausschließlich aus magnetelektrischen Zündanlagen und später erweiterte sich die Herstellung auf elektrische Teile für Kraftwagen. Die Herausforderung lag um 1902 in der Entwicklung besserer Zündungen für Automobile, denn damals waren diese nicht zuverlässig und deshalb konnten nur kurze Strecken gefahren werden. Dank der Idee Gottlob Honolds wurde die Zündkerze von Bosch erfunden. Eine weitere Erfindung von Bosch ist die Lichtmaschine, die Strom erzeugt und somit Licht ans Auto brachte.

Ab dem Jahre 1925 wurde nicht nur für die Automobilindustrie produziert, sondern Bosch stellte Produkte verschiedener Bereiche her, beispielsweise Elektrowerkzeuge und Hausgeräte.

Nach dem zweiten Weltkrieg ging es zunächst um den Wiederaufbau und 1960 wurde das Unternehmen in selbstständige Unternehmensbereiche eingeteilt.

Die heutigen Geschäftsbereiche sind folgende:

  • Mobility Solutions – Gasoline Systems, Diesel Systems, Chassics Systems Control, Electrical Drives, Starter Motors and Generators, Car Multimedia, Automotive Steering, Automotive Aftermarket und Automotive Electronics
  • Consumer Goods – Power Tools (Elektrowerkzeuge und Zubehör) und Household Appliances (Hausgeräte)
  • Industrial Technology – Packaging Technology (Gesamtlösungen für Prozess- und Verpackungstechnik) und Drive and Control Technology (Steuerungs- und Antriebstechnologien)
  • Energy and Building TechnologySecurity Systems (Produkte, Lösungen und Dienstleistungen für Sicherheit und Kommunikation), Thermotechnology (ressourcenschonende Warmwasserlösungen und Heizungsprodukte), Power Tec (Entwicklung und Vertrieb von leistungselektronischen Komponenten für die Nutzung von regenerativer Energie), Energy and Building Solutions (Dienstleistung, um Energieeffiziens gewerblicher Gebäude zu steigern)

Robert Bosch – ein vorbildlicher Unternehmer

Der Gründer Robert Bosch folgte einem Motto, das er ebenso bei der Mitarbeiterführung anwendete. Es lautete „Sei Mensch und ehre Menschenwürde“ – Robert Bosch galt als Vorbild für Menschenführung.

Bereits 1915 unterstützte er mit einer hohen Geldsumme den Bau eines Krankenhauses, das homöopathisch ausgerichtet war. Aufgrund des zweiten Weltkrieges konnte allerdings lediglich ein Aushilfskrankenhaus errichtet werden. 1940 wurde das homöopathische Krankenhaus eröffnet, das auch heute noch den Namen Robert-Bosch-Krankenhaus trägt.

Ebenfalls setzte er sich für bessere Bildung ein und errichtete 1910 eine Stiftung für die Unterstützung von Forschung und Lehre, mit der die Universität gefördert wurde.

Engagement und Verantwortung bei Bosch

Bosch handelt nach verschiedenen Werten, die teilweise noch auf den Gründer zurückgehen und andere haben sich im Laufe der Zeit gewandelt oder entwickelt:

  • Ertragsorientiertes Handeln, um die Zukunft des Unternehmens und die gemeinnützigen Pläne der Robert Bosch Stiftung zu sichern
  • Verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln im Hinblick auf Umwelt und Gesellschaft
  • Konsequentes Verfolgen der Unternehmensziele
  • Offene Kommunikation wichtiger Themen, damit ein vertrauensvolles Zusammenarbeiten möglich wird
  • Fairness gegenüber Mitarbeitern und Geschäftspartnern
  • Versprechen werden stets gehalten und vom Unternehmen als Pflicht angesehen, Zusagen einzuhalten
  • Das Unternehmen Bosch setzt sich für den Klima- und Umweltschutz ein und investiert viel in die Forschung und Entwicklung von Technologien, mit denen Energie und Ressourcen gespart werden können. Ein anderes Wachstumsfeld ist die grüne Technologie für mehr Energieeffizienz.

    Die Bosch-Gruppe unterstützt verschiedene Projekte und Einrichtungen, unter anderem diese:

    • Bosch unterstützt „Jugend forscht“
    • Die Stiftung fördert jedes Jahr mehr als 800 Projekte in den Bereichen Kultur, Gesellschaft, Bildung, Gesundheit, Wissenschaft und Völkerverständigung
    • Bosch finanziert Stiftungslehrstühle an deutschen, chinesischen und amerikanischen Universitäten
    • Das Unternehmen gründete in vielen Ländern Stiftungen, die der Finanzierung von Sozial- und Bildungsprojekten dienen

