*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Umweltingenieur

Datenbasis: 1.203 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 2.467 € 3.702 € 6.370 €
Baden-Württemberg 2.911 € 3.910 € 6.302 € Jobs Umweltingenieur
Bayern 2.746 € 3.898 € 5.810 € Jobs Umweltingenieur
Berlin 2.221 € 3.382 € 5.684 € Jobs Umweltingenieur
Brandenburg 2.096 € 3.048 € 5.593 € Jobs Umweltingenieur
Bremen 2.370 € 3.557 € 6.120 € Jobs Umweltingenieur
Hamburg 2.644 € 3.580 € 6.866 € Jobs Umweltingenieur
Hessen 2.945 € 4.517 € 7.198 € Jobs Umweltingenieur
Mecklenburg-Vorpommern 1.784 € 2.398 € 3.433 € Jobs Umweltingenieur
Niedersachsen 2.726 € 3.544 € 6.609 € Jobs Umweltingenieur
Nordrhein-Westfalen 2.708 € 4.001 € 7.420 € Jobs Umweltingenieur
Rheinland-Pfalz 2.532 € 3.620 € 6.285 € Jobs Umweltingenieur
Saarland 2.346 € 3.520 € 6.057 € Jobs Umweltingenieur
Sachsen 2.035 € 2.662 € 4.257 € Jobs Umweltingenieur
Sachsen-Anhalt 1.834 € 3.320 € 4.586 € Jobs Umweltingenieur
Schleswig-Holstein 1.905 € 3.858 € 5.452 € Jobs Umweltingenieur
Thüringen 2.476 € 2.973 € 4.315 € Jobs Umweltingenieur

Umweltingenieur / Umweltingenieurin:

1. Gehalt

Als Umweltingenieur liegt das deutschlandweite Gehalt bei 3.702 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 1.203 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 2.467 € beginnen, Umweltingenieure in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 6.370 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 3.858 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 3.910 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Umweltingenieur in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 3.138 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.285 Euro brutto
  • 35 Jahre = 3.515 Euro brutto
  • 40 Jahre = 4.342 Euro brutto
  • 45 Jahre = 4.851 Euro brutto
  • 50 Jahre = 5.156 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 3.222 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 4.100 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 4.824 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Wer als Umweltingenieur /-in arbeiten möchte, braucht ein abgeschlossenes Studium. Wer über keine schulisch erworbene Hochschulzugangsberechtigung verfügt, kann sich diese über eine Aus- und eine Weiterbildung erarbeiten. Eine Ausbildung in einem technischen Beruf liegt hier dem Beruf des /der Ingenieurs /-in am nächsten.

3. Studium

Um Umweltingenieur /-in zu werden, gibt es mehrere Möglichkeiten: Einen Zugang ermöglicht ein klassisches Studium der Ingenieurwissenschaften. Um den Fokus auf die Umwelttechnik zu lenken, kann eine Spezialisierung im weiterführenden Studium erfolgen. Alternativ kann ein duales Studium absolviert werden, welches sich in den Praxisphasen am Betrieb orientiert, der im Bereich der Umwelttechnik aktiv sein könnte. Und Variante 3 ist ein Studium der Umwelttechnik.

Die Studieninhalte des Grundstudiums sind Abfallwirtschaft, Biotechnologie, Chemie, Biologie, Energietechnik, Luftreinhaltung, Mathematik, Physik, Thermodynamik, Strömungsmechanik, Umweltanalytik, Energietechnik (regenerative Energien, rationelle Energienutzung), Umweltmanagement, Umweltrecht, Verfahrenstechnik, Wasser- /Abwasseraufbereitung.

Die Studieninhalte des weiterführenden Studiums sind Biotechnik im Umweltschutz, Umweltrecht, Kolloid- und Grenzflächenchemie, Material- und Energieflussanalyse, Methodenlehre (mathematisch, numerisch, technische Mikrobiologie), Prozesskettenoptimierung, Simulation, Prozessführung /-automation, Verfahrenstechnik und Anlagenplanung, Wasserwirtschaft.

Viele Hochschulen und Universitäten kooperieren eng mit Unternehmen. In diesen Unternehmen absolvieren die Studierenden Projektarbeiten und Praxisseminare. Das Studium Umweltingenieurwesen bietet außerdem interkulturelles Training. Dazu zählen Sprachkurse und Lehrgänge für interkulturelle Kompetenzen. Umweltschutz ist national und international ein bewegendes Anliegen. Die Jobangebote für studierte Umweltingenieure sind vielversprechend. Karrierechancen ergeben sich in fachbezogenen Ingenieurbüros, Industrieunternehmen, Behörden, Forschungszentren für Umwelttechnologie.

4. Tätigkeit

Umweltingenieure /-innen arbeiten in Behörden, bei Verbänden, im Gesundheitswesen und in umweltrelevanten Wirtschaftsbereichen (Energiewirtschaft, Recycling, chemische Industrie, Maschinenbau). Dabei setzen sie ihre technischen Fachkenntnisse dafür ein, Verfahren und Maßnahmen zu entwickeln, die dem Schutz der Umwelt und des Menschen dienen. Dabei steht neben der Analyse auch die Entwicklung im Fokus.

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar