News

Weiterbildung - Chance für die Karriere

Die Gründe, welche eine Weiterbildung rechtfertigen, sind vielfältig. Dazu gehört beispielsweise eine drohende oder bereits bestehende Arbeitslosigkeit, oder aber, um sich neuen Märkten und neuen Berufsfeldern zu öffnen.

Auch für Arbeitnehmer, die bereits in einem festen Arbeitsverhältnis stehen, kann eine Weiterbildung interessant sein. Sei es, um sich für eine höhere Stelle und somit auch mehr Geld zu qualifizieren, um das Unternehmen zu wechseln oder um sich auf eine mögliche Selbstständigkeit vorzubereiten.

Diverse Print- und Online-Publikationen unterscheiden bis zu sieben verschiedene Kategorien der Weiterbildung. In einer kleinen Serie gehen wir in den folgenden Tagen auf die verbreitetsten Möglichkeiten, etwas an seiner beruflichen Laufbahn zu verändern oder zu verbessern, ein: Die Fortbildung, die Umschulung, das Fernstudium und das Erwerben von Zusatzqualifikationen.

Eine Studie aus dem vergangenen Jahr hat ans Licht gebracht, dass viele Deutsche Weiterbildungen eher unnötig finden und sich selbst bereits für gut genug halten. Das sei einer der Hauptgründe dafür, dass es über die Hälfte der Beschäftigten Deutschlands nicht einmal in Erwägung zieht, sich in irgendeiner Form weiterzubilden.

Dabei liegen die Vorteile auf der Hand: Wer sich mehr Wissen aneignet, also besser qualifiziert, hat gute Aussichten auf einen besser bezahlten Arbeitsplatz und senkt gleichzeitig das Risiko einer drohenden Arbeitslosigkeit.

Quelle: Wikipedia

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar