Jobangebote für Gerichtsmediziner (+15km)

Geschätztes Bruttogehalt  
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
  • Aktuelle Jobs inkl. Gehaltsangaben kostenlos per E-Mail erhalten - jetzt anmelden:
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wir suchen für Sie auf:
    monster experteer jobware xing stellenanziegende stepstone
    stellenonline heyjobs absolventa azubide hijob
  • Fast geschafft...

    Bitte prüfen Sie nun Ihren Posteingang und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

    Fenster schließen

Gehalt Gerichtsmediziner

Datenbasis: 1.652 Datensätze
Region Q1 Ø Q3 Offene Jobs
Deutschland: 3.423 € 5.320 € 8.300 €
Baden-Württemberg 3.275 € 5.394 € 8.075 € Jobs Gerichtsmediziner
Bayern 4.048 € 5.519 € 9.011 € Jobs Gerichtsmediziner
Berlin 3.348 € 5.104 € 7.338 € Jobs Gerichtsmediziner
Brandenburg 4.081 € 5.437 € 7.166 € Jobs Gerichtsmediziner
Bremen 4.149 € 5.809 € 6.899 € Jobs Gerichtsmediziner
Hamburg 3.424 € 5.490 € 9.474 € Jobs Gerichtsmediziner
Hessen 3.556 € 5.564 € 8.444 € Jobs Gerichtsmediziner
Mecklenburg-Vorpommern 3.320 € 4.980 € 5.836 € Jobs Gerichtsmediziner
Niedersachsen 3.539 € 5.382 € 8.300 € Jobs Gerichtsmediziner
Nordrhein-Westfalen 3.634 € 5.624 € 8.715 € Jobs Gerichtsmediziner
Rheinland-Pfalz 4.031 € 5.532 € 10.881 € Jobs Gerichtsmediziner
Saarland 4.969 € 6.011 € 9.487 € Jobs Gerichtsmediziner
Sachsen 2.516 € 4.316 € 6.226 € Jobs Gerichtsmediziner
Sachsen-Anhalt 3.153 € 5.122 € 11.737 € Jobs Gerichtsmediziner
Schleswig-Holstein 3.150 € 4.980 € 8.175 € Jobs Gerichtsmediziner
Thüringen 2.978 € 5.183 € 7.692 € Jobs Gerichtsmediziner

Gerichtsmediziner:

1. Gehalt

Als Gerichtsmediziner liegt das deutschlandweite Gehalt bei 5.320 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 1.652 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 3.423 € beginnen, Gerichtsmediziner in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 8.300 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 4.980 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 5.394 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Gerichtsmediziner in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 3.857 Euro brutto
  • 30 Jahre = 4.882 Euro brutto
  • 35 Jahre = 5.837 Euro brutto
  • 40 Jahre = 6.259 Euro brutto
  • 45 Jahre = 6.640 Euro brutto
  • 50 Jahre = 6.835 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 5.055 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 5.697 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 5.569 Euro brutto
4. Tätigkeit
Der Gerichtsmediziner / die Gerichtsmedizinerin arbeitet in erster Linie in Landesinstituten für Rechtsmedizin, aber auch in universitären Einrichtungen. Das Berufsbild sieht unter anderem die Unterstützung der Polizei und der Staatsanwaltschaft vor, indem sie Todesart, -ursache und -zeitpunkt feststellen und die Identität von Verstorbenen klären, falls dies nicht im Vorfeld geschehen ist. Der Gerichtsmediziner / die Gerichtsmedizinerin kommt genau dann zum Einsatz, wenn eine nicht natürliche Todesursache vorliegt, bzw. der Verdacht auf einen unnatürlichen Tod besteht. Sie verifizieren oder falsifizieren Sexualverbrechen, Körperverletzungen oder andere Straftaten durch die Untersuchung von sowohl lebenden Personen als auch von Verstorbenen. Gerichtsmediziner / Gerichtsmedizinerinnen stellen rechtsmedizinische, toxikologische und unfallversicherungsrechtliche Gutachten auf. Man kann sich den Gerichtsmediziner / die Gerichtsmedizinerin sozusagen als Sachverständigen vorstellen, der im gerichtlichen Verfahren den Tatvorgang, die Verletzungen oder Ursachen anhand von medizinischen Untersuchungen erforscht. Des Weiteren gehören auch die Begutachtung von Behandlungsfehlern und das Feststellen von Vaterschaften durch DNA-Tests zum Tätigkeitsfeld dieses Berufes. Das Einkommen, bzw. das Gehalt des Gerichtsmediziners / der Gerichtsmedizinerin richtet sich nach Berufserfahrung und nach dem Bundesland, in dem er / sie tätig ist. Das Einstiegsgehalt ist ebenfalls abhängig von der Region.

Weitere Gehälter für Gerichtsmediziner