*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Fachkraft für Agrarservice

Datenbasis: 6 Datensätze
Region Q1 Ø Q3 Offene Jobs
Deutschland: 1.773 € 2.138 € 2.368 €
Baden-Württemberg 1.951 € 2.352 € 2.605 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Bayern 1.938 € 2.337 € 2.588 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Berlin 1.658 € 2.000 € 2.216 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Brandenburg 1.350 € 1.629 € 1.804 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Bremen 1.703 € 2.054 € 2.275 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Hamburg 1.881 € 2.268 € 2.512 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Hessen 2.052 € 2.475 € 2.741 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Mecklenburg-Vorpommern 1.303 € 1.571 € 1.741 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Niedersachsen 1.515 € 1.828 € 2.025 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Nordrhein-Westfalen 2.039 € 2.459 € 2.723 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Rheinland-Pfalz 1.743 € 2.103 € 2.329 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Saarland 1.797 € 2.167 € 2.400 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Sachsen 1.364 € 1.644 € 1.821 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Sachsen-Anhalt 1.336 € 1.611 € 1.785 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Schleswig-Holstein 1.556 € 1.877 € 2.080 € Jobs Fachkraft für Agrarservice
Thüringen 1.386 € 1.670 € 1.850 € Jobs Fachkraft für Agrarservice

Fachkraft für Agrarservice:

1. Gehalt

Als Fachkraft für Agrarservice liegt das deutschlandweite Gehalt bei 2.138 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 6 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 1.773 € beginnen, Fachkräfte für Agrarservice in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 2.368 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 1.877 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 2.352 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Fachkraft für Agrarservice in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 2.398 Euro brutto
  • 30 Jahre = 2.313 Euro brutto
  • 35 Jahre = 2.167 Euro brutto
  • 40 Jahre = 1.828 Euro brutto
  • 45 Jahre = 2.109 Euro brutto
  • 50 Jahre = 1.860 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.138 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 2.511 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = - Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Bevor eine Fachkraft Agrarservice ihren Beruf ausübt, absolviert sie eine gleichnamige Ausbildung. Der anerkannte Ausbildungsberuf in der Landwirtschaft dauert drei Jahre, in denen die Auszubildenden unter anderem die Führung von landwirtschaftlichen Maschinen und die Bewirtschaftung des Ackerlandes erlernen. Auszubildende mit Abitur oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung können die Ausbildung auf 2 Jahre verkürzen.

Eingesetzt wird eine Fachkraft Agrarservice in:

  • in agrartechnischen Dienstleistungsunternehmen
  • in landwirtschaftlichen Lohnunternehmen
  • in landwirtschaftlichen Unternehmen des Pflanzenbaus

Die Fachkraft Agrarservice ist ein anspruchsvoller, neuer und attraktiver Beruf. Zu den Tätigkeiten in dieser Branche gehören Ernte, Konservierung, Landschaftspflege, Pflegen, Düngung, Pflanzenschutz und die Bestellung- und Bodenbearbeitung. Eine Fachkraft Agrarservice kennt sich hervorragend mit moderner landwirtschaftlicher Technik aus, die unterschiedlichen Jahreszeiten sorgen für eine angenehme Abwechslung.

Angehende Azubis sollten für diesen Beruf auf jeden Fall eine Begeisterung für Agrartechnik und Landwirtschaft besitzen sowie körperlich fit sein. Vorteilig sind auch ein technisches Grundverständnis, persönliches Engagement und Organisationstalent.
Ein weiteres Muss: Flexibilität. Denn je nach Jahreszeit variieren auch die Arbeitszeiten.

Regelmäßige Entwicklungen in der EDV, der Produktionstechnik, Arbeitsorganisation und bei den rechtlichen Regelungen können es erforderlich machen, dass Fachkräfte Agrarservice Weiterbildungen, Seminare oder Lehrgänge besuchen müssen. Gartenbau, Forstwirtschaft oder Ernährung/Haushalt spezialisieren.

Weitere Informationen und das Ausbildungsgehalt als Fachkraft für Agrarservice hier.

3. Studium

Das Studium an einer Fachhochschule oder Universität bietet Fachkräften Agrarservice exzellente Perspektiven in der Landwirtschaft. Die Zugangsvoraussetzungen unterscheiden sich an den verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen. Während des Studiums haben Studenten die Möglichkeit, sich zu spezialisieren, zum Beispiel in der Agrartechnik. An fast allen Universitäten und Fachhochschulen schließen Studenten mit einem internationalen Abschluss „Master“ oder „Bachelor“ ab. Nach dem Studium können die Absolventen in verschiedensten Bereichen tätig werden, wie zum Beispiel:

  • Bauernverbänden
  • Ministerien
  • Ämtern

Zum Teil überwachen Agrarwissenschaftler wirtschaftliche Angelegenheit oder die Produktion von Nahrungsmitteln. Oft haben sie auch eine Anstellung in der Verwaltung, etwa in einem Landwirtschaftsamt oder im Umweltschutz. Selbstverständlich gehört auch die Forschung zu den beliebten Tätigkeiten. Agrarwissenschaftler werden hierbei überwiegend von Universitäten oder privaten Forschungseinrichtungen beschäftigt. Hier geht es in erster Linie um die Entwicklung von neuen Pflanzenschutz- und Düngemitteln sowie um die Erforschung von umweltschonenden und effektiveren Produktionsverfahren. Agrarwirtschaft und Landwirtschaft kann in diesem Bundesland studiert werden.

4. Tätigkeit

Die Fachkraft im Agrarservice erhält ihre Qualifikation über eine abgeschlossene Ausbildung nach dem Berufbildungsgesetz. Ihr Arbeitsumfeld finden sie in landwirtschaftlichen Betrieben. Das können alle Unternehmen sein, die sich in dem Bereich Pflanzenbau bewegen. Die Aufgaben der Fachkraft im Agrarservice umfassen im Allgemeinen die Erzeugung von pflanzlichen Produkten der Landwirtschaft. Im Speziellen sind sie für die Bewirtschaftung von Ackerland und die Bedienung, Handhabung und Wartung von den dafür benötigten landwirtschaftlichen Maschinen verantwortlich. Aufgaben der Verwahrung von den gewonnenen Produkten fallen ebenfalls in ihr Aufgabengebiet. Das Gehalt kann von Arbeitgeber zu Arbeitgeber variieren. Der Verdienst bzw. das Einkommen hängt nicht zuletzt von dem Arbeitsumfang innerhalb eines Unternehmens ab, der Stundenlohn und Durchschnittsgehalt passen sich den Anforderungen an.

Weitere Gehälter für Fachkraft für Agrarservice

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar