*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Bankfachwirt / Bankfachwirtin

Datenbasis: 54 Datensätze
Region Q1 Ø Q3 Offene Jobs
Deutschland: 2.851 € 4.014 € 6.133 €
Baden-Württemberg 3.472 € 3.980 € 4.820 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Bayern 3.786 € 4.349 € 6.136 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Berlin 2.667 € 3.756 € 5.739 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Brandenburg 2.171 € 3.058 € 4.672 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Bremen 2.739 € 3.858 € 5.894 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Hamburg 3.024 € 4.259 € 6.506 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Hessen 3.300 € 4.647 € 7.099 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Mecklenburg-Vorpommern 2.095 € 2.950 € 4.508 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Niedersachsen 2.857 € 4.024 € 6.148 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Nordrhein-Westfalen 2.891 € 4.187 € 5.673 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Rheinland-Pfalz 2.803 € 3.947 € 6.031 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Saarland 2.710 € 3.818 € 5.832 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Sachsen 2.192 € 3.087 € 4.717 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Sachsen-Anhalt 1.964 € 2.766 € 4.226 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Schleswig-Holstein 2.503 € 3.525 € 5.385 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin
Thüringen 2.227 € 3.137 € 4.792 € Jobs Bankfachwirt / Bankfachwirtin

Bankfachwirt / Bankfachwirtin:

1. Gehalt

Als Bankfachwirt liegt das deutschlandweite Gehalt bei 4.014 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 54 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 2.851 € beginnen, Bankfachwirte in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 6.133 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 3.525 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 3.980 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Bankfachwirt in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 3.526 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.989 Euro brutto
  • 35 Jahre = 4.238 Euro brutto
  • 40 Jahre = 5.193 Euro brutto
  • 45 Jahre = 5.176 Euro brutto
  • 50 Jahre = 4.804 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 4.006 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 3.805 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 4.825 Euro brutto
4. Tätigkeit
Der Bankfachwirt arbeitet in einem Sektor, der einem stetigen Wandel ausgesetzt ist. Sowohl im technischen als auch inhaltlichen Bereich entwickelt sich das Finanzdienstleistungswesen weiter. Neue, automatisierte Abläufe und Rahmenbedingungen erweitern das Gebiet eines Bankangestellten. Dies ist der Grund, warum der Fortbildungsberuf Bankfachwirt bereits eine über 40-jährige Geschichte hat.

Voraussetzungen und Werdegang:

Grundsätzlich setzt der Beruf des Bankfachwirtes eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Bankkaufmann voraus. Traditionell ersetzt diese Fortbildung ein Studium im Finanzwesen und soll den Bankkaufmann in die Lage bringen, komplexere Tätigkeiten im Finanzunternehmen übernehmen zu können. Zum Zeitpunkt der Prüfung zum Bankfachwirt muss der Aspirant eine mindestens dreijährige Berufspraxis als Bankkaufmann vorweisen. Falls die Ausbildung ohne den vorherigen Abschluss als Bankkaufmann erfolgen soll, wird eine mindestens sechsjährige Berufspraxis verlangt. Träger der Fortbildung sind private Unternehmen, die sich auf Fortbildungen im Finanzsektor spezialisiert haben. Diese sind zumeist privat organisiert. Darüber hinaus bieten auch die Akademien der Banken die Fortbildung für Angestellte an. Die Prüfung erfolgt bei der Industrie- und Handelskammer.

Aufbau der Fortbildung:

Auch, wenn sich die Ausbildung natürlich im Finanzsektor bewegt, hat sie sehr komplexe Gebiete zum Inhalt. Grundlegende Fächer sind Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Recht. In höheren Semestern belegt der Absolvent ein Vertiefungsmodul, was ihn auf ein spezielles Sachgebiet vorbereitet. Das kann beispielsweise die Tätigkeit im Privat- oder Geschäftskundenbereich sein. Je nach Institut kommen auch Nebengebiete, wie das Immobilien- oder Wertpapiergeschäft infrage. Im Regelfall ist ein Teil der Ausbildereignung in der Ausbildung integriert. So belegen die Teilnehmer im Anschluss an die Prüfung eine verkürzte Weiterbildung bei der Industrie- und Handelskammer und sind befähigt, in der Ausbildung der Bankkaufleute zu arbeiten. Neben der Ausbildung zum Bankfachwirt gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Prüfung befähigt zur Aufnahme eines Fachhochschulstudiums oder auch zur Ausbildung zum Betriebswirt im Bankwesen. Bei einzelnen Studiengängen lassen sich Elemente der Ausbildung anrechnen. Die Fortbildung zum Bankfachwirt ist kostenpflichtig. Die tatsächlichen Kosten hängen vom Institut und der Länge der Ausbildung ab.

Perspektive und Einsatzgebiet:

Wie alle Ausbildungen im Finanzwesen ist diese Fortbildung anspruchsvoll. Darüber hinaus verschafft sie sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, da der Absolvent ein breit gefächertes Wissensspektrum aufweist. Sie liefert auch die Grundlage für weitere Qualifikationen, die sowohl national als auch international anerkannt sind. Der Bankfachwirt kann mit einem guten und soliden Einkommen rechnen. Die effektive Höhe hängt von weiteren Qualifikationen und der Tätigkeit ab. Mit diesem Abschluss erfolgt der Einsatz sowohl in der Assistenz in finanzsektoralen Fachbereichen oder im jeweiligen Bereich der Bank. Leitende Positionen mit Personalverantwortung sowie selbstständige Tätigkeiten für Finanzdienstleister sind ebenfalls eine Möglichkeit der Beschäftigung. Interdisziplinäre Weiterbildungen und zusätzliche Kenntnisse erweitern das Spektrum der Beschäftigungsmöglichkeiten.

Weitere Gehälter für Bankfachwirt

Passende Branchen Gehälter für Bankfachwirt