*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Gabelstaplerfahrer / in

Datenbasis: 516 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 1.589 € 2.052 € 3.075 €
Baden-Württemberg 1.664 € 2.216 € 3.303 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Bayern 1.696 € 2.136 € 3.026 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Berlin 1.569 € 2.017 € 3.348 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Brandenburg 1.210 € 1.563 € 2.342 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Bremen 1.549 € 2.030 € 2.822 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Hamburg 1.610 € 2.189 € 3.308 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Hessen 1.550 € 2.344 € 4.149 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Mecklenburg-Vorpommern 1.168 € 1.508 € 2.260 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Niedersachsen 1.521 € 1.850 € 2.551 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Nordrhein-Westfalen 1.631 € 2.084 € 3.122 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Rheinland-Pfalz 1.594 € 2.041 € 3.314 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Saarland 1.578 € 2.216 € 3.008 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Sachsen 1.478 € 1.910 € 2.846 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Sachsen-Anhalt 1.198 € 1.547 € 2.318 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Schleswig-Holstein 1.395 € 1.802 € 2.700 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in
Thüringen 1.629 € 1.765 € 1.990 € Jobs Gabelstaplerfahrer / in

Gabelstaplerfahrer / Gabelstaplerfahrerin:

1. Gehalt

Als Gabelstaplerfahrer liegt das deutschlandweite Gehalt bei 2.052 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 516 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 1.589 € beginnen, Gabelstaplerfahrer in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 3.075 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 1.802 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 2.216 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Gabelstaplerfahrer in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 1.938 Euro brutto
  • 30 Jahre = 1.979 Euro brutto
  • 35 Jahre = 2.052 Euro brutto
  • 40 Jahre = 2.142 Euro brutto
  • 45 Jahre = 2.128 Euro brutto
  • 50 Jahre = 2.137 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 1.916 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 2.182 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 2.291 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Zum Gabelstaplerfahrer gibt es keine mehrjährige Ausbildung im herkömmlichen Sinn. Es handelt sich um eine Zusatzausbildung mit einer Dauer von zwei bis drei Tagen. Sie basiert auf den berufsgenossenschaftlichen Vorschriften BGV D27 und BGV BGG 925. Um als Gabelstaplerfahrer tätig zu sein, benötigt der Mitarbeiter einen Flurfördermittelschein, kurz "Staplerschein" genannt. Der Lehrgangsteilnehmer hat sein 18. Lebensjahr vollendet. Diesen Lehrgang absolviert er bei der DEKRA, dem TÜV, bei Gabelstapler-Händlern, bei zertifizierten IAG-Ausbildungsbetrieben oder bei freiberuflichen Ausbildern. Eine Schulung findet im Niederlassungsort der Einrichtung oder direkt auf dem Gelände des Arbeitgebers statt.

Die Ausbildung beschäftigt sich mit folgenden Inhalten:

  • Aufbau und Funktionsweise von Flurförderzeugen,
  • Betriebsanweisungen, Verkehrswege, Verkehrsregeln,
  • allgemeiner Betrieb und regelmäßige Kontrolle,
  • zulässige Lasten, Standsicherheit,
  • Umgang mit Lasten, Sondereinsätze,
  • Antriebsarten und Anbaugeräte,
  • tägliche Überprüfung des Geräts auf Sicherheit,
  • mögliche Gefahrstellen,
  • rechtliche Grundlagen,
  • sowie theoretische und praktische Abschlussprüfung.

Nach den allgemeinen Unfallverhütungs-Vorschriften "BGV A1" und dem Arbeitsschutzgesetz § 12 besucht der Staplerfahrer mindestens einmal im Jahr einen Wiederauffrischungs-Kurs. Dieser dauert einen halben Arbeitstag.

Benutzt der Betrieb "Hochregale", besuchen die Mitarbeiter eine weitere Zusatzausbildung zum Hochregal-Staplerfahrer. Sie dauert einen Tag. Ihre erfolgreiche Teilnahme dokumentiert der Ausbilder im vorhandenen Basis-Staplerschein.

Typische Branchen, die Mitarbeiter mit Flurfördermittelschein benötigen, finden sich im Bereich der Konfektionierung und des Versandes, in der Material- oder der Lagerwirtschaft. Ein möglicher Beruf ist der des Fachlageristen. Bewerber in Logistikfirmen und Speditionen weisen in aller Regel einen Staplerschein vor, um eine Anstellung zu erhalten.

3. Studium

Der Besitz eines Flurfördermittelscheins alleine berechtigt nicht zur Aufnahme eines Studiums. Für ein Studium nötigt der Anwärter eine Hochschul-Zugangsberechtigung. Diese besteht aus einem Abitur oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung mit entsprechenden Zusatz-Qualifikationen.

Ein verwandtes aufbauendes Studium ist das der Logistik. Folgende Bachelor-Studiengänge stehen zur Verfügung:

  • Betriebswirtschaft (Logistik),
  • Technisches Logistikmanagement,
  • BWL – Spedition und Logistik,
  • Produktion und Logistik,
  • Logistics and Supply-Chain-Management,
  • Logistik und Handel,
  • Logistik oder
  • Logistikmanagement.

Die mittlere Studiendauer bis zur Verleihung des Bachelor-Titels beträgt sieben Semester.

Im Anschluss an das Bachelor-Studium eröffnen sich dem Absolventen verschiedene Tätigkeitsfelder:

  • Vertrieb und Verkauf,
  • Logistik, Waren- und Materialwirtschaft,
  • Unternehmensführung, Management,
  • Beschaffung und Einkauf,
  • Controlling,
  • Betriebsplanung und -organisation,
  • Verbandsgeschäftsführung, Verbandsarbeit,
  • Unternehmensberatung oder
  • Qualitätsmanagement, -sicherung.

Als Vertriebsberater oder Organisator ist ebenso eine selbstständige Tätigkeit denkbar. Alternativ bieten sich folgende Master-Studiengänge an: Logistik, Supply-Chain-Management; Internationale Wirtschaft oder Handelsbetriebswirtschaft.

Das Masterstudium dauert weitere zwei bis vier Semester. Es umfasst Inhalte aus den Fachgebieten Kommunikations- und Informationstechnik, Betriebswirtschaftslehre, Ingenieurwissenschaften, Verkehrs- und Transportwesen oder Teilgebiete aus dieser Auswahl. Mit Abgabe der Masterarbeit und Erreichen der erforderlichen Leistungspunkte erwirbt der Absolvent den Titel "Master of Business Administration (MBA)", "Master of Engineering (M. Eng.)", "Master of Arts (M. A.)" oder "Master of Science (M. Sc.)".

4. Tätigkeit

Als Gabelstablerfahrer/in muss man einen Gabelstaplerführerschein besitzen. Diesen kann man in der Regel innerhalb von zwei Tagen machen, da keine Verkehrsregeln im Strassenverkehr erlernt werden müssen. Das Aufgabengebiet der Gabelstaplerfahrer / Gabelstaplerfahrerin liegt darin, verschiedene Waren zu transportieren. Einige Dinge sind einfach zu schwer, um sie von einem Menschen transportieren zu lassen. Mit einem Stapler sind sie innerhalb von Minuten transportiert. Am häufigsten findet man als Staplerfahrer/in Einsatz in Lagerhallen oder in Transportunternehmen. Aber auch im Bereich Landschaftsbau werden Staplerfahrer/ innen immer benötigt um schweres Material zu befördern.

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar