Jobangebote für Zahnarzt (15km)

Geschätztes Bruttogehalt
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
  • Aktuelle Jobs inkl. Gehaltsangaben kostenlos per E-Mail erhalten - jetzt anmelden:
    Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein
    Wo suchen Sie nach einem Job?
     
    Wir suchen für Sie auf:
    monster experteer jobware xing stellenanziegende stepstone
    stellenonline heyjobs absolventa azubide hijob
    Es gelten unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung. Sie erhalten regelmäßig neue Jobangebote direkt in Ihr Postfach. Der Jobletter kann jederzeit über den Abmeldelink abbestellt werden.
  • Fast geschafft...

    Bitte prüfen Sie nun Ihren Posteingang und bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse

    Fenster schließen

Gehalt Zahnarzt

Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Jobangebote
Deutschland 2.890 € 4.419 € 9.906 €  
Baden-Württemberg 2.433 € 4.754 € 11.646 €
Bayern 3.182 € 4.584 € 12.983 €
Berlin 2.730 € 4.175 € 9.359 €
Brandenburg 2.281 € 3.488 € 7.819 €
Bremen 2.532 € 3.871 € 8.678 €
Hamburg 3.048 € 4.661 € 10.448 €
Hessen 3.297 € 5.041 € 11.300 €
Mecklenburg-Vorpommern 2.195 € 3.356 € 7.523 €
Niedersachsen 2.653 € 4.056 € 9.092 €
Nordrhein-Westfalen 3.012 € 4.321 € 5.927 €
Rheinland-Pfalz 2.842 € 4.346 € 9.742 €
Saarland 2.745 € 4.198 € 9.411 €
Sachsen 2.310 € 3.532 € 7.918 €
Sachsen-Anhalt 2.280 € 3.486 € 7.815 €
Schleswig-Holstein 2.265 € 3.463 € 7.763 €
Thüringen 2.342 € 3.581 € 8.027 €

Zahnarzt / Zahnärztin:

1. Gehalt

Im bundesweiten Durschnitt liegt das Einkommen eines Zahnarztes bei 4.419 € brutto im Monat. Hochgerechnet entspricht das einem Jahresgehalt von 53.028 €. Nach unten und vor allem nach oben sind selbstverständlich Abweichungen möglich.

  • So bekommen 25 % der Zahnärzte nur maximal 2.377 €,
  • weitere 25 % hingegen verdienen mindestens 7.031 € monatlich.

Diese Daten beruhen auf 118 Datensätzen, die wir im Laufe der letzten beiden Jahre erhoben und ausgewertet haben.

Einfluss auf die Höhe des Gehalts haben neben der Frage, ob es sich um einen selbständigen oder einen angestellten Zahnarzt handelt, auch die folgenden Faktoren.

Der Gehaltsentwicklung auf den Zahn gefühlt

Nach erfolgreich absolviertem Zahnmedizinstudium wartet durchschnittlich ein Einstiegsgehalt von 3.457 € auf die jungen Zahnärzte. In den folgenden Jahren steigt mit der Erfahrung meist auch das Einkommen an:

  • 25 Jahre = 3.352 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.906 Euro brutto
  • 35 Jahre = 4.475 Euro brutto
  • 40 Jahre = 4.522 Euro brutto
  • 45 Jahre = 4.796 Euro brutto
  • 50 Jahre = 4.912 Euro brutto

Die obigen kleinen Schwankungen sind statistischer Natur und zeigen nicht den Verlauf einer einzelnen spezifischen Karriere. Innerhalb dieser wird das Gehalt in aller Regel nicht wellenartig auf und absteigen.

Wie in den meisten anderen Berufen auch finden sich auch unter Zahnärzten Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen – in diesem Fall sogar deutliche. So verdient ein Zahnarzt im Schnitt 5.150 €, eine Zahnärztin hingegen nur 4.018 € monatlich.

Der Firmengröße auf den Zahn gefühlt

Für fast alle Berufe und Branchen lässt sich bezüglich des Einflusses der Arbeitgebergröße auf die Höhe der Gehälter folgende Faustregel formulieren: Je größer das Unternehmen, desto höher der Verdienst. Für Zahnärzte zeigt unsere Auswertung folgende Zahlen:

  • bis 500 Mitarbeiter = 4.278 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 8.300 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 6.347 Euro brutto

Besonders auffällig ist in diesem Fall der enorme Gehaltsunterschied zwischen mittelgroßen und großen Unternehmen. Die Höhe des Gesamtdurchschnitts (4.419 €) weist aber darauf hin, dass Stellen für Zahnärzte in Betrieben dieser Größenordnung äußerst rar sind. Fast alle Zahnärzte arbeiten in Praxen mit weit weniger als 500 Mitarbeitern.

Dem Standort der Praxis auf den Zahn gefühlt

Zahnarztgehälter hängen zum Teil auch von der Region ab, in welcher der Arzt seinen Beruf ausübt. So verdient ein Zahnarzt in Baden-Württemberg (4.754 €), Nordrhein-Westfalen und Hessen in der Regel deutlich mehr als beispielsweise in Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern oder Sachsen-Anhalt (3.486 €). Grund für diese Schwankungen sind unter anderem die regional unterschiedlich hohen Lebenshaltungskosten.

Sie möchten es noch genauer wissen?
Bei allen genannten Angaben zum Gehalt als Zahnarzt bzw. Zahnärztin handelt es sich um Durchschnittswerte. Für genauere Informationen empfehlen wir unseren kostenlosen Gehaltscheck oder eine individuelle Gehaltsanalyse (zum Gehaltsvergleich).

2. Ausbildung / Weiterbildung

Streben Interessierte den Beruf des Zahnarztes oder der Zahnärztin an, absolvieren sie vorher eine Ausbildung zum Zahnmedizinischen Fachangestellten. Die Richtlinien dieses anerkannten Ausbildungsberufs beschreibt das Berufsbildungsgesetz (BBiG). Im Regelfall beträgt die Lehrdauer drei Jahre. Diese Arbeit gehört zu den freien Berufen. Somit besteht die Möglichkeit, eine schulische oder duale Ausbildung zu beginnen.

Das Augenmerk des Lehrgangs liegt auf dem Behandeln der Patienten und den dazu nötigen Hygiene-Maßnahmen. Die Auszubildenden fertigen in diesem Zusammenhang Röntgen-Aufnahmen an und machen Abrechnungen. Hierbei erhält das prozessorientierte Handeln eine hohe Priorität. Zu den weiteren Lehrstoffen zählen:

  • Mundhygiene
  • Abläufe in einer Praxis
  • Qualitätssicherung

Ebenso spielen die allgemeinen Lerninhalte eine wichtige Rolle. Dabei handelt es sich um die im Ausbildungsvertrag festgehaltenen Rechte und Pflichten. Die Lernenden bekommen einen Einblick in die Organisation ihres Lehrbetriebs. Hier beschäftigen sie sich mit dem Arbeitsschutz und den Unfall-Verhütungs-Vorschriften. Speziell die theoretischen Kernthemen gliedern sich in den Patienten-Empfang, die Hygiene in der Praxis und die Hilfe in Krisen-Situationen. Organisationstalent benötigen die Auszubildenden bei dem Beschaffen und Verwalten von Waren. In bestimmten Kursen erhalten sie eine grundlegende Orientierung im Gesundheitswesen. Des Weiteren stehen die Prophylaxe-Maßnahmen im Mittelpunkt.

Um die Lehre erfolgreich zu beenden, absolvieren die Teilnehmer eine Abschlussprüfung. Davor zeigen sie ihr erlerntes Wissen in mehreren Zwischenprüfungen. Die erste Zwischenprüfung erfolgt nach dem zweiten Lehrjahr. Die richtige Abschlussprüfung besteht im Gegensatz zu dieser aus zwei Teilen. Die Lernenden nehmen an einem schriftlichen und einem mündlichen Test teil. Der Praxis-Part gliedert sich in eine Übungsaufgabe und deren Analyse. Hierfür bleibt den Interessenten eine Stunde Zeit, um den Test zu meistern. Die schriftliche Arbeit befasst sich vorwiegend mit Sozial- und Wirtschaftskunde. Das Abrechnungswesen spielt eine bedeutende Rolle.

3. Studium

Für die Tätigkeit als Zahnarzt oder Zahnärztin mit einem Universitäts-Abschluss, belegen Interessenten den Studiengang Zahnmedizin. Die Studienzeit beträgt im Regelfall zehn Semester. Nach diesen fünf Jahren folgt das Staatsexamen. Auf diese Prüfung bereiten die wichtigen Lerninhalte des Studiums vor. Zu diesen zählen vorwiegend die Chemie, die Biochemie und die Biologie. Spezielle Kurse vermitteln den Studierenden den richtigen Umgang mit Patienten. Dies umfasst Kommunikations-Praktiken.

Das gesamte Studium orientiert sich an der Approbations-Ordnung für Zahnärzte. Daher gliedert sich der Unterricht in einen klinischen und einen theoretischen Part. Einige Seminare und Vorlesungen besuchen die Studenten verpflichtend. Auch die Praktika gehören zu den obligatorischen Studien-Inhalten. Ihre fakultativen Fächer wählen die Studierenden abhängig von ihren Interessen-Gebieten. Die ersten beiden Studienjahre ähneln im Lehrplan der Humanmedizin. Danach besuchen die Interessenten propädeutische Kurse. Diese beinhalten:

  • zahnärztliche Propädeutik
  • Phantom eins und zwei
  • Zahnerhaltungskunde
  • Kiefer-Orthopädie

Die Vertiefungsphase schließt sich nach dem sechsten Semester an. In dieser befassen sich die Studierenden mit der inneren Medizin und der Mikro-Biologie. An einigen Universitäten und Hochschulen bestehen diese Fächer als Wahlmodule. Das praktische Wissen erlangen die zukünftigen Zahnärzte aufgrund umfassender Klinik-Aufenthalte.

4. Tätigkeit

Als Zahnarzt/-ärztin (Uni) besteht das Aufgabengebiet aus Heilen von Zähnen. Die meisten Patienten mögen die Besuche beim Zahnmediziner/in nicht besonders. Dabei ist die heutige Technologie soweit fortgeschritten, das keine Bedenken mehr notwendig sind, da der Zahnarzt immer eine Möglichkeit zur Betäubung hat. Weitere Aufgaben sind das Beraten von Patienten wenn Zahnersatz erforderlich ist, das Anpassen selbigens und das Entfernen von toten und nicht mehr zu rettenden Zähnen. Dieser Beruf ist nur mit einem Studium zu erlernen, das ein Abitur vorraussetzt. Der/ die Zahnarzt/-ärztin trägt ein hohes Maß an Verantwortung gegenüber der Patienten.

