*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Schauwerbegestalter

Datenbasis: 130 Datensätze
Region Q1 Ø Q3 Offene Jobs
Deutschland: 1.585 € 2.052 € 2.697 €
Baden-Württemberg 1.387 € 1.964 € 2.687 € Jobs Schauwerbegestalter
Bayern 2.037 € 2.285 € 2.666 € Jobs Schauwerbegestalter
Berlin 1.268 € 1.641 € 2.157 € Jobs Schauwerbegestalter
Brandenburg 1.295 € 1.676 € 2.204 € Jobs Schauwerbegestalter
Bremen 1.523 € 1.971 € 2.592 € Jobs Schauwerbegestalter
Hamburg 1.681 € 2.176 € 2.861 € Jobs Schauwerbegestalter
Hessen 1.764 € 2.219 € 3.103 € Jobs Schauwerbegestalter
Mecklenburg-Vorpommern 1.165 € 1.508 € 1.982 € Jobs Schauwerbegestalter
Niedersachsen 1.837 € 1.933 € 2.444 € Jobs Schauwerbegestalter
Nordrhein-Westfalen 1.581 € 2.204 € 3.703 € Jobs Schauwerbegestalter
Rheinland-Pfalz 1.744 € 2.257 € 2.968 € Jobs Schauwerbegestalter
Saarland 1.301 € 1.684 € 2.214 € Jobs Schauwerbegestalter
Sachsen 1.260 € 1.630 € 2.144 € Jobs Schauwerbegestalter
Sachsen-Anhalt 1.190 € 1.540 € 2.025 € Jobs Schauwerbegestalter
Schleswig-Holstein 1.392 € 1.802 € 2.369 € Jobs Schauwerbegestalter
Thüringen 1.295 € 1.676 € 2.204 € Jobs Schauwerbegestalter

Schauwerbegestalter:

1. Gehalt

Als Schauwerbegestalter liegt das deutschlandweite Gehalt bei 2.052 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 130 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 1.585 € beginnen, Schauwerbegestalter in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 2.697 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 1.802 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 1.964 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Schauwerbegestalter in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 1.911 Euro brutto
  • 30 Jahre = 1.993 Euro brutto
  • 35 Jahre = 2.014 Euro brutto
  • 40 Jahre = 2.392 Euro brutto
  • 45 Jahre = 2.392 Euro brutto
  • 50 Jahre = 2.392 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.050 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 2.073 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 2.045 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Der/die Schauwerbegestalter /-in ist ein Ausbildungsberuf, der infolge der Aktualisierung der Ausbildungsordnung am 1. August 2004 zum/zur Gestalter /-in für visuelles Marketing umbenannt wurde. Die Ausbildung wird im dualen System gelernt und geht über drei Jahre. Bewerber müssen keine bestimmte Fortbildung nachweisen, Betriebe stellen aber hauptsächlich Schulabgänger mit Abitur ein. Zudem achten sie auf Kandidaten, die gute Schulnoten in Englisch, Mathematik, Kunst und Werken vorweisen können.

In der Ausbildung lernt der Teilnehmer, wie er Gestaltungskonzepte entwirft und umsetzt, wie er Waren und Produkte präsentiert und visualisiert, wie er Ideen entwickelt, Projekte kalkuliert und wie er Geschäftsvorgänge optimal bearbeitet. Der Azubi befasst sich mit verschiedenen Gestaltungs- und Layoutmöglichkeiten und erhält Kenntnisse in verschiedenen computergestützten Grafik- und Textprogrammen. Die Ausbildung vermittelt Konzepte des visuellen Marketings, Qualitätssicherheitsmaßnahmen und kundenorientiertes Verhalten. In den praktischen Unterrichtseinheiten wendet der Azubi Werkzeuge und Materialien zur Projektrealisierung an und lernt, wie er diese gestalterisch einsetzen kann. Zudem organisiert der Azubi während der Ausbildung Events und kreiert eigene Konzepte für Kaufhäuser und andere Kunden.

Personen, die als Schaugewerbegestalter /-in tätig sind, können eine Prüfung als Gestalter /-in mit Fachrichtung Produktdesign ablegen und sich damit beruflich fortbilden. Zudem ist es ratsam, das Fachwissen an aktuelle Entwicklungen anzupassen und die Kenntnisse auszubauen. Weiterbildungen im Bereich Dekoration, Werbetext, Verkaufsförderung, Farblehre, Grafik, Kunstmalerei, Raumausstattung oder Bildgestaltung bieten sich an.

3. Studium

Schaugewerbegestalter können ihre Karrierechancen erhöhen, wenn sie studieren. Ein Bachelorstudium in Kommunikationsdesign bietet sich an. Es wird an zahlreichen Fachhochschulen und Akademien angeboten. Zugangsvoraussetzungen sind neben einer Hochschulzugangsberechtigung der Nachweis über kreative Fähigkeiten. Dafür muss der Bewerber eine Mappe mit Probearbeiten abliefern und ein Auswahlverfahren durchlaufen.

Der Studiengang Kommunikationsdesign umfasst eine Regelstudienzeit von sieben Semestern. Der Student beschäftigt sich mit Digitalen Medien, Fotografie, Illustration, Informationsgestaltung, Print, Corporate Design, Film, Typografie und Bewegtbild. Der Studiengang ist so ausgerichtet, dass der Studierende in allen Bereichen möglichst viele Kenntnisse erhält, damit er anschließend ein individuelles Portfolio zusammenstellen kann. Kommunikationsdesign verbindet Theorie und Praxis des Designs von Kommunikationsprozessen. Es geht nicht nur um die praktische Gestaltung, sondern ebenso um Strukturen, die diese Kommunikation ermöglichen. Der Studierende lernt deshalb, abseits von Wort und Text, Informationen verständlich zu vermitteln. Da Design von technischen Faktoren abhängt, konzentriert sich das Studium auch auf die Webseitengestaltung, die technische Einbindung von Inhalten und auf Datenbanksysteme. Damit der Student im Anschluss wirtschaftlich arbeiten kann, erhält er darüber hinaus betriebswirtschaftliche Kenntnisse und befasst sich mit Projektmanagement.

Der Student schließt das Studium mit einer praktischen Projektarbeit ab, die Techniken des Kommunikationsdesigns enthält. In einem anschließenden, weiterführenden Master vertieft der Studierende seine Kenntnisse und spezialisiert sich in einem oder mehreren Bereichen des Kommunikationsdesigns. Zudem arbeitet er an Forschungsprojekten mit und bereitet sich auf das Berufsleben vor.

4. Tätigkeit
Der/die Schauwerbegestalter /-in gestaltet und entwirft Dekorationen für Verkaufsräume und Schaufenster. Er/sie gestaltet auch die Verkaufsinnenräume von Kaufhäusern, baut Messestände auf und entwirft diese. Dabei bringt er/sie die Ausstellungsprodukte optimal zur Geltung. Je nach Vorgabe des Kunden und je nach gewünschter Zielgruppe, richtet er/sie die Ware auf das Gesamtkonzept aus. Dafür erstellt er/sie einen Aktionsplan, den er in Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber erarbeitet. In diesem sogenannten Schauwerbeplan befinden sich einzelne Dekorationen, Skizzen, ein Zeitplan sowie die Kalkulation für die Aufwendungen und die Gesamtkosten. Bei einem komplexen Entwurf fertigt der/die Schauwerbegestalter /-in maßstabsgetreue Darstellungen in Farbe an und konstruiert Modelle aus Papier oder Pappe. Er/sie berücksichtigt die künstlerischen und gestalterischen Gesichtspunkte des Auftraggebers und passt die Ideen an die räumlichen Gegebenheiten an. Zudem beschafft er/sie neue Requisiten, kauft Stoffe, Folien und Poster ein und drapiert die Schaufensterpuppen. Die Kleidung bringt er/sie passgenau an den Puppen an. Er/sie arbeitet viel im Stehen oder auf Leitern und ist im Sommer große Hitze ausgesetzt, wenn er/sie die Schaufenster zur Präsentation von Waren vorbereitet. Für die Ausübung der Tätigkeit benötigt der/die Schauwerbegestalter /-in Kreativität, Sorgfalt und betriebswirtschaftliches Wissen.

Weitere Gehälter für Schauwerbegestalter