*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Sicherheitstechniker

Datenbasis: 3.340 Datensätze
Region Q1 Ø Q3 Offene Jobs
Deutschland: 2.344 € 3.599 € 6.629 €
Baden-Württemberg 2.523 € 3.788 € 7.024 € Jobs Sicherheitstechniker
Bayern 2.425 € 3.729 € 6.732 € Jobs Sicherheitstechniker
Berlin 2.259 € 3.343 € 5.678 € Jobs Sicherheitstechniker
Brandenburg 1.992 € 2.888 € 4.935 € Jobs Sicherheitstechniker
Bremen 2.538 € 4.023 € 6.633 € Jobs Sicherheitstechniker
Hamburg 2.758 € 3.834 € 7.051 € Jobs Sicherheitstechniker
Hessen 2.528 € 4.104 € 7.493 € Jobs Sicherheitstechniker
Mecklenburg-Vorpommern 1.588 € 2.419 € 4.545 € Jobs Sicherheitstechniker
Niedersachsen 2.238 € 3.299 € 6.101 € Jobs Sicherheitstechniker
Nordrhein-Westfalen 2.374 € 3.725 € 6.717 € Jobs Sicherheitstechniker
Rheinland-Pfalz 2.425 € 3.512 € 6.362 € Jobs Sicherheitstechniker
Saarland 2.240 € 3.204 € 7.419 € Jobs Sicherheitstechniker
Sachsen 1.898 € 2.601 € 4.388 € Jobs Sicherheitstechniker
Sachsen-Anhalt 1.881 € 2.761 € 5.306 € Jobs Sicherheitstechniker
Schleswig-Holstein 1.960 € 3.611 € 6.725 € Jobs Sicherheitstechniker
Thüringen 2.055 € 2.890 € 4.873 € Jobs Sicherheitstechniker

Sicherheitstechniker:

1. Gehalt

Das Sicherheitstechniker Gehalt liegt durchschnittlich bei 3.599 € brutto pro Monat. Entscheidend für unsere Sicherheitstechniker Gehaltsstatistik ist die Anzahl der Datensätze von 3.340. In der ersten Spalte der Gehaltstabelle befinden sich die Gehälter nach dem 1. Quantil (Q1) und das bedeutet, dass 25% der Gehälter unter diesem Wert liegen. In der letzten Spalte unserer Tabelle besagt das 3. Quantil (Q3), dass 25% der Gehälter über diesem Wert liegen. Alle Gehaltsangaben sind monatlich und in Brutto.

Möchten Sie genau wissen, was Sie als Sicherheitstechniker verdienen können, haben Sie die Möglichkeit einen individuellen Gehaltsvergleich durchzuführen. In unserem Fragebogen werden alle relevanten Gehaltsfaktoren für Ihre detaillierte Gehaltsanalyse abgefragt. Wesentliche Gehaltsfaktoren für die Ermittlung der Gehaltshöhe sind:

  • Ihre Branche
  • Anzahl Mitarbeiter im Unternehmen
  • Ihre Ausbildung
  • Bundesland
  • Alter
  • Personalverantwortung ja/nein

Das Gehalt als Sicherheitstechniker in Abhängigkeit vom Alter

  • 25 Jahre = 3.105 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.378 Euro brutto
  • 35 Jahre = 3.714 Euro brutto
  • 40 Jahre = 3.956 Euro brutto
  • 45 Jahre = 4.197 Euro brutto
  • 50 Jahre = 4.274 Euro brutto

Das Gehalt als Sicherheitstechniker in Abhängigkeit von der Anzahl der Mitarbeiter

Die Firmengröße ist einer der relevanten Gehaltsfaktoren für die Gehaltshöhe. Pauschal lässt sich sagen, je größer das Unternehmen, desto höher das Gehalt. In einigen speziellen Branchen muss das allerdings nicht immer der Fall sein. Je nach Erfahrung, sowie Angebot und Nachfrage kann das Gehalt eines Mitarbeiters in einer kleinen Firma durchaus höher sein als in einem großen Unternehmen. Für diese Gehaltsstatistik wirkt sich die Firmengröße folgendermaßen aus:

  • bis 500 Mitarbeiter = 3.208 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 3.601 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 4.814 Euro brutto

Gehaltsfaktor Bundesland

Der Standort des Unternehmens ist ebenfalls ein ganz wichtiger Faktor für die Gehaltsbemessung. Im nördlichsten Bundesland Schleswig-Holstein beträgt das Durchschnittsgehalt als Sicherheitstechniker 3.611 € brutto. Im Nachbarbundesland Hamburg verdient man durchschnittlich 3.834 € brutto. Im Süden wie zum Beispiel Bayern sind die Gehälter generell etwas höher, in diesem Fall beträgt es 3.729 €. Im Osten Deutschlands bewegen sich die Gehälter für Sachsen-Anhalt hingegen bei 2.761 € und Berlin bei 3.343 €. Unsere Gehaltsstatistik basiert auf insgesamt 3.340 Datensätze.

2. Ausbildung / Weiterbildung

Die Ausbildung zum/zur Sicherheitstechniker /-in verlangt keine berufliche Vorbildung. Normalerweise durchlaufen Teilnehmer sie im Anschluss an eine informationstechnische Ausbildung.
Die Dauer der Ausbildung hängt vom jeweiligen Anbieter und vom Arbeits- und Lernpensum des Interessenten ab. Die Ausbildung findet berufsbegleitend am Arbeitsplatz statt. Sie ist so konzipiert, dass die Teilnehmer im Selbststudium lernen können. Dabei werden sie von den Vorgesetzen und fachlichen Beratern einer Weiterbildungseinrichtung im Rahmen von Workshops und Fachgesprächen unterstützt.

Die Teilnehmer wirken beim Aufbau von Sicherheitsanlagen mit und lernen Sicherheitskonzepte auszuarbeiten, Schutzbedarf zu ermitteln, Ist-Zustände zu erfassen, Schnittstellen zu definieren und einzubinden sowie die technische Umsetzung zu planen und abzustimmen. Die Ausbildung vermittelt technische Lösungen, Projektmanagement, die Inbetriebnahme von Sicherheitsanlagen, das Integrieren in bestehende Systeme sowie das Durchführen von Roh- und Feininstallationen. Die Teilnehmer erhalten kommunikative Kenntnisse und bauen ihre organisatorischen und fremdsprachlichen Fähigkeiten aus.

Inhalte der Ausbildung zum/zur Sicherheitstechniker /-in:

  • Rechtsgrundlagen,
  • Sicherheitsdienste,
  • Kundenberatung,
  • Sicherheitsmaßnahmen,
  • Planung von Sicherheitsmaßnahmen,
  • Gefahrenabwehr,
  • Sicherheitswirtschaft,
  • Sicherheitstechnik,
  • Kommunikation,
  • Risikoanalyse,
  • Sicherheitsdienstleistungen,
  • Naturwissenschaften,
  • Englisch,
  • Betriebswirtschaft.

Am Schluss der Ausbildung findet eine Prüfung statt, die aus einer selbstständigen Projektbearbeitung und einem Fachgespräch besteht. Anschließend erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat gemäß der IT-Fortbildungsverordnung. Durch die Ausbildung qualifizieren sich die Teilnehmer automatisch für ein Hochschulstudium, da der Abschluss äquivalent zu einem Abitur oder Fachabitur ist.

Weitere Gehälter für Sicherheitstechniker