Gehaltsdatenbank mit 1,5 Mio Einträgen

Gehalt Kindergärtner / in

Datenbasis: 23  Datensätze aus 2013/2014

Kindergärtner / in:

Gehalt

Als Kindergärtner liegt das deutschlandweite Gehalt bei 1.980 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 23 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 1.179 € beginnen, Kindergärtner in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 3.202 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 1.442 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 3.210 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Kindergärtner in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 1.709 Euro brutto
  • 30 Jahre = 1.836 Euro brutto
  • 35 Jahre = - Euro brutto
  • 40 Jahre = 2.349 Euro brutto
  • 45 Jahre = 2.202 Euro brutto
  • 50 Jahre = 2.696 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.128 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 1.175 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = - Euro brutto
Tätigkeit

Die Betreuung und erzieherische Begleitung von Kindern und Kleinkindern stehen für den Kindergärtner und die Kindergärtnerin im Mittelpunkt der Arbeitsgestaltung. Sie übernehmen im Auftrag der Eltern verantwortungsvolle Aufgaben au allen Teilbereichen hinsichtlich der zeitgebundenen Betreuungsaßnahme innerhalb einer Kindereinrichtung. Dabei achten sie auf die Ausgewogenheit der Angeboten, der Umsetzung von hygienischen Grundbedingungen und der sozialen Förderung innerhalb der Gruppen. Weitergehend fördern sie die Kinder entsprechend ihres Alters in den verschiedensten Bereichen, stellen eine altersgerechte Entwicklung sicher und sorgen für die Sicherheit und das wohlbefinden der Kinder. Auch Elterngespräche gehören dabei in ihr Aufgabengebiet. Durch die Vielzahl an Anstellungsmöglichkeiten ergeben sich zwangsläufig Unterschiede bei der Gestaltung der einkommen oder Gehälter. Vor allem beim Stundenlohn werden diese besonders sichtbar.

Skip to main content