*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Justiziar / Justiziarin

Datenbasis: 29 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 3.373 € 4.524 € 7.214 €
Baden-Württemberg 3.711 € 4.978 € 7.938 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Bayern 3.589 € 4.814 € 7.676 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Berlin 2.730 € 3.662 € 5.839 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Brandenburg 2.778 € 3.726 € 5.942 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Bremen 3.241 € 4.347 € 6.932 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Hamburg 3.578 € 4.799 € 7.653 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Hessen 3.974 € 5.330 € 8.499 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Mecklenburg-Vorpommern 2.480 € 3.326 € 5.304 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Niedersachsen 4.078 € 4.277 € 4.804 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Nordrhein-Westfalen 3.413 € 4.577 € 7.299 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Rheinland-Pfalz 3.147 € 4.221 € 6.731 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Saarland 3.207 € 4.302 € 6.860 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Sachsen 2.595 € 3.480 € 5.549 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Sachsen-Anhalt 2.542 € 3.410 € 5.438 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Schleswig-Holstein 2.962 € 3.973 € 6.335 € Jobs Justiziar / Justiziarin
Thüringen 2.636 € 3.535 € 5.637 € Jobs Justiziar / Justiziarin

Justiziar / Justiziarin:

1. Gehalt

Als Justiziar liegt das deutschlandweite Gehalt bei 4.524 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 29 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 3.373 € beginnen, Justiziare in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 7.214 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 3.973 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 4.978 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Justiziar in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 3.726 Euro brutto
  • 30 Jahre = 4.020 Euro brutto
  • 35 Jahre = 4.237 Euro brutto
  • 40 Jahre = 6.241 Euro brutto
  • 45 Jahre = 5.746 Euro brutto
  • 50 Jahre = 5.506 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 4.524 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 4.382 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 5.506 Euro brutto
4. Tätigkeit
Als Justiziar / Justiziarin werden Volljuristen / Volljuristinnen bezeichnet, die nach Abschluss Ihrer Ausbildung in der Rechtsabteilung eines Unternehmens, eines Verbands, einer Organisation oder einer Behörde tätig werden. Voraussetzung für den Beruf ist ein rechtswissenschaftliches Hochschulstudium, das mit der ersten juristischen Staatsprüfung abgeschlossen werden muss und an das sich ein Referendariat beziehungsweise eine Vorbereitungszeit mit einer zweiten juristischen Staatsprüfung anschließt. Das Tätigkeitsfeld eines Justiziars / einer Justiziarin ist vielfältig. Als Justiziar / Justiziarin prüfen Sie beispielsweise die rechtliche Bedeutung beziehungsweise die rechtlichen Auswirkungen von Produkten, Projekten, Pressetexten oder Marketingkampagnen Ihres Arbeitgebers. Rechtliche Stellungnahmen oder Gutachten zu neuen Gesetzesvorhaben mit Auswirkungen auf das Tätigkeitsfeld des Unternehmens oder des Verbandes gehören ebenfalls zum Aufgabenbereich eines Justiziars / einer Justiziarin. Sie weisen auf rechtliche Problemstellungen hin und erarbeiten Lösungsansätze. Ebenso unterschiedlich wie die Aufgaben sind auch die Rechtsgebiete, in denen Justiziare / Justiziarinnen tätig werden. Arbeits-, Verwaltungs-, Produkthaftungs-, Urheber-, Medien-, Handels- und Gesellschaftsrecht sind nur einige der Rechtsgebiete, in denen ein Justiziar / eine Justiziarin eingesetzt werden kann. Die Spezialisierung auf ein Rechtsgebiet erfolgt dabei zumeist durch Fortbildungsmaßnahmen nach Abschluss der Ausbildung. Das Einkommen und insbesondere das Einstiegsgehalt eines Justiziars / einer Justiziarin richten sich wesentlich nach der erzielten Abschlussnote in den beiden juristischen Staatsexamen sowie nach der vorhandenen Berufserfahrung. Auslandsaufenthalte, spezielle Rechts- sowie Fremdsprachenkenntnisse wirken sich ebenfalls auf das mögliche Gehalt aus.
Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar