*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Rehatechniker

Datenbasis: 39 Datensätze
Region Q1 Ø Q3 Offene Jobs
Deutschland: 1.751 € 2.747 € 3.779 €
Baden-Württemberg 2.138 € 3.355 € 4.614 € Jobs Rehatechniker
Bayern 1.942 € 3.046 € 4.190 € Jobs Rehatechniker
Berlin 2.481 € 2.665 € 3.642 € Jobs Rehatechniker
Brandenburg 1.334 € 2.093 € 2.879 € Jobs Rehatechniker
Bremen 1.683 € 2.640 € 3.631 € Jobs Rehatechniker
Hamburg 1.858 € 2.915 € 4.009 € Jobs Rehatechniker
Hessen 2.678 € 2.758 € 3.468 € Jobs Rehatechniker
Mecklenburg-Vorpommern 1.287 € 2.019 € 2.777 € Jobs Rehatechniker
Niedersachsen 1.597 € 2.506 € 3.447 € Jobs Rehatechniker
Nordrhein-Westfalen 2.235 € 2.607 € 3.132 € Jobs Rehatechniker
Rheinland-Pfalz 1.630 € 2.558 € 3.519 € Jobs Rehatechniker
Saarland 1.665 € 2.612 € 3.593 € Jobs Rehatechniker
Sachsen 1.347 € 2.113 € 2.906 € Jobs Rehatechniker
Sachsen-Anhalt 1.320 € 2.070 € 2.848 € Jobs Rehatechniker
Schleswig-Holstein 1.538 € 2.412 € 3.318 € Jobs Rehatechniker
Thüringen 1.368 € 2.147 € 2.953 € Jobs Rehatechniker

Rehatechniker:

1. Gehalt

Als Rehatechniker liegt das deutschlandweite Gehalt bei 2.747 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 39 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 1.751 € beginnen, Rehatechniker in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 3.779 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 2.412 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 3.355 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Rehatechniker in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 2.547 Euro brutto
  • 30 Jahre = 2.460 Euro brutto
  • 35 Jahre = 2.717 Euro brutto
  • 40 Jahre = 3.158 Euro brutto
  • 45 Jahre = 2.943 Euro brutto
  • 50 Jahre = 2.899 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.717 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 2.943 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 2.665 Euro brutto
4. Tätigkeit
Ein Rehatechniker ist für die Versorgung von Pflegebedürftigen zuständig. Er arbeitet in der Regel im Außendienst und erfüllt vielfältige Anforderungen. Hierzu zählen sowohl Beratungs- als auch Betreuungs- und Versorgungstätigkeiten. Da die Arbeit des Rehatechnikers im ständigen Kontakt mit Menschen stattfindet, ist sein Beruf durch ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld geprägt.

Aufgabenfeld:

Zu den Aufgaben des Rehatechnikers zählt die Auslieferung diverser Hilfsmittel. Hierzu zählen sowohl Rollstühle als auch Betten und weitere Pflegeprodukte. Je nach Bedarf hilft der Techniker zudem bei der Montage der Hilfsmittel und erklärt dem Patienten deren Bedienung. Darüber hinaus ist er für die Qualitätssicherung aller Produkte verantwortlich. Entstehen Schäden an einem der Produkte, so muss der Rehatechniker für eine schnellstmögliche Reparatur sorgen. Zusätzlich arbeitet er bei Bedarf in einem Rehateam mit. Er kann auf selbstständiger Basis als auch als Angestellter eines Sanitätshauses tätig sein.

Einsatzgebiete:

Neben der Montage diverser Hilfsmittel ist ein Rehatechniker für deren regelmäßige Wartung zuständig. Darüber hinaus plant und organisiert er verschiedene Projekte. Hierzu zählen beispielsweise Schulungen zur Einweisung von Hilfsmitteln. Ferner gilt es als Aufgabe des Rehatechnikers, Kontakt mit dem Hersteller aufzunehmen, wenn Fragen seitens der Kunden vorhanden sind. Nicht zuletzt ist die Beratung von Patienten über die Reha- und Medizintechnik fester Bestandteil des Berufsbildes. Seine Beratungsbesuche hält der Rehatechniker anhand regelmäßiger Berichte fest. Durch ein patientenorientiertes Denken und Handeln sowie Überzeugungsstärke gelingt es ihm, individuelle Entscheidungen zur bestmöglichen Versorgung der Patienten zu treffen. Ferner ist es Aufgabe des Rehatechnikers, die Abrechnungsdokumente zu erstellen. Infolgedessen muss er nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch gute Computerkenntnisse aufweisen.

Voraussetzungen:

Die Qualifikation zum Rehatechniker ist im Zuge einer Ausbildung erreichbar. Diese eignet sich hauptsächlich für Mitarbeiter eines Fachhandels der Rehabilitation. Die Ausbildung beinhaltet diverse Grundkenntnisse zur Versorgung mit Hilfsmitteln. Ferner zählen Informationen über die Bereiche Rehabilitation, Beratung und Reparatur zu den Inhalten, die ein Auszubildender erlernt. Da der Techniker mit einem Betriebswagen zu den jeweiligen Einsatzorten fährt, ist der Besitz eines Führerscheins der Klasse B Voraussetzung für diesen Beruf. Nicht zuletzt ist eine mehrjährige Berufserfahrung in der Versorgung mit Pflegeprodukten und sonstigen Hilfsmitteln von Vorteil.

Persönliche Ansprüche:

Ein Rehatechniker muss wichtige Persönlichkeitsmerkmale aufweisen. Hierzu zählen die Freude am Umgang mit Menschen gleichermaßen wie Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit. Da die Arbeit eines Rehatechnikers in einem Team stattfindet, muss er in der Lage sein, gemeinsam mit anderen Menschen zu arbeiten und auf deren Ideen und Bedürfnisse einzugehen. Des Weiteren sind umfangreiche Produktkenntnisse für den Beruf des Rehatechnikers unerlässlich. Mithilfe von Schulungen, die verschiedene Hersteller anbieten, kann sich ein Techniker das notwendige Wissen aneignen. Je nach Art der Hilfsmittel zählen wichtige Kenntnisse der Elektronik und Bedienung zu den erforderlichen Kompetenzen des Rehatechnikers. Aufgrund seiner vielseitigen Tätigkeiten muss er zudem ein hohes Maß an Organisationstalent und Zielstrebigkeit aufweisen. Nicht zuletzt sind handwerkliches Geschick und körperliche Belastbarkeit des Rehatechnikers vonnöten.

Weitere Gehälter für Rehatechniker

Passende Branchen Gehälter für Rehatechniker

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar