Jobangebote für Werbekaufmann / Werbekauffrau (+15km)

Geschätztes Bruttogehalt  
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
  • Aktuelle Jobs inkl. Gehaltsangaben kostenlos per E-Mail erhalten - jetzt anmelden:
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Wir suchen für Sie auf:
    monster experteer jobware xing stellenanziegende stepstone
    stellenonline heyjobs absolventa azubide hijob
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in Ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Fast geschafft...

    Bitte prüfen Sie nun Ihren Posteingang und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

    Fenster schließen

Gehalt Werbekaufmann / Werbekauffrau

Datenbasis: 235 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 1.868 € 3.027 € 5.343 €
Baden-Württemberg 2.350 € 3.198 € 6.327 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Bayern 1.916 € 3.456 € 6.460 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Berlin 1.763 € 2.710 € 6.171 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Brandenburg 1.423 € 2.306 € 4.070 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Bremen 1.795 € 2.909 € 5.135 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Hamburg 1.797 € 3.304 € 7.738 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Hessen 1.544 € 3.441 € 5.119 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Mecklenburg-Vorpommern 1.619 € 1.950 € 2.997 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Niedersachsen 1.698 € 2.681 € 4.702 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Nordrhein-Westfalen 1.953 € 3.080 € 5.065 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Rheinland-Pfalz 1.837 € 2.977 € 5.255 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Saarland 1.815 € 2.941 € 5.191 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Sachsen 1.442 € 2.336 € 4.123 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Sachsen-Anhalt 1.408 € 2.282 € 4.028 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Schleswig-Holstein 1.858 € 3.011 € 5.315 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau
Thüringen 1.460 € 2.366 € 4.176 € Jobs Werbekaufmann / Werbekauffrau

Werbekaufmann / Werbekauffrau:

1. Gehalt

Als Werbekaufmann liegt das deutschlandweite Gehalt bei 3.027 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 235 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 1.868 € beginnen, Werbekaufleute in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 5.343 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 3.011 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 3.198 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Werbekaufmann in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 2.617 Euro brutto
  • 30 Jahre = 2.661 Euro brutto
  • 35 Jahre = 2.840 Euro brutto
  • 40 Jahre = 3.050 Euro brutto
  • 45 Jahre = 3.418 Euro brutto
  • 50 Jahre = 3.395 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.577 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 3.897 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 4.320 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Die Ausbildung zum Werbekaufmann oder zur Werbekauffrau umfasst einen Zeitraum von drei Jahren. Das Berufsbildungs-Gesetz, kurz BBiG, regelt die Lehre als anerkannten Ausbildungsberuf. Speziell in Betrieben der Werbewirtschaft erlernen Interessierte diesen Beruf ohne Spezialisierungen. Alternativ bieten Berufsschulen den entsprechenden Unterricht an.

Im ersten Jahr der betrieblichen Ausbildung erhalten die Lernenden einen Überblick über die kaufmännischen Tätigkeiten in der Werbewirtschaft. Hierbei spielen beispielsweise die einzel- und gesamt-wirtschaftlichen Funktionen der Werbung eine wichtige Rolle. Zudem beschäftigen sich die Auszubildenden mit den verschiedenen Strukturen der Werbung. Einen hohen Stellenwert erhalten die Schwerpunkte:

  • Organisation,
  • Informations-Technik
  • und Kommunikations-Technik.

Des Weiteren erwerben die Lernenden während der Ausbildung das grundlegende kaufmännische Wissen. Hierzu gehören Kenntnisse in der Betriebswirtschaft, der Volkswirtschaft und im Rechnungswesen. Die Vertiefung dieser Themen erfolgt im zweiten Jahr der Lehre. In den entsprechenden Unternehmen erarbeiten die Interessenten unterschiedliche Media-Strategien. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf den Funktionen und den Methoden der Mediaforschung. Zu den praktischen Lerninhalten gehört das Präsentieren der erlernten Strategien. Ebenso erhalten auch im zweiten Lehrjahr die Rubriken Buchführung und Kostenrechnung eine hohe Priorität.

Im dritten Ausbildungsjahr befassen sich die Lernenden mit den zielgruppen-spezifischen Aspekten. Sie entwickeln Werbekampagnen und Maßnahmen zur Verkaufsförderung. Relevante Themengebiete sind die Werbegrafik und die Drucktechniken. Hier beschäftigen sich Interessierte beispielsweise mit dem Layout und den verschiedenen Schrift- und Satzarten.

3. Studium

Die Arbeit in der Werbebranche erfordert beispielsweise den Studiengang Marketing und Marketing-Management. Alternativ eignet sich das Studium der Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Marketing. Studieren die Interessierten Marketing-Management, beträgt die Regel-Studienzeit sechs Semester. Zu den wichtigsten Inhalten der Ausbildung gehören dabei:

  • die Betriebswirtschaft,
  • die Volkswirtschaft,
  • das Rechnungswesen,
  • das Marketing,
  • das Management,
  • das Recht
  • und die Soft Skills.

Die Kurse der Betriebswirtschaft beinhalten die Kernthemen Personal-Management und Rechnungswesen. Zu den Wahlmodulen in diesem Bereich gehört das Wirtschaftsenglisch. Um die rechtlichen Grundlagen in der Werbebranche zu kennen, lernen die Studenten im Fach Recht das Handels- und Gesellschaftsrecht. Des Weiteren erhält das bürgerliche Recht eine wichtige Bedeutung.

Weitere Inhalte des Studiums stellen das strategische und das operative Marketing dar. Ein weiteres Pflichtmodul nennt sich Marketing-Controlling. In diesem Unterricht beschäftigen sich die Studenten vorwiegend mit den Grundlagen im Finanzwesen. Im Bereich der Werbung nimmt die Markt- und Meinungsforschung eine große Relevanz ein. In den gleichnamigen Kursen vermitteln die Dozenten die Zielgruppen-Analyse sowie spezielle Techniken, um eine bestimmte Zielgruppe direkt anzusprechen.

Zu den Soft Skills zählen die Moderations-Stärke sowie die Fremdsprachen-Kenntnisse. Neben den Englischkursen gibt es zahlreiche Angebote für weitere Sprachen. Innerhalb des dreijährigen Studiums absolvieren die Studierenden ein Pflichtpraktikum. In einigen Universitäten kommen obligatorische Praktika in den Semesterferien dazu. Nach dem verpflichtenden Praktikum legen die Lernenden ihre Abschlussarbeit ab.

4. Tätigkeit

Werbekaufleute beschäftigen sich mit den Bereichen Marketing und Werbung. Sie werten Primär- und Sekundärquellen aus, überwachen die Werbebudgets und sind verantwortlich für die Arbeitsabläufe der Werbegrafiker oder von den Werbetextern. Außerdem sind sie verantwortlich für die Sachbearbeitung der Werbemaßnahmen. Sie arbeiten meist in Werbe-, PR- oder Eventagenturen, außerdem in Messe- und Ausstellungsgesellschaften. Eine Ausbildung zum Werbekaufmann oder zur Werbekauffrau dauert normalerweise 3 Jahre, kann aber unter Umständen auch verkürzt werden.