Gehaltsdatenbank mit 2 Mio Einträgen Über 200.000 aktuelle Stellenangeboten

×

Gehalt Kraftfahrzeugmechaniker / in

Datenbasis: 282  Datensätze aus 2014/2015

Kraftfahrzeugmechaniker / in:

1. Gehalt

Ein Kraftfahrzeugmechaniker verdient in Deutschland durchschnittlich 2.004 €, basierend auf 282 Datensätzen. Die Bruttomonatsgehälter starten bei 1.348 € und können teilweise bis zu 3.144 € pro Monat betragen.

Die regionalen Einflüsse machen sich auch für den Kraftfahrzeugmechaniker bemerkbar. Während die Bezüge in den nördlichen Bundesländern, hier zum Beispiel in Schleswig-Holstein bei etwa 2.354 € liegen, kann man in Baden-Württemberg auf ein monatliches Durchschnittsgehalt von 2.259 € kommen. Dem häufig höheren Gehalt in den südlichen Bundesländern stehen aber in der Regel auch höhere Lebenshaltungskosten im Süden Deutschlands gegenüber.

Kraftfahrzeugmechaniker Gehalt im Detail nach Alter :

  • 25 Jahre = 1.912 Euro brutto
  • 30 Jahre = 1.962 Euro brutto
  • 35 Jahre = 2.153 Euro brutto
  • 40 Jahre = 2.251 Euro brutto
  • 45 Jahre = 2.424 Euro brutto
  • 50 Jahre = 2.381 Euro brutto

Monatsgehalt nach Firmengröße:

  • bis 500 Mitarbeiter = 1.958 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 2.646 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 2.689 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Wer eine Ausbildungsstelle zum /zur Kraftfahrzeugmechaniker /-in sucht, der wird heute nicht mehr fündig, denn diese Ausbildung wird seit 2003 nicht mehr angeboten. An ihre Stelle rückte die Ausbildung zum /zur Kraftfahrzeugmachatroniker /in. Bereits die Ausbildung zum /zur Kraftfahrzeugmechaniker /-in war eine klassische, duale Ausbildung – und auch der Nachfolger ist eine duale Ausbildung.

Sie wird mit mehreren Schwerpunkten angeboten:

  • Karosserietechnik
  • Motorradtechnik
  • Nutzfahrzeugtechnik
  • Personenkraftwagentechnik
  • System- und Hochvolttechnik

Mehr Informationen zur Ausbildung als Kraftfahrzeugmechatroniker /-in.

3. Studium

Nach der Ausbildung zum /zur Kraftfahrzeugmachatroniker /in kann eine Weiterbildung zum /zur Meister /-in angeschlossen werden – oder ein Studium absolviert werden. Unabhängig vom Schwerpunkt der Ausbildung bietet sich hier ein Studium der Fahrzeugtechnik an.

4. Tätigkeit

Der Beruf des KFZ-Mechanikers bzw. der KFZ-Mechanikerin beschränkte sich im Gegensatz zur Berufsausübung als KFZ-Mechatroniker mehr auf handwerkliche Tätigkeiten. Klassischerweise gehörten dazu die Kundenberatung, Fehler an Fahrzeugen und Bauteilen zu diagnostizieren und deren Ursachen festzustellen. Desweiteren Fahrzeuge zu warten, prüfen und einzustellen sowie deren Bauteile und Baugruppen zu montieren, demontieren und instandzusetzen. Am Schluss musste das Fahrzeug erfolgreich in Betrieb genommen werden können.

TOP Skip to main content