*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Softwaretester

Datenbasis: 1.341 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 2.363 € 3.548 € 5.573 €
Baden-Württemberg 2.663 € 3.822 € 6.049 € Jobs Softwaretester
Bayern 2.616 € 3.754 € 5.604 € Jobs Softwaretester
Berlin 2.256 € 3.434 € 5.067 € Jobs Softwaretester
Brandenburg 1.973 € 2.588 € 3.485 € Jobs Softwaretester
Bremen 2.323 € 3.311 € 4.937 € Jobs Softwaretester
Hamburg 2.482 € 3.660 € 6.176 € Jobs Softwaretester
Hessen 2.423 € 3.808 € 6.103 € Jobs Softwaretester
Mecklenburg-Vorpommern 1.871 € 2.588 € 3.275 € Jobs Softwaretester
Niedersachsen 2.282 € 3.188 € 5.309 € Jobs Softwaretester
Nordrhein-Westfalen 2.321 € 3.548 € 5.471 € Jobs Softwaretester
Rheinland-Pfalz 1.992 € 3.121 € 4.691 € Jobs Softwaretester
Saarland 2.034 € 3.004 € 5.224 € Jobs Softwaretester
Sachsen 1.527 € 2.494 € 4.489 € Jobs Softwaretester
Sachsen-Anhalt 2.335 € 2.685 € 2.769 € Jobs Softwaretester
Schleswig-Holstein 2.350 € 4.070 € 7.417 € Jobs Softwaretester
Thüringen 2.059 € 2.619 € 2.936 € Jobs Softwaretester

Softwaretester:

1. Gehalt

Als Softwaretester liegt das deutschlandweite Gehalt bei 3.548 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 1.341 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 2.363 € beginnen, Softwaretester in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 5.573 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 4.070 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 3.822 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Softwaretester in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 3.013 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.338 Euro brutto
  • 35 Jahre = 3.581 Euro brutto
  • 40 Jahre = 3.775 Euro brutto
  • 45 Jahre = 4.033 Euro brutto
  • 50 Jahre = 4.415 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 3.255 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 3.502 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 4.111 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Für die Qualitätssicherung von Software wird ein IT-Spezialist benötigt, der diese überprüft. Da sich die Produktionsprozesse in den letzten Jahren aufgrund der gesteigerten Nachfrage nach Software verändert haben, wurde das Berufsfeld des/der Softwartester /-in entwickelt. Der Beruf ist zwar noch nicht einheitlich geregelt, es gibt aber zahlreiche Aus- und Weiterbildungen sowie Studiengänge mit Schwerpunkt Softwaretest und Testmanagement zum „Certified Tester“. Die Prüfung ist durch das International Software Testing Qualifications Board geregelt und international anerkannt.

In der Aus- und Weiterbildung werden die folgenden Inhalte gelehrt:

  • Grundlagen des Softwaretest
  • Softwareentwicklung
  • Planung und Steuerung des Softwaretestprozesses
  • Black-Box-Test-Techniken und Komponententests
  • Verschiedene Testtechniken

Die Lerninhalte werden in drei aufeinander aufbauenden Lehrgängen vermittelt. Die Weiterbildung darf nur von Unternehmen angeboten werden, die im ISTQB Board registriert sind. Formelle Voraussetzungen gibt es keine. Erfahrungen in der Softwareentwicklung sind erwünscht. Der Weiterbildungskurs richtet sich an Softwarefachleute und klassische Softwaretester, Testmanager, Testanalysten, Testautomatisierer, Softwareentwickler, Programmierer, Projektmanager und QS-Beauftragte. In den Kursen vertiefen die IT-Fachleute ihre Kenntnisse und lernen zertifizierte und strukturierte Testverfahren kennen, um den Softwaretest effizienter gestalten zu können.

Die Fortbildung zum/zur Softwaretester /-in erfolgt berufsbegleitend über einen kostenpflichtigen Lehrgang. Die Prüfung dauert 60 Minuten und enthält 40 Single Choice Fragen. Wenn 65 % der Fragen richtig beantwortet sind, gilt die Prüfung als bestanden. Nach erfolgreichem Abschluss ist der/die Softwaretester /-in der Lage, Softwaretests projektspezifisch zu planen, Prüfobjekte zu identifizieren, Prüfziele zu definieren und die richtigen Prüftechniken auszuwählen. Sie können Reviews für Dokumente erstellen und beurteilen, welche Infrastruktur für die Softwaretests ausgewählt werden soll.

Über 20.000 Softwaretester gibt es bereits in Deutschland. Die Berufsaussichten für die „Certified Tester“ stehen sehr gut, da die Nachfrage nach ausgebildeten Spezialisten immer weiter ansteigt. Softwareentwickler und Programmierer werden eher eingestellt, wenn sie eine Weiterbildung zum Softwaretester /-in nachweisen können.

3. Studium

Bisher gibt es keinen spezifischen Softwaretesterstudiengang. Interessierte, die später gerne als Softwaretester arbeiten möchten, sollten ein artverwandtes Studium wählen. Das kann ein Informatik-, Ingenieurs- oder Naturwissenschaftsstudiengang sein. Mit einem Bachelor of Science und einem nachfolgenden Masterstudium ist der Berufseinstieg als Softwaretester /-in geebnet. Da der Beruf viel Praxiswissen voraussetzt, ist ein Fachhochschulstudium eher geeignet als ein Studium an einer Hochschule.

Mögliche Studiengänge für Interessenten sind:

  • Software-System-Entwicklung
  • Software-Engineering
  • Software-Entwicklung
  • Angewandte Informatik
  • Software-Design

In den Software-Entwicklungsstudiengängen lernt der Studierende bereits die Konstruktion von Software, erhält Programmierkenntnisse und Software-System-Kenntnisse und bekommt Grundlagen der Informatik vermittelt. Des Weiteren eignet sich der Studierende hochkomplexe Softwaretechniken an, mit denen er Softwareentwürfe, Softwareanalysen und Softwarewartungen durchführen kann. In den Studiengängen des Softwaredesigns werden zudem Grundlagen der Mathematik, Datenbanksysteme, Netzwerktechnologien, Websprachen, Wirtschaftsrecht, Softwarequalität, Projektmanagement und Servertechnologien vermittelt.

Bisher gibt es bei den Studiengängen keine Spezialisierungen auf Softwaretests und auf Techniken zur Qualitätssicherung von Software. Darauf wird nicht oder nur sehr wenig eingegangen. Erste Erfahrungen als Softwaretester /-in kann der Studierende als Werkstudent in einer Softwarefirma sammeln. Eine Zusatzausbildung im Qualitätsmanagement ist notwendig und fundamental. Kenntnisse können sich bei betrieblichen Praktika oder im Rahmen von Projektarbeiten angeeignet werden. Um die Chancen auf einen Job als Softwaretester /-in zu erhöhen, sollte eine Zertifizierung zum „Certified Tester“ abgeschlossen werden. Diese Weiterbildungen sind leider teuer, doch für viele Arbeitgeber ist dieses Zertifikat ein Einstellungskriterium.

Da die Nachfrage nach qualifizierten Softwaretestern /-innen ansteigt, gibt es seit Kurzem an einigen deutschen Universitäten kostenfreie Unterrichtseinheiten und Lehrveranstaltungen, die Studierende auf die Prüfung des „Certified Tester“ vorbereiten, sodass diese kein teures Seminar mehr belegen müssen. Es werden zudem Prüfungsgebührenstipendien vergeben. Die Lehrveranstaltungen werden an der Universität Bremen, der Universität Erlangen, der Universität Gießen, der FH Lübeck, der FH Aachen, der FH Frankfurt am Main und mehr als weiteren 30 Hochschulen angeboten.

4. Tätigkeit

Als Softwaretester / Softwaretesterin haben Sie einen entscheidenden Einfluss auf den Erfolg eines Softwareprogramms. Allein ihnen obliegt es das entwickelte Produkt auf Herz und Nieren zu testen. Neueste Entwicklungsprozesse beim Entwickeln von Software gehen allerdings dahin, dass bereits die Softwaretester / Softwaretesterinnen von Anfang an beteiligt werden, um Fehler so früh wie möglich zu vermeiden. Je früher der Fehler gefunden wird desto billiger wird das ganze Projekt. Somit kann sich der Softwaretester / die Softwaretesterin mitunter als Softwareentwickler / Softwareentwicklerin bezeichnen, denn die Übergänge sind fließend. Deshalb sind sie für den erfolgreichen Verlauf der Entwicklung unabkömmlich. Sie decken gemeinsam mit Kollegen und Entwicklern Fehler auf. Somit steuern sie einen erheblichen Beitrag zu Qualitätssicherung bei. Deshalb sollten Sie auch ein gewisses Teamverhalten an den Tag legen. Kommunikationsfreudigkeit schadet in diesem stressigen Job ebenfalls nicht. Das etwas altertümliche Image vom Einzelgänger allein im Keller, der immer die gleichen Felder anklickt bestätigt sich also nicht. Sie müssen sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen und neu aufgetretene Probleme lösen. Die Gehälter in der Branche sind sehr unterschiedlich von Firma und Tätigkeit. Sie können auf jeden Fall mit einem festen Einkommen in Form eines Stundenlohns rechnen.

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar