Jobangebote für Autokranfahrer (+15km)

Geschätztes Bruttogehalt  
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Autokranfahrer

Datenbasis: 49 Datensätze
Region Q1 Ø Q3 Offene Jobs
Deutschland: 1.813 € 2.629 € 4.041 €
Baden-Württemberg 2.169 € 2.748 € 5.151 € Jobs Autokranfahrer
Bayern 1.937 € 2.578 € 3.951 € Jobs Autokranfahrer
Berlin 1.595 € 2.311 € 3.553 € Jobs Autokranfahrer
Brandenburg 1.381 € 2.003 € 3.078 € Jobs Autokranfahrer
Bremen 1.743 € 2.526 € 3.884 € Jobs Autokranfahrer
Hamburg 1.923 € 2.788 € 4.286 € Jobs Autokranfahrer
Hessen 1.981 € 2.871 € 4.413 € Jobs Autokranfahrer
Mecklenburg-Vorpommern 1.293 € 1.875 € 2.883 € Jobs Autokranfahrer
Niedersachsen 1.933 € 2.666 € 3.738 € Jobs Autokranfahrer
Nordrhein-Westfalen 2.140 € 2.487 € 2.972 € Jobs Autokranfahrer
Rheinland-Pfalz 1.615 € 2.341 € 3.600 € Jobs Autokranfahrer
Saarland 1.724 € 2.500 € 3.843 € Jobs Autokranfahrer
Sachsen 1.313 € 1.903 € 2.924 € Jobs Autokranfahrer
Sachsen-Anhalt 1.367 € 1.981 € 3.045 € Jobs Autokranfahrer
Schleswig-Holstein 1.592 € 2.308 € 3.549 € Jobs Autokranfahrer
Thüringen 1.417 € 2.054 € 3.159 € Jobs Autokranfahrer

Autokranfahrer:

1. Gehalt

Als Autokranfahrer liegt das deutschlandweite Gehalt bei 2.629 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 49 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 1.813 € beginnen, Autokranfahrer in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 4.041 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 2.308 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 2.748 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Autokranfahrer in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 2.061 Euro brutto
  • 30 Jahre = 2.390 Euro brutto
  • 35 Jahre = 2.500 Euro brutto
  • 40 Jahre = 2.234 Euro brutto
  • 45 Jahre = 2.296 Euro brutto
  • 50 Jahre = 2.418 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.634 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 2.410 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 3.984 Euro brutto
4. Tätigkeit
Autokranfahrer sind für das moderne Baugewerbe und Schwertransporte heute unverzichtbar. Sie bedienen große Kräne, die sperrige und schwere Lasten heben können. Einige der Kräne erreichen Höhen von über 100 Metern. Sie sind insbesondere dann vonnöten, wenn für stationäre Kräne der Untergrund nicht gegeben oder diese aus anderen Gründen unbenutzbar sind.

Die Tätigkeiten:

Ein Autokranfahrer kann bei den verschiedensten Aufträgen zum Einsatz kommen. Im Baugewerbe finden häufig große und schwere Fertigteile Verwendung. Diese sind oftmals nur durch einen Autokran zu platzieren. Beim Hochbau erreichen Autokräne am ehesten das Ziel und sind darüber hinaus flexibel in der Aufstellung. Brücken sind selten mit stationären Kränen zu errichten, da diese einen Untergrund unterhalb der Brücke benötigen. Autokräne sind auf der Brücke positionierbar und können durch die enorme Hubhöhe auch bei entsprechenden Stahlkonstruktionen helfen. Neben dem Baugewerbe gibt es auch zahlreiche andere Arbeitsgebiete für einen Autokranfahrer. Nach Sprengungen oder in Katastrophengebieten birgt er große Teile mit einem Autokran, ohne umliegende Teile und Flächen zu zerstören. Des Weiteren belädt er mit seinem Autokran Schwertransporte.

Die Voraussetzungen:

Aufgrund des hohen Gefahrenpotenzials der Arbeit ist eine Kranführerschulung die erste Grundvoraussetzung. Selbst dann ist die Arbeit mit einem Autokran aufgrund der enormen Größe noch eine Herausforderung. Um das nötige Feingefühl und die Fähigkeit zur richtigen Einschätzung der konkreten Situation vor Ort zu erlangen, muss ein Autokranführer zunächst als zweiter Mann auf dem Autokran mitfahren. Hierbei lernt er verschiedene Einsatzmöglichkeiten kennen und auch die Besonderheiten der Einsatzorte. Bevor ein Autokranführer selbstständig den Kran bedient, erfolgt eine Einweisung in die Bedienelemente und Geräte. Für Schwertransporte oder die Fahrt auf öffentlichen Straßen sollte der Autokranführer entsprechende Kenntnisse nachweisen. Persönliche Merkmale für die Tätigkeit sind Feingefühl in der Bedienung von Maschinen sowie auch Logik und Aufnahmefähigkeit. Da sich die Einsatzorte stark unterscheiden, muss der Autokranführer in der Lage sein, die Gesamtsituation vor Ort korrekt einzuschätzen und dementsprechend zu handeln. Räumliches Denken hilft, den Überblick zu behalten.

Abläufe und Perspektiven:

Für einen sicheren Ablauf der Aufträge ist die Absprache mit allen Beteiligten obligat. Der Führer des Autokranes muss sich im Klaren darüber sein, dass er teilweise ein unüberschaubares Bedienfeld hat. Ihm obliegt neben dem Agieren mit dem Kran auch die Auswahl der Lasten und Ausgleichsgewichte. Die Position ist speziell und verantwortungsvoll. Aufgrund der besonderen Bedingungen handelt es sich um einen sicheren Arbeitsplatz. Auf dem Arbeitsmarkt bieten sich zahlreiche Perspektiven, da sowohl das Baugewerbe als auch verwandte Branchen einem stetigen Wandel unterliegen. Eine umfassende Einweisung und besonnenes Erlernen ist hier wichtiger als in anderen Berufen.

Weitere Gehälter für Autokranfahrer