    Bosch als Arbeitgeber

    Das Mitarbeiter-Engagement umfasst die Bereiche Volunteering, Hilfe für Kinder und Auszubildenden-Austausch. Ehrenamtliches Engagement der Mitarbeiter wird vom Unternehmen unterstützt. So gibt es Umweltprojekte, bei denen die Mitarbeiter mitwirken können, beispielsweise in Indien beim Schutz des Wasserreservoirs. 1990 starteten Mitarbeiter von Bosch eine Initiative, die sich für Kinder einsetzt, unter anderem in Mexiko, China und Malaysia. Ehemalige und aktive Mitarbeiter sind dort ehrenamtlich aktiv. Auch Spenden werden gesammelt, die zu hundert Prozent den Projekten zukommen. 2012 startete ein Austauschprogramm für Auszubildende. Lehrlinge bei Bosch in Waiblingen können sechs Wochen lang in Thailand arbeiten, wo ein neuer Standort erbaut wird und mit Kollegen aus Thailand zusammengearbeitet wird.

    Bei Bosch wird sich für Chancengleichheit eingesetzt, die für beide Geschlechter, jede Generation und alle Nationalitäten gilt. Ebenso ist es für das Unternehmen selbstverständlich, dass Menschen mit Behinderungen in den Berufsalltag integriert werden.

    Das Unternehmen arbeitet zudem daran, Arbeitsplätze flexibler zu gestalten, um Work-Life-Balance zu schaffen. Das Ziel ist eine Ergebniskultur, sodass die Präsenz der Mitarbeiter weniger wichtig wird und die Arbeitsergebnisse im Fokus stehen.

    Ausbildung und Berufe bei Bosch

    Bosch bietet Absolventen eines Studiums zwei Programme für den Einstieg ins Berufsleben an:

    • Junior Managers Program Das Programm richtet sich an einen Karriereweg in der Führungsebene und dauert 18 bis 24 Monate, wobei verschiedene Abteilungen und Bereiche des Unternehmens durchlaufen werden, unter anderem findet ein Aufenthalt im Ausland statt.
    • Graduate Specialist Program Dieses Programm ist für die Vorbereitung von Fachspezialisten gedacht und dauert ebenfalls 18 bis 24 Monate, wobei verschiedene Abteilungen und Bereiche durchlaufen werden und an Workshops und Seminaren teilgenommen wird.

    Bei Bosch können Studenten und Schüler Praktika absolvieren. Weiterhin werden etwa dreißig Ausbildungen im IT-Bereich und in kaufmännischen und technischen Bereichen angeboten. Unter anderem sind diese Ausbildungen möglich:

    Außerdem gibt es verschiedene Studiengänge für ein dreijähriges duales Studium, beispielsweise:

    • Betriebswirtschaft
    • Business Administration
    • Handel
    • Industrie
    • International Business
    • Soziale Arbeit
    • Elektrotechnik
    • Maschinenbau
    • Wirtschaftsingenieurswesen
    • und weitere Studiengänge

    Auch kooperative Studiengänge werden von Bosch angeboten, bei denen ein Beruf praktisch erlernt wird und zusätzlich im Bachelor-Studium Wissen erweitert wird. Am Schluss ist man im Besitz von zwei Fachabschlüssen.

    Weiterhin können folgende Berufe bei Bosch ergriffen werden:

    • Big Data Consultant
    • Software Architect
    • Software Developer
    • ASIC-Entwickler /-in für digitale Schaltungen
    • ASIC-Layout-Entwickler /-in
    • Elektroniker /-in für Sicherheitstechnik
    • Entwicklungsingenieur /-in
    • Entwicklung und Konstruktion von Verbindungstechnik
    • Einkäufer /-in
    • Arbeits- und Umweltschutzfachkraft
    • und weitere Berufe

    So sehen die Gehälter bei Bosch aus

    Als Praktikant erhält man im Durchschnitt eine Vergütung von 1457 Euro monatlich. Die Vergütung für ein Forschungsingenieur Praktikum liegt bei 2.819 Euro pro Monat.

    Ein Softwareentwickler kann mit einem Jahresgehalt von 67.667 Euro rechnen. Als Projektmanager verdient man bei Bosch rund 68.750 Euro jährlich und ein Senior Manager bekommt im Durchschnitt 101.667 Euro pro Jahr.

    Das Jahresgehalt eines Produktmanagers beläuft sich auf etwa 73.333 Euro und als Director verdient man im Jahr rund 128.333 Euro. Als Forschungsingenieur bekommt man rund 65.194 Euro Jahresgehalt.

    Quellen:

    Firmenseite Bosch: www.bosch.de

    Gehälter: www.glassdoor.de

    Weiterführende Infos zum Thema:

    Wie ist das BASF Gehalt?

    Wie ist das K+S Gehalt?

    Wie ist das Siemens Gehalt?

    Was zahlt Thyssen-Krupp?

    Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
    Nein Danke
    Alles klar