Aktuelle Gehaltsdatensätze für Zahnarzt

Datum Alter Bundesland Berufserfahrung Arbeitszeit Gehalt  
07.07.2019 38 Rheinland-Pfalz 10 Jahre 32.0 Std. 2.500 €  
Zahnarzt
Persönliche Daten
Ort:
Koblenz
Ausbildung:
Master (UNI)
Tätigkeit:
Zahnarzt/-ärztin | Zahnärztin
Hierarchieebene:
fachliche Mitarbeiterführung ohne Budget
Berufserfahrung seit insgesamt Jahren:
10 Jahre
Der Arbeitgeber
Firmengröße:
6 - 20
Branche:
Gesundheitswesen
Das Gehalt
Monatsgehalt:
2.500 €
Wochenstunden:
32 h
Überstunden:
0 €
Prämien/Tantiemen:
0 €
betriebliche Altersvorsorge:
0 €
Sonstige Zahlungen:
0 €
Gesamt pro Monat:
2.500 €
Firmenwagen:
Nein
06.07.2019 59 Rheinland-Pfalz Mehr als 30 Jahre 40 Std. 20.000 €  
Zahnarzt
Persönliche Daten
Ort:
Wittlich, Stadt
Ausbildung:
Approbation
Tätigkeit:
Zahnarzt/-ärztin |
Hierarchieebene:
Geschäftsführung/Vorstand
Berufserfahrung seit insgesamt Jahren:
30 Jahre
Der Arbeitgeber
Firmengröße:
1 - 5
Branche:
Gesundheitswesen
Das Gehalt
Monatsgehalt:
20.000 €
Wochenstunden:
40 h
Überstunden:
0 €
Prämien/Tantiemen:
0 €
betriebliche Altersvorsorge:
0 €
Sonstige Zahlungen:
0 €
Gesamt pro Monat:
20.000 €
Firmenwagen:
Nein
02.07.2019 29 Schleswig-Holstein 2 Jahre 38.0 Std. 3.200 €  
Zahnarzt
Persönliche Daten
Ort:
Kiel
Ausbildung:
Approbation
Tätigkeit:
Zahnarzt/-ärztin |
Hierarchieebene:
fachliche Mitarbeiterführung ohne Budget
Berufserfahrung seit insgesamt Jahren:
2 Jahre
Der Arbeitgeber
Firmengröße:
6 - 20
Branche:
Gesundheitswesen
Das Gehalt
Monatsgehalt:
3.200 €
Wochenstunden:
38 h
Überstunden:
0 €
Prämien/Tantiemen:
0 €
betriebliche Altersvorsorge:
0 €
Sonstige Zahlungen:
0 €
Gesamt pro Monat:
3.200 €
Firmenwagen:
Nein
15.06.2019 26 Baden-Württemberg 0 Jahre 37.0 Std. 2.700 €  
Zahnarzt
Persönliche Daten
Ort:
Murrhardt, Stadt
Ausbildung:
Approbation
Tätigkeit:
Zahnarzt/-ärztin |
Hierarchieebene:
keine Personal- und Budgetverantwortung
Berufserfahrung seit insgesamt Jahren:
0 Jahre
Der Arbeitgeber
Firmengröße:
6 - 20
Branche:
Gesundheitswesen
Das Gehalt
Monatsgehalt:
2.700 €
Wochenstunden:
37 h
Überstunden:
0 €
Prämien/Tantiemen:
0 €
betriebliche Altersvorsorge:
0 €
Sonstige Zahlungen:
0 €
Gesamt pro Monat:
2.700 €
Firmenwagen:
Nein
14.06.2019 28 Sachsen-Anhalt 0 Jahre 40 Std. 2.200 €  
Zahnarzt
Persönliche Daten
Ort:
Stendal, Hansestadt
Ausbildung:
Approbation
Tätigkeit:
Zahnarzt/-ärztin |
Hierarchieebene:
keine Personal- und Budgetverantwortung
Berufserfahrung seit insgesamt Jahren:
0 Jahre
Der Arbeitgeber
Firmengröße:
21 - 50
Branche:
Gesundheitswesen
Das Gehalt
Monatsgehalt:
2.200 €
Wochenstunden:
40 h
Überstunden:
0 €
Prämien/Tantiemen:
0 €
betriebliche Altersvorsorge:
0 €
Sonstige Zahlungen:
0 €
Gesamt pro Monat:
2.200 €
Firmenwagen:
Nein
13.06.2019 52 Baden-Württemberg Mehr als 28 Jahre 40.0 Std. 12.000 €  
Zahnarzt
Persönliche Daten
Ort:
Konstanz, Universitätsstadt
Ausbildung:
Approbation
Tätigkeit:
Zahnarzt/-ärztin | Zahnärztin
Hierarchieebene:
Geschäftsführung/Vorstand
Berufserfahrung seit insgesamt Jahren:
28 Jahre
Der Arbeitgeber
Firmengröße:
1 - 5
Branche:
Gesundheitswesen
Das Gehalt
Monatsgehalt:
12.000 €
Wochenstunden:
40 h
Überstunden:
0 €
Prämien/Tantiemen:
0 €
betriebliche Altersvorsorge:
0 €
Sonstige Zahlungen:
0 €
Gesamt pro Monat:
12.000 €
Firmenwagen:
Nein
13.06.2019 57 Berlin Mehr als 32 Jahre 30 Std. 4.500 €  
Zahnarzt
Persönliche Daten
Ort:
Berlin
Ausbildung:
Diplom Uni
Tätigkeit:
Zahnarzt/-ärztin |
Hierarchieebene:
Geschäftsführung/Vorstand
Berufserfahrung seit insgesamt Jahren:
32 Jahre
Der Arbeitgeber
Firmengröße:
6 - 20
Branche:
Gesundheitswesen
Das Gehalt
Monatsgehalt:
4.500 €
Wochenstunden:
30 h
Überstunden:
0 €
Prämien/Tantiemen:
0 €
betriebliche Altersvorsorge:
0 €
Sonstige Zahlungen:
0 €
Gesamt pro Monat:
4.500 €
Firmenwagen:
Nein
11.06.2019 50 Rheinland-Pfalz Mehr als 24 Jahre 40 Std. 3.000 €  
Zahnarzt
Persönliche Daten
Ort:
Landau i.d. Pfalz
Ausbildung:
Approbation
Tätigkeit:
Zahnarzt/-ärztin |
Hierarchieebene:
keine Personal- und Budgetverantwortung
Berufserfahrung seit insgesamt Jahren:
24 Jahre
Der Arbeitgeber
Firmengröße:
1 - 5
Branche:
Gesundheitswesen
Das Gehalt
Monatsgehalt:
3.000 €
Wochenstunden:
40 h
Überstunden:
0 €
Prämien/Tantiemen:
0 €
betriebliche Altersvorsorge:
0 €
Sonstige Zahlungen:
0 €
Gesamt pro Monat:
3.000 €
Firmenwagen:
Nein
06.06.2019 30 Bayern 4 Jahre 40 Std. 5.400 €  
Zahnarzt
Persönliche Daten
Ort:
München
Ausbildung:
Approbation
Tätigkeit:
Zahnarzt/-ärztin |
Hierarchieebene:
keine Personal- und Budgetverantwortung
Berufserfahrung seit insgesamt Jahren:
4 Jahre
Der Arbeitgeber
Firmengröße:
6 - 20
Branche:
Gesundheitswesen
Das Gehalt
Monatsgehalt:
5.400 €
Wochenstunden:
40 h
Überstunden:
0 €
Prämien/Tantiemen:
0 €
betriebliche Altersvorsorge:
0 €
Sonstige Zahlungen:
0 €
Gesamt pro Monat:
5.400 €
Firmenwagen:
Nein
03.06.2019 28 Berlin 2 Jahre 35.0 Std. 2.850 €  
Zahnarzt
Persönliche Daten
Ort:
Berlin
Ausbildung:
Approbation
Tätigkeit:
Zahnarzt/-ärztin |
Hierarchieebene:
fachliche Mitarbeiterführung ohne Budget
Berufserfahrung seit insgesamt Jahren:
2 Jahre
Der Arbeitgeber
Firmengröße:
1 - 5
Branche:
Gesundheitswesen
Das Gehalt
Monatsgehalt:
2.850 €
Wochenstunden:
35 h
Überstunden:
0 €
Prämien/Tantiemen:
0 €
betriebliche Altersvorsorge:
0 €
Sonstige Zahlungen:
0 €
Gesamt pro Monat:
2.850 €
Firmenwagen:
Nein
Gehaltsvergleich verwendet Cookies. Wenn sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen