*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Produktmanager

Datenbasis: 4.253 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 2.865 € 4.475 € 7.525 €
Baden-Württemberg 3.171 € 4.882 € 8.132 € Jobs Produktmanager
Bayern 2.949 € 4.496 € 7.371 € Jobs Produktmanager
Berlin 2.600 € 3.937 € 6.870 € Jobs Produktmanager
Brandenburg 1.750 € 2.983 € 5.450 € Jobs Produktmanager
Bremen 2.578 € 3.748 € 6.520 € Jobs Produktmanager
Hamburg 2.938 € 4.154 € 6.509 € Jobs Produktmanager
Hessen 3.121 € 4.882 € 7.730 € Jobs Produktmanager
Mecklenburg-Vorpommern 2.851 € 3.319 € 6.073 € Jobs Produktmanager
Niedersachsen 2.737 € 4.117 € 7.068 € Jobs Produktmanager
Nordrhein-Westfalen 2.757 € 4.318 € 7.433 € Jobs Produktmanager
Rheinland-Pfalz 2.776 € 4.399 € 7.948 € Jobs Produktmanager
Saarland 2.191 € 4.642 € 6.786 € Jobs Produktmanager
Sachsen 2.158 € 3.597 € 5.589 € Jobs Produktmanager
Sachsen-Anhalt 2.159 € 3.373 € 5.672 € Jobs Produktmanager
Schleswig-Holstein 2.838 € 4.598 € 8.453 € Jobs Produktmanager
Thüringen 3.047 € 4.531 € 6.982 € Jobs Produktmanager

Produktmanagement: Produktmanager - Produktmanagerin:

1. Gehalt

Als Produktmanager liegt das deutschlandweite Gehalt bei 4.475 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 4.253 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 2.865 € beginnen, Produktmanager in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 7.525 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 4.598 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 4.882 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Produktmanager in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 3.484 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.982 Euro brutto
  • 35 Jahre = 4.760 Euro brutto
  • 40 Jahre = 5.323 Euro brutto
  • 45 Jahre = 5.822 Euro brutto
  • 50 Jahre = 6.241 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 3.787 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 4.416 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 5.533 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Die Aufgaben und Kompetenzen eines Produktmanagers definiert jedes Unternehmen ähnlich. Unterschiede zeigen sich dagegen beim zum Beruf gehörenden Ausbildungsweg. Es existiert kein eindeutig geregelter Zugang; stattdessen stehen mehrere Möglichkeiten offen. Eine Alternative stellt eine kaufmännische Ausbildung mit berufsbezogenen Weiterbildungen dar. Diesbezüglich bieten sich mehrere Ausbildungsberufe an. Die Liste der beliebten kaufmännischen Ausbildungen umfasst:

  • Kaufmann im Einzelhandel,
  • Industriekaufmann,
  • Bürokaufmann,
  • Kaufmann im Groß- und Einzelhandel.

Abhängig von den Interessen entscheidet sich der angehende Produktmanager für eine der aufgelisteten Ausbildungswege. Die kaufmännische Ausbildung dauert drei Jahre. Sie basiert auf dem dualen Prinzip – demnach halten sich die auszubildenden Personen phasenweise in der Berufsschule und einem Betrieb auf. Allerdings qualifiziert die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung alleine nicht für eine Tätigkeit als Produktmanager. Die am vorgestellten Beruf Interessierten benötigen eine berufsspezifische Weiterbildung im Bereich des Marketings sowie des Vertriebs.

Hierbei eignet sich beispielsweise die Teilnahme an einem Fernkurs, der auf die Produktmanager-Arbeit vorbereitet. Das Seminar vermittelt das erforderliche schrittweise Vorgehen, um neue Ideen für Produkte zu generieren und sie professionell am Markt zu etablieren. Zugleich befasst sich die Weiterbildung mit der Betreuung des bestehenden Produkt-Portfolios. Ferner behandeln die Dozenten das wichtige Gebiet der elektronischen Unterstützung von Marketing-Aktivitäten. E-Commerce-Tools stellen mittlerweile ein unerlässliches Hilfsmittel im Betriebsgeschehen dar. Dementsprechend benötigt ein Produktmanager Fachwissen im zielgerichteten Einsatz der Software.

3. Studium

Neben dem vorgestellten Zugang zum Beruf des Produktmanagers über Aus- und Weiterbildung bietet sich die Aufnahme eines Studiums als Alternative an. Thematisch passende Studiengänge stellen die Betriebswirtschaftslehre sowie marketing- oder vertriebsbezogene Angebote dar. Das Studium der Betriebswirtschaftslehre behandelt ein umfassenderes Wissensspektrum. In Vorlesungen zum Rechnungswesen, der Logistik, dem Dienstleistungsmanagement oder der Finanzierung lernen die Studenten sämtliche Facetten des betrieblichen Alltags kennen. In höheren Semestern wählen sie Vertiefungen, die im Grundstudium ihr Interesse weckten. Im Hinblick auf den Beruf des Produktmanagers empfehlen sich Vertiefungen mit Bezug zum Marketing. Das BWL-Studium endet frühestens nach sechs Semestern mit dem Bachelor. Anschließend folgt der Master, der drei bis vier Semester in Anspruch nimmt.

Im Vergleich zum Studium der Betriebswirtschaftslehre befassen sich Studiengänge im Marketing oder Vertrieb detailliert mit einer Teildisziplin. Die konkreten Bezeichnungen variieren von Hochschule zu Hochschule. Die nachfolgende Liste liefert einen Überblick über die möglichen Namen:

  • Marketingmanagement,
  • Markenkommunikation und Werbung,
  • Medien-, PR- und Kommunikationsmanagement,
  • Management und Vertrieb oder
  • Marketing und Vertrieb.

Die genannten Studiengänge unterteilen sich ebenfalls in Bachelor- und Masterabschlüsse. Einige der angeführten Angebote stammen von Fachhochschulen. Dort dauert ein Bachelor-Studium oftmals sieben Semester, da sie eine Praxisphase beinhalten. Der erfolgreiche Abschluss des Bachelors setzt das Verfassen einer Bachelorarbeit voraus. Darin weist der Student die Fähigkeit nach, das gelernte Wissen im Rahmen einer vorgegebenen Thematik anzuwenden. Dasselbe gilt für die umfangreichere Masterarbeit, die am Ende des Master-Studiums ansteht.

4. Tätigkeit

Als Produktmanager / Produktmanagerin formulieren Sie die Marketingziele, für ein bestimmtes Produkt und positionieren es am Markt. Als Produktmanager arbeiten Sie in allen Bereichen, in denen Produkte verkauft oder hergestellt werden. Das kann zum Beispiel in der Telekommunikation, in der Medizin oder on der Technik sein. Ein Produktmanager muss sehr gute fachspezifische Fähigkeiten mitbringen. Sie müssen in der Lage die Kunden kompetent zu beraten oder zu betreuen. Oft wird verlangt, dass sie fließend Englisch sprechen, oder über besonderes Durchsetzungsvermögen verfügen. Die Gehälter können sehr unterschiedlich sein, das Einstiegsgehalt liegt bei ca. 41 800 Euro. Die mittlere Gehaltsstufe ist 59 400 Euro, manche Firmen zahlen gar bis zu 48 600 Euro! Der Verdienst ist also relativ hoch!

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar