Jobangebote für Datenmanager (+15km)

Geschätztes Bruttogehalt  
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
  • Aktuelle Jobs inkl. Gehaltsangaben kostenlos per E-Mail erhalten - jetzt anmelden:
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Wir suchen für Sie auf:
    monster experteer jobware xing stellenanziegende stepstone
    stellenonline heyjobs absolventa azubide hijob
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in Ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Fast geschafft...

    Bitte prüfen Sie nun Ihren Posteingang und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

    Fenster schließen

Gehalt Datenmanager

Datenbasis: 13 Datensätze
Region Q1 Ø Q3 Offene Jobs
Deutschland: 2.438 € 3.906 € 7.707 €
Baden-Württemberg 2.683 € 4.298 € 8.482 € Jobs Datenmanager
Bayern 2.361 € 3.782 € 7.463 € Jobs Datenmanager
Berlin 2.282 € 3.655 € 7.211 € Jobs Datenmanager
Brandenburg 1.857 € 2.975 € 5.870 € Jobs Datenmanager
Bremen 2.343 € 3.753 € 7.406 € Jobs Datenmanager
Hamburg 2.587 € 4.143 € 8.176 € Jobs Datenmanager
Hessen 2.822 € 4.521 € 8.921 € Jobs Datenmanager
Mecklenburg-Vorpommern 1.792 € 2.871 € 5.665 € Jobs Datenmanager
Niedersachsen 2.225 € 3.563 € 7.031 € Jobs Datenmanager
Nordrhein-Westfalen 2.467 € 3.952 € 7.798 € Jobs Datenmanager
Rheinland-Pfalz 2.398 € 3.841 € 7.578 € Jobs Datenmanager
Saarland 2.318 € 3.715 € 7.330 € Jobs Datenmanager
Sachsen 1.876 € 3.005 € 5.928 € Jobs Datenmanager
Sachsen-Anhalt 1.837 € 2.943 € 5.808 € Jobs Datenmanager
Schleswig-Holstein 2.141 € 3.430 € 6.767 € Jobs Datenmanager
Thüringen 1.906 € 3.052 € 6.022 € Jobs Datenmanager

Datenmanager:

1. Gehalt

Als Datenmanager liegt das deutschlandweite Gehalt bei 3.906 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 13 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 2.438 € beginnen, Datenmanager in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 7.707 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 3.430 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 4.298 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Datenmanager in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 2.159 Euro brutto
  • 30 Jahre = 2.793 Euro brutto
  • 35 Jahre = 2.242 Euro brutto
  • 40 Jahre = 2.922 Euro brutto
  • 45 Jahre = 3.942 Euro brutto
  • 50 Jahre = 4.575 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 4.656 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 3.782 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 5.430 Euro brutto
4. Tätigkeit
Der Datenmanager arbeitet mit der Gesamtheit der technischen, methodischen und konzeptionellen Verfahren im Bereich von Daten. Darüber hinaus verfügt der Datenmanager über die Analysefähigkeit, Daten ihr größtmögliches Potenzial zu entnehmen und sie optimal auszuwerten. Datenmanagement ist ein Bereich, der auch in Zukunft einen immer höheren Stellenwert einnimmt.

Der Arbeitsplatz:

Daten bestimmen das tägliche Leben und alle technischen Vorgänge in der IT. Dadurch sind die Tätigkeitsfelder des Datenmanagers kaum eingrenzbar. Unternehmen aller Art arbeiten heute fast ausschließlich mit automatischen Verfahren zur Verarbeitung von Daten und zur Regulierung des Datenverkehrs im Unternehmen und aus dem Unternehmen heraus. Das führt dazu, dass Systeme Anwendung finden, die sämtliche Daten nach ihrer Art kanalisieren. Diese Aufgaben kontrolliert und erarbeitet ein Datenmanager. Selbst mittelständische Unternehmen, beispielsweise im Einzelhandel, setzen mindestens halb automatische Datenverarbeitungsmechanismen ein. Die Bandbreite reicht von Registrierkassen mit Datenspeicherung auf einem externen Server bis zur Kommunikation zwischen verschiedenen Subunternehmen. Entsprechend der multiplen Anwendungsbereiche kann ein Datenmanager in jeder Branche einen Arbeitsplatz finden. Darüber hinaus sind gerade IT-Unternehmen oder solche der Telekommunikationsbranche auf Fachkräfte angewiesen. Die Anforderungen erstrecken sich auch auf andere Bereiche. So muss ein Datenmanager ebenfalls die Vorgaben des Datenschutzes kennen und beachten. Daneben benötigt der Datenmanager auch ein solides Wissen im Bereich der Hardware und Systemintegration.

Der Werdegang:

Neue Erkenntnisse in allen Bereichen der Forschung generieren sich aus neuen und immer größeren Datenmengen. Das Wissen über den Umgang damit und die optimale Analyse der Daten vermitteln verschiedene Studiengänge zum Teil und einige auch hauptsächlich. Der Studiengang Datenanalyse und Datenmanagement beschäftigt sich hauptsächlich mit diesem Gegenstand der Informatik. Er ist interdisziplinär ausgerichtet und verbindet Informatik mit Statistik und anderen benachbarten Wissenschaften. Der Studiengang zielt auf das Erreichen des Bachelor of Science. Er besteht aus knapp zwanzig Modulen und die Regelstudienzeit beträgt drei Jahre. Fächerübergreifende Masterstudiengänge sind dem Studenten zugänglich. Eine bereits absolvierte Ausbildung in einem der Bereiche hilft, die hohen Anforderungen zu erfüllen.

Nachbarwissenschaften und Perspektiven:

Andere Studiengänge, wie Informatik, Mathematik und Wirtschaftswissenschaften beinhalten Teile des Datenmanagements. Die Zugangsvoraussetzungen sind von der Universität oder Fachhochschule abhängig. Sie setzen zumeist eine einschlägige Berufsausbildung und / oder das Abitur voraus. Wer diesen anspruchsvollen Beruf erlernt, sollte über ausgeprägte naturwissenschaftliche Fähigkeiten verfügen. Darüber hinaus benötigt er auch technisches Know-how. Grundlegende Kenntnisse der IT erweisen sich als Vorteil. Der Beruf unterliegt einem stetigen Wandel und erfährt einen Zuwachs der Relevanz, je offener der Informationsaustausch erfolgt. Immer neues Wissen und immer neuere Wege der Datenverarbeitung stellen die Herausforderungen. Dabei sind auch stetige Weiterbildungen und Eigeninitiative obligatorisch. Der Beruf ist durch die Spezialisierung gut bezahlt und zukunftssicher. Wer interdisziplinär tätig sein und das Informationszeitalter live erleben möchte, findet im Datenmanagement eine passende Beschäftigung.

Weitere Gehälter für Datenmanager