Jobangebote für Vertriebsdisponent (+15km)

Geschätztes Bruttogehalt  
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
  • Aktuelle Jobs inkl. Gehaltsangaben kostenlos per E-Mail erhalten - jetzt anmelden:
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Wir suchen für Sie auf:
    monster experteer jobware xing stellenanziegende stepstone
    stellenonline heyjobs absolventa azubide hijob
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in Ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Fast geschafft...

    Bitte prüfen Sie nun Ihren Posteingang und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

    Fenster schließen

Gehalt Vertriebsdisponent

Datenbasis: 294 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 1.985 € 2.854 € 4.702 €
Baden-Württemberg 2.480 € 3.349 € 5.066 € Jobs Vertriebsdisponent
Bayern 2.204 € 3.155 € 4.793 € Jobs Vertriebsdisponent
Berlin 2.074 € 2.667 € 5.030 € Jobs Vertriebsdisponent
Brandenburg 1.808 € 2.120 € 2.919 € Jobs Vertriebsdisponent
Bremen 2.559 € 2.971 € 4.463 € Jobs Vertriebsdisponent
Hamburg 2.561 € 2.704 € 2.944 € Jobs Vertriebsdisponent
Hessen 2.355 € 3.063 € 5.683 € Jobs Vertriebsdisponent
Mecklenburg-Vorpommern 1.488 € 2.139 € 3.524 € Jobs Vertriebsdisponent
Niedersachsen 1.711 € 2.298 € 3.948 € Jobs Vertriebsdisponent
Nordrhein-Westfalen 1.898 € 2.903 € 4.528 € Jobs Vertriebsdisponent
Rheinland-Pfalz 1.735 € 2.494 € 4.109 € Jobs Vertriebsdisponent
Saarland 1.658 € 2.384 € 3.928 € Jobs Vertriebsdisponent
Sachsen 2.286 € 2.433 € 2.650 € Jobs Vertriebsdisponent
Sachsen-Anhalt 1.496 € 2.151 € 3.544 € Jobs Vertriebsdisponent
Schleswig-Holstein 1.990 € 2.495 € 3.468 € Jobs Vertriebsdisponent
Thüringen 1.798 € 1.994 € 2.531 € Jobs Vertriebsdisponent

Vertriebsdisponent / Vertriebsdisponentin:

1. Gehalt

Als Vertriebsdisponent liegt das deutschlandweite Gehalt bei 2.854 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 294 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 1.985 € beginnen, Vertriebsdispositionisten in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 4.702 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 2.495 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 3.349 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Vertriebsdisponent in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 2.566 Euro brutto
  • 30 Jahre = 2.856 Euro brutto
  • 35 Jahre = 3.190 Euro brutto
  • 40 Jahre = 3.217 Euro brutto
  • 45 Jahre = 2.916 Euro brutto
  • 50 Jahre = 2.880 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.645 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 2.860 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 3.465 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Vertriebsdisponenten nehmen eine wichtige Rolle bei der Akquise neuer Kunden ein. Mit dem erfolgreichen Aufbau neuer Kundenbeziehungen und der anschließenden Pflege hängt unweigerlich der Erfolg des jeweiligen Arbeitgebers zusammen. Deswegen fordern die Unternehmen von ihren Vertriebs-Disponenten eine fundierte Ausbildung. Sie verlangen in den jeweiligen Stellen-Ausschreibungen mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung.

Allerdings existiert keine Berufsausbildung, die speziell auf die Aufgaben und Tätigkeiten eines Vertriebs-Disponenten vorbereitet. Deswegen weichen am Beruf interessierte Personen auf inhaltlich verwandte Ausbildungs-Angebote aus. Hierzu zählen sämtliche Berufs-Ausbildungen, deren Inhalte sich mit dem Vertrieb und dem Kunden-Management beschäftigen. Dazu gehört beispielsweise der Fachwirt für Vertrieb im Einzelhandel. Hierbei handelt es sich um eine Kombination von einer Aus- und Weiterbildung, welche drei Jahre in Anspruch nimmt. Die Teilnehmer erhalten nach dem erfolgreichen Abschluss den Titel des Fachwirts. Deswegen gelten vergleichsweise hohe Anforderungen bei den Zulassungs-Voraussetzungen.

Die Bewerber benötigen neben dem Abitur gute Noten in den entscheidenden Fächern wie Mathematik, Deutsch und Englisch. Weniger anspruchsvolle Ausbildungen stellen die klassischen Kaufmanns-Berufe dar.

Außerdem bietet sich beim vorgestellten Beruf die Zertifizierungs-Fortbildung zum Vertriebs-Disponenten von der Industrie- und Handelskammer an. Die Teilnehmer befassen sich im Rahmen der Weiterbildung mit unterschiedlichen Modulen. Auf dem Lehrplan stehen Themen wie:

  • Erst-Akquise von Kunden,
  • Annahme von Aufträgen,
  • Kalkulation,
  • Disposition unter Berücksichtigung gesetzlicher Vorgaben,
  • wirtschaftliche Disposition,
  • Ermittlung des Personalbedarfs,
  • Beschaffung von neuem Personal,
  • Einstellung neuer Mitarbeiter,
  • Führung und Motivation der Mitarbeiter,
  • rechtliche Grundlagen.
3. Studium

Eine abgeschlossene Ausbildung gilt als Mindest-Voraussetzung, um im Berufsfeld des Vertriebs-Disponenten zu arbeiten. Die beruflichen Perspektiven eines Bewerbers verbessern sich mit einem abgeschlossenen Studium an einer Universität oder Fachhochschule. Obwohl die Unternehmen in ihren Stellen-Ausschreibungen häufig keinen konkreten Studiengang nennen, liegt das BWL-Studium für Vertriebs-Disponenten nahe.

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre vermittelt in den ersten Semestern die zum Fach gehörenden Grundlagen. Das gelehrte Wissen stammt aus der BWL, der VWL, der Mathematik und der Statistik. Später spezialisieren sich die Studierenden in Fächern, die sie besonders interessieren. Mit Blick auf den Beruf des Vertriebs-Disponenten liegen Schwerpunkte wie Vertrieb, Marketing sowie Logistik nahe. Es empfiehlt sich, während des Studiums zu verfassende Seminar-Arbeiten einer Fragestellung aus dem Vertrieb zu widmen. Dasselbe gilt für die am Ende des Bachelors anstehende Abschluss-Arbeit.

Alternativ zum klassischen BWL-Studium mit späterem Schwerpunkt auf den Vertrieb bietet sich ein speziell auf den Vertrieb ausgerichteter Studiengang an. Diesbezüglich eignet sich der vergleichsweise junge Studiengang "Management und Vertrieb" von der Hochschule Heilbronn als Beispiel. Die Absolventen befassen sich gezielt mit dem Vertrieb als einen entscheidenden Kernprozess für den unternehmerischen Erfolg. Das Angebot reagiert auf die steigenden Anforderungen an den Vertrieb und schult gezielt Führungskräfte in diesem Bereich.

Der vorgestellte Studiengang mit Bachelor-Abschluss nimmt insgesamt sieben Semester in Anspruch. Nach zwei Grundsemestern steht im dritten und vierten Semester das Hauptstudium mit folgenden Inhalten an:

  • Vertriebs-Management,
  • Wirtschafts-Englisch,
  • rechtliche Grundlagen,
  • Führungs- und Sozialkompetenz.

Im fünften Semester folgt ein Praxisaufenthalt, um das erlernte Wissen anzuwenden und durch praktische Erfahrungen zu ergänzen.

4. Tätigkeit

Ein Vertriebsdisponent / eine Vertriebsdisponentin kümmert sich zum Beispiel bei einem Personaldienstleister um die Neugewinnung von Kunden und koordiniert die Personaleinsätze bei den Kunden. Auch in anderen Branchen kann er eine Beschäftigung finden. Das Gehalt eines Vertriebsdisponenten ist von Branche zu Branche unterschiedlich und ist abhängig von der Region, in der er / sie arbeitet. In den Aufgabenbereich eines Vertriebsdisponenten / einer Vertriebsdisponentin fallen unter anderem die Organisation von absatzfördernden Maßnahmen, die Repräsentation des Unternehmens und der Ausbau von Kontakten zu Kunden und Geschäftspartnern. Ein Vertriebsdisponent / eine Vertriebsdisponentin hat häufig eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich wie Kaufmann / Kauffau für Bürokommunikation und eine Weiterbildung wie zum Beispiel zum Fachwirt für Personalmanagement absolviert. Oft hat er / sie bei Einstieg in diese Tätigkeit bereits Berufserfahrung in einem anderen Zweig. Das Einstiegsgehalt eines Vertriebsdisponenten / einer Vertribesdisponentin ist abhängig von der Ausbildung. Je nachdem, wie viel Arbeit anfällt, kann auch eine Beschäftigung nach der regulären Arbeitszeit im Home- Office gefordert sein und können Überstunden verlangt werden. Die Überstunden werden nicht in allen Unternehmen vergütet. So variiert der Stundensatz eines Vertriebsdisponenten / einer Vertriebsdisponentin von Unternehmen zu Unternehmen.