*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement

Datenbasis: 41 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 1.981 € 2.806 € 4.420 €
Baden-Württemberg 2.057 € 2.974 € 4.264 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Bayern 2.194 € 2.926 € 3.886 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Berlin 1.854 € 2.626 € 4.136 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Brandenburg 1.509 € 2.137 € 3.366 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Bremen 1.903 € 2.696 € 4.247 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Hamburg 2.102 € 2.977 € 4.689 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Hessen 2.585 € 2.820 € 3.260 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Mecklenburg-Vorpommern 1.456 € 2.063 € 3.250 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Niedersachsen 1.557 € 2.206 € 3.475 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Nordrhein-Westfalen 2.110 € 2.710 € 2.973 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Rheinland-Pfalz 1.949 € 2.760 € 4.348 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Saarland 1.884 € 2.668 € 4.203 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Sachsen 1.524 € 2.158 € 3.399 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Sachsen-Anhalt 1.493 € 2.115 € 3.332 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Schleswig-Holstein 1.740 € 2.464 € 3.881 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement
Thüringen 1.384 € 1.961 € 3.089 € Jobs Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement

Assistent /-in im Tourismus-u. Hotelmanagement (ehemals Direktionsassistenz):

1. Gehalt

Als Assistent im Hotelmanagement liegt das deutschlandweite Gehalt bei 2.806 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 41 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 1.981 € beginnen, Assistenten im Hotelmanagement in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 4.420 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 2.464 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 2.974 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Assistent im Hotelmanagement in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 2.206 Euro brutto
  • 30 Jahre = 2.806 Euro brutto
  • 35 Jahre = 3.230 Euro brutto
  • 40 Jahre = 2.747 Euro brutto
  • 45 Jahre = 3.387 Euro brutto
  • 50 Jahre = 2.989 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.759 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 2.625 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 4.910 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Der Berufsabschluss für Direktionsassistenten Hotel heißt heutzutage Assistent /-in Hotelmanagement. Der Inhalt und die Aufgaben sind im Wesentlichen unverändert: Assistenten im Hotelmanagement arbeiten der Geschäftsleitung zu. Sie wirken in den Bereichen Personal, Marketing, Verkauf, Buchhaltung oder Controlling.

Wer eine berufliche Karriere als Assistent /-in eines Hotelmanagements anstrebt, bewirbt sich bei einschlägigen Berufsfachschulen um die anerkannte schulische Ausbildung. Je nach Vorbildung dauert die Lehre zwei bis Jahre. Ein mittlerer Bildungsabschluss gilt als Mindestvoraussetzung für die Zulassung an Berufskollegs. Die Fachhochschul- oder Hochschulreife wird bevorzugt. Gute Noten in den Schulfächern Englisch, Deutsch, Mathematik sowie Wirtschaft sind für Bewerber von Vorteil. Die Ausbildung findet in der Berufsfachschule und in Praktikumsbetrieben statt. In Theorie und Praxis beschäftigen sich angehende Assistenten Hotelmanagement mit folgenden Schwerpunkten:

  • Gästebetreuung,
  • Service,
  • Veranstaltungswesen,
  • Destinationskunde,
  • Fremdsprachen,
  • Marktnahe Geschäftsmethoden,
  • Managementprozesse,
  • Technische Betriebsmittel in Hotels,
  • Rechnungswesen,
  • Volkswirtschaftslehre,
  • Rechtskunde.

Direktionsassistenten im Hotelgewerbe können Übernachtungspreise kalkulieren und spezielle Hotelangebote berechnen. Sie werden befähigt, die Zusammenarbeit verschiedener Abteilungen zu koordinieren, beispielsweise Küche, Einkauf, Magazin und Lager, Getränke und Bar, Büfett, Bankett, Housekeeping, Restaurantservice, Empfang.

Künftige Assistenten Hotelmanagement werden zu qualifizierten Kundenberatern. Sie empfehlen Speisefolgen, Getränke, Dekorationen und Räumlichkeiten, insbesondere für Sonderveranstaltungen. Bei der Bearbeitung von Kundenwünschen und –reklamationen verhalten sich Hotelmanagementassistenten serviceorientiert und zuvorkommend. In der Berufsfachschule erlernen die Auszubildenden die Erledigung von Korrespondenzen mit Gästen, Geschäftspartnern und Lieferanten. Während der Praktikumsphasen räumen die Lehrlinge Lebensmittel und Getränke ein und um. Sie ermitteln den Bedarf an Waren und Material. Direktionsassistenten im Hotel holen Angebote ein und lösen Bestellungen aus. Sie verfolgen den Wareneingang und kontrollieren Lagerbestände.

Mit Hilfe von Weiterbildungen bringen Assistenten der Hoteldirektion ihre Fachkenntnisse auf den aktuellen Stand. Die Themenauswahl umfasst Managementseminare und Organisationslehre oder Marketing- und Controllingstrategien. Wer eine höhere Position bekleiden möchte, legt nach einer Fortbildung die Prüfung zum/zur Hotelmeister /in ab.

3. Studium

Für einen beruflichen Werdegang als Direktionsassistent /-in im Hotelgewerbe bildet der Abschluss eines Hochschulstudiums eine gute Basis. Wer über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügt, nimmt ein Studium des Fachs Touristik/Hotelmanagement auf. Einen Bachelortitel erarbeiten Studenten regulär in sieben Studiensemestern.

Als Teilbereich der Wirtschaftswissenschaft betrachtet das Thema Touristik den Tourismus als Wirtschaftsfaktor. Die Tourismusindustrie ist ein bedeutender Wirtschaftszweig. Sie wird voraussichtlich in Zukunft weiter an Relevanz gewinnen. Zur Touristik gehören das Ausarbeiten touristischer Konzepte und die Durchführung von Qualitätskontrollen an Zielorten. Für den Fortbestand ermittelt sie stets neue Ertragsmodelle. In den ersten Semestern befassen sich die Studierenden mit Grundwissen aus Volkswirtschafts-, Betriebswirtschafts- und Tourismusbetriebslehre. Danach stehen die Fächer

  • Hotelmanagement,
  • Tourismusmanagement,
  • Tourismusrecht,
  • Tourismusmarketing,
  • Bilanzierung und Controlling

auf dem Lehrplan. Tourismus ist eine internationale Rubrik. Daher beinhalten die Studienpläne mehrere Fremdsprachen. Viele Vorlesungen und Übungen erfolgen in englischer Sprache. Das Studium bereitet die Studenten auf eine künftige erfolgreiche Karriere im Hospitality-Bereich vor. Die Studierenden vertiefen Kenntnisse in Food and Beverage Management, Restaurantmanagement, Hotelimmobilienmanagement und E-Commerce und Vertrieb. Weitere Studieninhalte im Hotelmanagementstudium sind:

  • Service Operations,
  • Personalmanagement,
  • Financial Accounting,
  • Rooms Division Management,
  • Mathematik,
  • Unternehmensführung,
  • Kitchen Management,
  • Restaurant Management,
  • Mikroökonomie,
  • Business & Marketing Research,
  • Spa und Wellness.

Manche Universitäten ermöglichen den Studenten während des Tourismusstudiums ein Auslandssemester. Studienabsolventen sind weltweit auf dem Arbeitsmarkt begehrt. Sie dürfen sich auf eine vielversprechende Karriere freuen. Die Beschäftigungsoptionen nach dem Studium sind vielschichtig. Die Studenten übernehmen Aufgaben in der Hoteladministration oder im Bereich Sales & Marketing. Sie wirken ebenfalls in den Abteilungen Room Division oder Food & Beverage und übernehmen die Unterstützung der Hoteldirektion. Nach dem Studium haben die Fachkräfte die Wahl, im Heimat- oder Ausland tätig zu werden. Viele verbringen zumindest eine gewisse Zeit in internationalen Hotels.

4. Tätigkeit

Das Berufsbild der Direktionsassistenten findet sich im Hotelwesen. Der Direktionsassistent oder die Direktionsassistentin hat die Aufgabe, den/die Hoteldirektor /-in zu unterstützen. Meist trägt er/sie dazu Verantwortung für eigenständige Bereiche eines Hotels. Als rechte Hand der Geschäftsführung ist er/sie zwar Entscheidungsträger, muss aber Rechenschaft über die getätigten Entscheidungen beim Hoteldirektor ablegen.

Direktionsassistenten planen und kontrollieren die Arbeitsprozesse, die zur Einhaltung der gesteckten Ziele im Hotelalltag führen. Sie erfüllen betriebswirtschaftliche Aufgaben oder übernehmen deren Steuerung. In der Buchhaltung bearbeiten und kontieren sie Zahlungen und wickeln bargeldlosen Zahlungsverkehr ab. Sie analysieren laufende Kosten und versuchen im Störungsfall, Lösungen zu finden. Die Vorbereitung von Jahresabschlüssen und Rentabilitätsrechnungen gehört häufig zu den Aufgaben von Direktionsassistenten.

Im Tagesablauf haben die Assistenten einen Überblick über die aktuelle Zimmerbelegung und arrangieren besondere Events wie Kongresse oder Hochzeiten. Sie vermitteln die erfolgreiche Zusammenarbeit aller Bereiche im Hotel. Ein/e Direktionsassistent /-in verantwortet die freundliche Begrüßung der Gäste an der Rezeption. Er/sie erstellt Arbeitspläne für Housekeeper und Reinigungskräfte und kontrolliert deren Arbeitsergebnisse. Darüber hinaus helfen sie der Geschäftsleitung dabei, dem Hotel ein bestimmtes Image nach außen zu verleihen.

Direktionsassistenten im Hotel finden alternativ Anstellungen in Fremdenverkehrsbetrieben oder –verwaltungen. Auch Freizeiteinrichtungen sind beliebte Arbeitgeber. Hier bearbeiten die Assistenten Tourismuskonzepte und vermitteln touristische Dienstleistungen.

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar