*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Fachbereichsleiter

Datenbasis: 1.592 Datensätze
Region Q1 Ø Q3 Offene Jobs
Deutschland: 2.958 € 4.930 € 8.958 €
Baden-Württemberg 3.281 € 5.095 € 9.662 € Jobs Fachbereichsleiter
Bayern 3.124 € 5.044 € 9.125 € Jobs Fachbereichsleiter
Berlin 2.863 € 4.235 € 7.807 € Jobs Fachbereichsleiter
Brandenburg 3.234 € 5.118 € 9.343 € Jobs Fachbereichsleiter
Bremen 2.327 € 5.255 € 11.158 € Jobs Fachbereichsleiter
Hamburg 3.373 € 5.999 € 9.475 € Jobs Fachbereichsleiter
Hessen 3.141 € 5.079 € 9.245 € Jobs Fachbereichsleiter
Mecklenburg-Vorpommern 2.589 € 3.913 € 6.412 € Jobs Fachbereichsleiter
Niedersachsen 2.664 € 4.167 € 8.260 € Jobs Fachbereichsleiter
Nordrhein-Westfalen 3.078 € 5.021 € 8.837 € Jobs Fachbereichsleiter
Rheinland-Pfalz 2.986 € 5.045 € 10.132 € Jobs Fachbereichsleiter
Saarland 2.739 € 4.433 € 8.478 € Jobs Fachbereichsleiter
Sachsen 2.548 € 4.424 € 7.113 € Jobs Fachbereichsleiter
Sachsen-Anhalt 2.483 € 3.624 € 6.093 € Jobs Fachbereichsleiter
Schleswig-Holstein 2.737 € 5.045 € 15.450 € Jobs Fachbereichsleiter
Thüringen 2.678 € 5.243 € 10.321 € Jobs Fachbereichsleiter

Fachbereichsleiter:

1. Gehalt

Als Fachbereichsleiter liegt das deutschlandweite Gehalt bei 4.930 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 1.592 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 2.958 € beginnen, Fachbereichsleiter in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 8.958 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 5.045 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 5.095 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Fachbereichsleiter in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 3.418 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.955 Euro brutto
  • 35 Jahre = 4.744 Euro brutto
  • 40 Jahre = 5.220 Euro brutto
  • 45 Jahre = 5.371 Euro brutto
  • 50 Jahre = 5.390 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 4.381 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 5.078 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 5.656 Euro brutto
4. Tätigkeit
Die Leitung eines Ressorts obliegt dem Fachbereichsleiter. Jedes Unternehmen hat seine verschiedenen Bereiche aufgeteilt und jedem Einzelnen einen Bereichsleiter zugeordnet. Für die Ausübung dieses Arbeitsplatzes ist eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung notwendig. Viele Unternehmen legen Wert auf die Ergänzung der Ausbildung durch ein wirtschaftswissenschaftliches Studium an einer Hochschule oder Fachhochschule.

Qualifikation und Berufserfahrung:

Berufserfahrung ist für den Fachbereichsleiter von großer Bedeutung. Seine Entscheidungen basieren auf seinen beruflichen Erfahrungen. Neben seinen Kompetenzen im Fachbereich obliegt ihm die Führung des Personals seines Ressorts. Der Fachbereichsleiter hat die Aufgabe, unternehmerisches Denken mit den Gegebenheiten des Bereichs und dem Personal zu verbinden, damit am Ende des Jahres sein Bereich in der Gewinnzone steht. Die meisten Unternehmen verlangen für die Position eines Bereichsleiters sowohl eine abgeschlossene Ausbildung als auch einen Studienabschluss. Alternativ akzeptieren Firmen den Abschluss berufsbegleitender Lehrgänge wie den zum Fachwirt. Hier entscheidet sich der Angestellte für ein Fachgebiet und besucht die entsprechenden Seminare. So ausgerüstet hat er die besten Chancen für die Position des Bereichsleiters. Vorher beginnt für ihn die Praxis, die ihn Schritt für Schritt zum Bereichsleiter führt.

Überzeugung und Rhetorik:

Der Fachbereichsleiter hat die Fähigkeit, seine Mitarbeiter überzeugend zu motivieren. Daneben besitzt er die Kompetenz, Probleme zu lösen, Anforderungen umzusetzen und seinen Bereich transparent zu organisieren. Um das zu bewerkstelligen, ist eine hohe rhetorische Kompetenz in Wort wie auch in Schrift, wichtig. Seine rhetorisch ausgedrückte Begeisterung für ein Projekt springt wie ein Funke auf die Mitarbeiter über. Überzeugend und begeisterungsfähig zeigt er sich außerhalb seines Bereichs sowohl Kunden als auch anderen Führungskräften gegenüber. Daneben ist er souverän im Auftreten. Mit einem starken Willen ausgestattet, führt der Bereichsleiter seinen Bereich in die Gewinnzone. Um das zu erreichen, stellt er sein Handeln und Denken für das Unternehmen in dem Mittelpunkt.

Aufgaben umsetzen:

Neben vielen anderen Voraussetzungen ist es der eigene ausgeprägte Wille, der zum Ziel führt. Für das Ausfüllen der Position des Bereichsleiters braucht er Zielstrebigkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität sowie eine hohe Selbstmotivation. Er ist der Ansprechpartner bei der Entwicklung neuer Konzeptionen und Strategien, die in seinen Bereich fallen sowie deren Umsetzung und die Weiterentwicklung. Er leitet Projekte seines Fachbereichs und arbeitet an solchen mit, die seinen Bereich oder Teile von ihm betreffen oder berühren. Ein Fachbereichsleiter setzt die Vorgaben der Geschäftsführung um, tritt nach innen und außen souverän auf und hat immer ein offenes Ohr für die Belange seiner Mitarbeiter. Der Bereichsleiter übernimmt die Verantwortung für seinen Fachbereich und dem darin integrierten Personal. Sein Gehalt ist abhängig von der Branche des Unternehmens und des Bundeslandes.

Weitere Gehälter für Fachbereichsleiter

Passende Branchen Gehälter für Fachbereichsleiter