*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Kodierfachkraft

Datenbasis: 350 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 2.066 € 2.890 € 3.901 €
Baden-Württemberg 2.285 € 3.038 € 4.039 € Jobs Kodierfachkraft
Bayern 2.039 € 2.962 € 4.123 € Jobs Kodierfachkraft
Berlin 2.006 € 2.540 € 3.673 € Jobs Kodierfachkraft
Brandenburg 1.855 € 2.193 € 2.441 € Jobs Kodierfachkraft
Bremen 1.985 € 2.777 € 3.748 € Jobs Kodierfachkraft
Hamburg 2.533 € 3.233 € 4.139 € Jobs Kodierfachkraft
Hessen 2.353 € 3.054 € 3.241 € Jobs Kodierfachkraft
Mecklenburg-Vorpommern 2.083 € 2.344 € 2.539 € Jobs Kodierfachkraft
Niedersachsen 2.204 € 2.856 € 3.434 € Jobs Kodierfachkraft
Nordrhein-Westfalen 2.265 € 3.009 € 4.291 € Jobs Kodierfachkraft
Rheinland-Pfalz 2.032 € 2.842 € 3.836 € Jobs Kodierfachkraft
Saarland 1.964 € 2.748 € 3.709 € Jobs Kodierfachkraft
Sachsen 1.589 € 2.223 € 3.001 € Jobs Kodierfachkraft
Sachsen-Anhalt 1.557 € 2.178 € 2.940 € Jobs Kodierfachkraft
Schleswig-Holstein 1.814 € 2.538 € 3.426 € Jobs Kodierfachkraft
Thüringen 1.991 € 2.073 € 2.609 € Jobs Kodierfachkraft

Kodierfachkräfte:

1. Gehalt

Als medizinischer Kodierer liegt das deutschlandweite Gehalt bei 2.890 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 350 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 2.066 € beginnen, Kodierfachkräfte in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 3.901 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 2.538 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 3.038 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als medizinischer Kodierer in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 2.308 Euro brutto
  • 30 Jahre = 2.381 Euro brutto
  • 35 Jahre = 2.742 Euro brutto
  • 40 Jahre = 2.954 Euro brutto
  • 45 Jahre = 2.975 Euro brutto
  • 50 Jahre = 2.969 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.627 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 2.784 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 3.000 Euro brutto
4. Tätigkeit

Damit die Ärzte im Krankenhaus oder medizinischen Einrichtung sich voll und ganz um die Belange der Patienten kümmern können, hat man 2004, in der Zeit der Fallkostenpauschale, den Beruf der Kodierfachkraft ins Leben gerufen. Dieser aufwendige und anspruchsvolle Beruf erfordert ein hohes Maß an medizinischem Fachwissen. Bei dem Beruf der Kodierfachkraft, handelt es sich um eine Weiterbildung. Deshalb ist es zwingend erforderlich, schon einen Beruf mitzubringen, der aus dem medizinischen Bereich kommt. Gesundheits- und Krankenpfleger, Medizinisch technische Assistentin oder Physiotherapeuten etwa, eignen sich hervorragend für eine Weiterbildung zur Kodierfachkraft. Durch die strenge Datenerfassung und das Medizincontrolling, die eine Kodierfachkraft in enger Zusammenarbeit mit den Fachärzten führt, werden Daten transparenter erfasst. Dabei werden Diagnoseschlüssel genau festgelegt und die leistungsgerechte Dokumentationsarbeit erarbeitet. Die Kodierfachkräfte tragen maßgeblich zur finanziellen Situation des Krankenhauses oder der medizinischen Einrichtung bei. Der Verdienst einer Kodierfachkraft liegt in jedem Falle höher, als der eines Gesundheits- und Krankenpflegers. Dabei steigt das Durchschnittsgehalt jährlich. Selbstverständlich kommt es darauf an, in welcher Region und in welcher medizinischen Einrichtung die Tätigkeit als Kodierfachkraft ausgeübt wird. Denn private Krankenhäuser zahlen oft andere Gehälter, als öffentliche medizinische Einrichtungen.