Jobangebote für Verfahrenstechniker (+15km)

Geschätztes Bruttogehalt  
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
  • Aktuelle Jobs inkl. Gehaltsangaben kostenlos per E-Mail erhalten - jetzt anmelden:
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wir suchen für Sie auf:
    monster experteer jobware xing stellenanziegende stepstone
    stellenonline heyjobs absolventa azubide hijob
  • Fast geschafft...

    Bitte prüfen Sie nun Ihren Posteingang und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

    Fenster schließen

Gehalt Verfahrenstechniker

Datenbasis: 378 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 2.148 € 3.233 € 4.941 €
Baden-Württemberg 2.327 € 3.468 € 5.083 € Jobs Verfahrenstechniker
Bayern 2.005 € 3.263 € 4.699 € Jobs Verfahrenstechniker
Berlin 2.581 € 3.131 € 3.709 € Jobs Verfahrenstechniker
Brandenburg 1.636 € 2.463 € 3.764 € Jobs Verfahrenstechniker
Bremen 2.064 € 3.107 € 4.748 € Jobs Verfahrenstechniker
Hamburg 2.800 € 3.229 € 5.357 € Jobs Verfahrenstechniker
Hessen 2.601 € 3.430 € 4.760 € Jobs Verfahrenstechniker
Mecklenburg-Vorpommern 1.579 € 2.377 € 3.633 € Jobs Verfahrenstechniker
Niedersachsen 1.783 € 3.321 € 4.346 € Jobs Verfahrenstechniker
Nordrhein-Westfalen 2.278 € 3.236 € 4.882 € Jobs Verfahrenstechniker
Rheinland-Pfalz 2.306 € 3.560 € 7.271 € Jobs Verfahrenstechniker
Saarland 2.042 € 3.074 € 4.698 € Jobs Verfahrenstechniker
Sachsen 2.073 € 2.588 € 3.428 € Jobs Verfahrenstechniker
Sachsen-Anhalt 1.680 € 2.529 € 3.865 € Jobs Verfahrenstechniker
Schleswig-Holstein 1.816 € 2.734 € 4.178 € Jobs Verfahrenstechniker
Thüringen 1.678 € 2.526 € 3.860 € Jobs Verfahrenstechniker

Verfahrenstechniker / Verfahrenstechnikerin:

1. Gehalt

Als Verfahrenstechniker liegt das deutschlandweite Gehalt bei 3.233 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 378 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 2.148 € beginnen, Verfahrenstechniker in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 4.941 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 2.734 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 3.468 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Verfahrenstechniker in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 2.929 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.174 Euro brutto
  • 35 Jahre = 3.385 Euro brutto
  • 40 Jahre = 3.578 Euro brutto
  • 45 Jahre = 3.622 Euro brutto
  • 50 Jahre = 3.616 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.880 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 3.357 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 4.015 Euro brutto
4. Tätigkeit

Verfahrenstechniker finden in zahlreichen Branchen Anstellungen. Sie können überall arbeiten, wo verfahrenstechnisch produziert wird, beispielsweise in der

  • Pharmaindustrie,
  • Chemieverarbeitung,
  • Biotechnologie,
  • Getränkeindustrie und Lebensmittelindustrie,
  • Papier- und Zelluloseherstellung,
  • Waschmittelindustrie,
  • Petrochemie,
  • Energieerzeugung,
  • Grundstoffindustrie oder
  • Umwelttechnik.

Verfahrenstechniker sind Experten über die zu verarbeitenden Stoffe in ihrem Wirtschaftszweig. Sie haben Fachkenntnisse in den einschlägig eingesetzten Technologien und kennen sich mit den entstehenden Endprodukten aus. Wer in der Nahrungsmittelindustrie oder in der chemischen Industrie beschäftigt ist, muss sich mit nicht-thermischen Produktionsverfahren und –techniken wie Mischen, Trennen, Pumpen, Feststoffverarbeitung, Formgebung und Produktstrukturierung auskennen. Die Rohstoffe fließen durch eine verfahrenstechnische Anlage, die während des Arbeitsvorgangs von dem/der Verfahrenstechniker /-in überwacht und kontrolliert wird. Zur Gewährleistung störungsfreier Herstellungsverfahren haben Verfahrenstechniker Fertigkeiten in der Automatisierungstechnik. In Abhängigkeit ihres Arbeitgebers wirken die Techniker für Produktionsverfahren in Werks- und Produktionshallen, Labors oder Büros. Sie besitzen Know-how in Informationstechnologie, Regelungstechnik und Betriebswirtschaft. Somit übernehmen sie neben praktischen oder forschungstechnischen Aufgaben auch administrative Anliegen.