*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Test- und Versuchsingenieur

Datenbasis: 1.372 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 3.232 € 4.297 € 6.448 €
Baden-Württemberg 3.418 € 4.671 € 6.891 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Bayern 3.269 € 4.199 € 6.114 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Berlin 2.807 € 4.101 € 5.830 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Brandenburg 2.414 € 3.210 € 4.817 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Bremen 3.500 € 4.882 € 9.161 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Hamburg 2.872 € 4.129 € 6.105 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Hessen 3.558 € 4.252 € 7.807 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Mecklenburg-Vorpommern 2.376 € 3.159 € 4.740 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Niedersachsen 3.111 € 4.201 € 5.943 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Nordrhein-Westfalen 3.454 € 4.491 € 6.459 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Rheinland-Pfalz 3.478 € 4.106 € 5.926 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Saarland 4.062 € 4.650 € 5.742 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Sachsen 2.661 € 3.515 € 3.901 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Sachsen-Anhalt 2.569 € 3.416 € 5.126 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Schleswig-Holstein 3.639 € 4.136 € 5.684 € Jobs Test- und Versuchsingenieur
Thüringen 2.618 € 2.997 € 3.493 € Jobs Test- und Versuchsingenieur

Test- und Versuchsingenieur:

1. Gehalt

Als Test- und Versuchsingenieur liegt das deutschlandweite Gehalt bei 4.297 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 1.372 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 3.232 € beginnen, Test- und Versuchsingenieure in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 6.448 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 4.136 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 4.671 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Test- und Versuchsingenieur in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 3.914 Euro brutto
  • 30 Jahre = 4.051 Euro brutto
  • 35 Jahre = 4.433 Euro brutto
  • 40 Jahre = 4.773 Euro brutto
  • 45 Jahre = 5.582 Euro brutto
  • 50 Jahre = 5.689 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 3.711 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 4.180 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 4.777 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Ein Ingenieurstitel setzt ein abgeschlossenes Studium voraus. Zudem ist Praxiserfahrung und eine Anerkennung vor einer Ingenieurkammer Pflicht, um sich „Ingenieur /-in“ nennen zu dürfen. Da Test- und Versuchsingenieure /-innen in der Entwicklung tätig sind, ist es in kleineren und mittleren Betrieben durchaus noch möglich, sich in der Praxis zu qualifizieren. Dafür ist eine branchenspezifische Aus- und Weiterbildung im jeweiligen Handwerk nötig. Zum Ingenieurstitel geht es allerdings nur mit akademischem Abschluss.

3. Studium

Studiengänge, die zum/zur Ingenieur /-in führen, gibt es zuhauf und für alle Branchen von der Agrartechnik bis hin zur Werkstofftechnik. Wer sich also bereits auf eine bestimmte Branche festlegen möchte, kann dies tun. Wer hingegen noch unschlüssig ist, mit welchem Fokus Forschungen betrieben werden sollen, dem empfiehlt sich ein Studium der Ingenieurwissenschaften ohne branchenspezifische Spezialisierung.

Dabei stehen die folgenden Themen auf dem Stundenplan:

  • grundständiges Studium: Chemie, Modellierung und Entwicklung von Produkten und Prozessen, Differenzial- /Integralrechnung, Schaltungen (digitale, integrierte), Informatik, Kontinuumsmechanik, Materialwissenschaften, Mathematik, Physik, Signaldarstellung, Mechanik, Thermodynamik; optionale Module: vernetzte Systeme, Geometric Modeling, Material Modeling, Process Engineering, Festkörper- und Fluiddynamik, Systems Engineering,
  • weiterführendes Studium: Algorithmen, Software, Datenstruktur, Mechatronik, Signalverarbeitung, Forschungsmethoden, Forschungsstrategien, Nachrichtentechnik, Opto-Elektronik, technologisches Modul, Personalmanagement, Unternehmensführung, Mathematik.
4. Tätigkeit

Ingenieure /-innen können unabhängig von der Fachrichtung für die Verfahrensentwicklung, die Produktionsplanung, die Produktionssteuerung sowie für das Qualitätsmanagement verantwortlich zeichnen. Da Ingenieure /-innen sich final erst mit der beruflichen Stellung spezialisieren, ist die Anstellung als Test- und Versuchsingenieur nur eine Variante, ein spezialisiertes Stellenprofil zu erfüllen. Der Fokus von Test- und Versuchsingenieuren /-innen liegt

  • auf der Planung, Durchführung und Betreuung von Tests an technischen Komponenten
  • in der Messung aller relevanten Kenngrößen
  • in der Auswertung und Interpretation erhobener Testgrößen
  • in der Umsetzung auf den Tests basierender Optimierungsmaßnahmen
  • in der Präsentation der Versuchsergebnisse
Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar