*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Küchenmonteur

Datenbasis: 78 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 1.427 € 2.108 € 2.807 €
Baden-Württemberg 1.651 € 2.242 € 2.815 € Jobs Küchenmonteur
Bayern 1.646 € 2.121 € 3.706 € Jobs Küchenmonteur
Berlin 1.335 € 1.972 € 2.626 € Jobs Küchenmonteur
Brandenburg 1.068 € 1.578 € 2.101 € Jobs Küchenmonteur
Bremen 1.371 € 2.026 € 2.698 € Jobs Küchenmonteur
Hamburg 1.352 € 1.997 € 2.659 € Jobs Küchenmonteur
Hessen 1.652 € 2.440 € 3.249 € Jobs Küchenmonteur
Mecklenburg-Vorpommern 1.030 € 1.521 € 2.025 € Jobs Küchenmonteur
Niedersachsen 1.302 € 1.923 € 2.561 € Jobs Küchenmonteur
Nordrhein-Westfalen 1.552 € 2.239 € 2.706 € Jobs Küchenmonteur
Rheinland-Pfalz 1.342 € 1.982 € 2.639 € Jobs Küchenmonteur
Saarland 1.357 € 2.005 € 2.670 € Jobs Küchenmonteur
Sachsen 1.099 € 1.623 € 2.161 € Jobs Küchenmonteur
Sachsen-Anhalt 1.076 € 1.589 € 2.116 € Jobs Küchenmonteur
Schleswig-Holstein 1.315 € 1.943 € 2.587 € Jobs Küchenmonteur
Thüringen 1.228 € 1.814 € 2.416 € Jobs Küchenmonteur

Küchenmonteur / Küchenmonteurin:

1. Gehalt

Als Küchenmonteur liegt das deutschlandweite Gehalt bei 2.108 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 78 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 1.427 € beginnen, Küchenmonteure in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 2.807 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 1.943 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 2.242 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Küchenmonteur in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 1.814 Euro brutto
  • 30 Jahre = 1.969 Euro brutto
  • 35 Jahre = 1.994 Euro brutto
  • 40 Jahre = 2.295 Euro brutto
  • 45 Jahre = 2.484 Euro brutto
  • 50 Jahre = 2.460 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.124 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 2.222 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 1.811 Euro brutto
4. Tätigkeit

Der Küchenmonteur / die Küchenmonteurin ist ein Allroundhandwerker. Er sollte teamfähig sein, da jeder der einmal selbst versucht hat ein Möbelstück aufzubauen weiß, dass man allein auf verlorenem Posten steht. Deshalb wird bei diesem Berufsbild sehr viel im Team erledigt. Ein gewisses handwerkliches Geschick sollte man besitzen. Eine Ausbildung als Schreiner, Tischler oder Elektriker wäre natürlich ideal. Sie müssen Pläne richtig lesen können, jedoch auch auf individuelle Kundenwünsche eingehen können. Das setzt eine hohe Flexibilität voraus. Als Küchenmonteur / Küchenmonteurin sind Sie die meiste Zeit unterwegs. Je nach Firma haben Sie ein unterschiedlich großes Gebiet, in dem Sie unterwegs sind. Ein Zertifikat als Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EffT) erleichtert die Stellensuche, da dies notwendig ist um beispielsweise einen Herd anzuschließen. Im Weiteren sind sie mit dem Aufbau und der Montage von den verschiedensten Küchensystemen gefordert. Hierbei erleben sie die komplette Bandbreite der Küchenausstattung und lernen immer wieder neue Menschen kennen. Als Lohn für ihre Arbeit können Sie mit einem festen Gehalt rechnen. Dieses Gehalt errechnet sich aus dem Stundenlohn. Eventuell kommen je nach Einsatzgebiet noch Beträge wie Fahrtkosten oder Auslöse hinzu.