*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Industriekletterer

Datenbasis: 119 Datensätze
Region Q1 Ø Q3 Offene Jobs
Deutschland: 1.920 € 3.132 € 5.003 €
Baden-Württemberg 2.217 € 3.714 € 4.753 € Jobs Industriekletterer
Bayern 2.126 € 3.201 € 5.512 € Jobs Industriekletterer
Berlin 1.797 € 2.931 € 4.682 € Jobs Industriekletterer
Brandenburg 1.463 € 2.385 € 3.810 € Jobs Industriekletterer
Bremen 1.845 € 3.010 € 4.809 € Jobs Industriekletterer
Hamburg 2.037 € 3.323 € 5.307 € Jobs Industriekletterer
Hessen 2.645 € 3.132 € 4.249 € Jobs Industriekletterer
Mecklenburg-Vorpommern 1.412 € 2.303 € 3.679 € Jobs Industriekletterer
Niedersachsen 1.752 € 2.857 € 4.565 € Jobs Industriekletterer
Nordrhein-Westfalen 2.103 € 3.999 € 6.828 € Jobs Industriekletterer
Rheinland-Pfalz 1.888 € 3.081 € 4.921 € Jobs Industriekletterer
Saarland 1.826 € 2.978 € 4.757 € Jobs Industriekletterer
Sachsen 1.477 € 2.409 € 3.847 € Jobs Industriekletterer
Sachsen-Anhalt 1.447 € 2.361 € 3.771 € Jobs Industriekletterer
Schleswig-Holstein 1.767 € 2.534 € 3.042 € Jobs Industriekletterer
Thüringen 1.501 € 2.448 € 3.911 € Jobs Industriekletterer

Industriekletterer:

1. Gehalt

Als Industriekletterer liegt das deutschlandweite Gehalt bei 3.132 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 119 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 1.920 € beginnen, Industriekletterer in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 5.003 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 2.534 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 3.714 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Industriekletterer in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 2.919 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.102 Euro brutto
  • 35 Jahre = 3.072 Euro brutto
  • 40 Jahre = 3.385 Euro brutto
  • 45 Jahre = 3.408 Euro brutto
  • 50 Jahre = 3.391 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 2.897 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 3.201 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 3.531 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Um Industriekletterer bzw. Industriekletterin zu werden, muss keine traditionelle Ausbildung absolviert werden. Wichtig ist jedoch, sich in Arbeitsverfahren auszukennen, die einer Sicherung mit dem Seil bedürfen, und absolut schwindelfrei zu sein. Wer eine branchennahe Ausbildung durchlaufen möchte, sollte sich idealerweise nach den Einsatzgebieten eines /-r Industriekletterer /-in umsehen und sich in diesen Branchen nach Ausbildungsberufen umsehen.

Das heißt, dass

    Industriekletterr in der Fassadenreinigung eingesetzt werden. In dieser Branche ist eine Ausbildung zum /zur Gebäudereiniger /-in möglich. Der /die Fassadenreiniger /-in hingegen wird nicht in einer speziellen Lehre ausgebildet, sondern ist auch ein Beruf mit vielen Zugangsmöglichkeiten.

    auch ausgebildete Techniker /-innen der Windenergie als Industriekletterr arbeiten – nämlich beispielsweise dann, wenn Rotorblätter eine Windkraftanlage in der Höhe montiert werden.

    der /die Maler /-in und Lackierer /-in, der /die eine Ausbildung mit dem Schwerpunkt Kirchenmalerei und Denkmalpflege oder Bauten- und Korrosionsschutz absolviert hat, in diesem Beruf arbeiten könnte, allerdings arbeiten sie in der Regel auf dem Gerüst – und weniger am Seil. An die Höhe jedoch sind sie bereits gewöhnt.

    der Beruf auch von der sportlichen Seite gesehen werden kann. Berg- und Skiführer /-innen beispielsweise erlernen während ihrer Ausbildung das Felsklettern.

    Industriekletterer /-innen auch eine Ausbildung im Bereich Elektrotechnik, Installation oder Baumontage absolvieren können, denn auch hier müssen sie oft in großen Höhen tätig werden. Mögliche Ausbildungsberufe sind der /die Elektroniker /-in, der /die Elektroanlagenmonteur /-in oder der /die Fassadenmonteur /-in.

Wer also als Industriekletterer /-in aktiv werden möchte, muss in erster Linie die nötige Ausdauer und auch Kraft haben. Wer sich in einem bestimmten Berufsfeld spezialisieren möchte, der sollte eine der oben genannten Ausbildungen abschließen und anschließend eine der möglichen Weiterbildungsoptionen nutzen. Lehrgänge gibt es beispielsweise im Bereich Gebäude-, Glas- oder Fassadenreinigung sowie in der Baumpflege, aber auch zum Thema Arbeitssicherheit, Arbeitsschutz und Unfallverhütung.

3. Studium

Ebenso wenig wie es eine Ausbildung zum /zur Industriekletterer /-in gibt, gibt es auch kein Studienfach, das Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Industriekletterei vermittelt. Zudem werden Berufsangehörige kaum einen akademischen Abschluss mit dem Ziel erwerben, eine Fassade zu einigen oder eine Elektroinstallation durchzuführen.

Allerdings ist es durchaus denkbar, sich nach der aktiven Zeit als Industriekletterer /-in eine weitere Perspektive zu eröffnen und möglicherweise sogar in diesem Bereich selbstständig zu werden. Wer an Firmengründung und Unternehmensführung denkt, der gelangt folgerichtig zum BWL-Studium, das sicherlich eine bodenständige Möglichkeit darstellt, allerdings nicht die einzige Möglichkeit ist, denn auch hier wäre ein Fachstudium denkbar.

Die folgenden Optionen gibt es dabei:

  • Wer im Bereich der Erneuerbaren Energien ein Studium anstrebt, kann ein weiterführendes Masterstudium aufnehmen. Hierbei wird die Anlagenprojektierung ebenso erlernt wie die unterschiedlichen Energieträger sowie die Verfahrens- und Energietechnik.
  • Wer Fähigkeiten im künstlerischen Bereich hat, könnte auch ein Studium zum /zur Restaurator /-in durchlaufen, um sich in diesem Bereich eine eigene Existenz aufzubauen.
  • Wer an die sportliche Komponente des Kletterns denkt, könnte auch Sportmanagement oder gar Eventmanagement studieren, um anschließend das Klettern als Event anzubieten.
  • Denkt man an die Installation von elektrischen Anlagen oder an den Bereich Maschinenbau, ist auch ein Ingenieurstudium denkbar.

So ungewiss der Weg ist, so sehr können die vielfältigen Möglichkeiten auch als Freiheit begriffen werden, allerdings ist ein Detail grundverschieden zu den meisten anderen Berufen: Industriekletterer /-in wird man in der Regel nicht nach einem Studium, sondern möglich ist der entgegengesetzte Weg. Wer in diesem Beruf tätig war, kann sicherlich einiges ableiten, um nach dem Abschluss eines Studiums erfolgreich in einem Unternehmen tätig zu sein oder selbstständig zu arbeiten – denn diese Praxiserfahrung haben nur wenige.

4. Tätigkeit

Industriekletterer /-innen müssen zwingend schwindelfrei sein, denn sie arbeiten in großen Höhen oder an Orten, die generell nur schwer erreichbar sind. Sie sind Spezialisten auf dem Gebiet der gerüstlosen Höhenarbeit. Der Faktor Sicherheit spielt eine ganz besonders große Rolle, da freies Klettern mit Gefahren verbunden ist. Dabei sind Industriekletterer zwar mehrfach gesichert, doch ein gewisses Maß an Mut braucht es für die Tätigkeiten doch. Industriekletterer /-innen arbeiten in (spezialisierten) Hochbauunternehmen, die beispielsweise Windkraftanlagen montieren. Auch in der Fassadenreinigung sind sie tätig.

Ihr Tätigkeitsbereich richtet sich in erster Linie nach dem Unternehmen, das ihre Dienstleistungen bucht. Das heißt, dass sie sowohl Fassaden reinigen, als auch Rotorblätter an Windräder montieren. Sie übernehmen beispielsweise bautechnische Aufgaben, Erstsicherungen bei Gebäuden ohne Gerüstaufstellung, entfernen bei Bäumen die Kronen oder befestigen bei der Aufstellung von Strommasten die Kabel in der luftigen Höhe. Bei Kunst- und Kulturveranstaltungen unterstützen sie beim Veranstaltungsaufbau und beim Bühnenbild, und auch bei Rettungsaktionen sind sie aktiv. Auch wenn Plakate in schwindelerregender Höhe angebracht werden sollen, ist ein/e Industriekletterer /-in gefragtes Personal. Bei Kletterveranstaltungen können sie aktiv sein – und somit auch gelegentlich zu Gast bei Events, Aus- und Weiterbildungsseminaren oder bei Tagungen sein.

Ihr Stundenlohn oder Stundensatz ist als überdurchschnittlich zu beziffern und somit die Grundlage für ein sehr gutes Einkommen.

Weitere Gehälter für Industriekletterer