Elektro Elektronik

Alle Branchen

Schon Guru Guru sang 1978 in dem Song „Der Elektrolurch“ „Volt, Watt, Ampére, Ohm, ohne mich gibt’s keinen Strom.“ Die Elektronik ist uns Menschen mittlerweile eine Selbstverständlichkeit geworden, so wie Luft und Wasser. Spätestens dann, wenn mal ein Stromausfall herrscht, weiß man um die Abhängigkeit, in der wir leben. Keine Ampel regelt den Verkehr, kein Fahrstuhl fährt, keine Straßenbeleuchtung weist uns den Weg, kein Fernseher vertreibt uns die Langeweile. Elektronische Bauelemente steuern und regeln den Strom in allen nur erdenklichen Geräten, von der Heizungsanlage über den Toaster bis hin zum Pulsmessgerät. Wäsche waschen ohne Strom? Undenkbar. Lebensmittel kühlen ohne Strom? Eine Katastrophe.
Der Strom kommt bei uns aus der Steckdose, woher er kommt, wie lange er noch kommt, das sind dann eher Fragen, die man kleine Kinder stellen lässt, da die Erwachsenen sich das Hinterfragen abgewöhnt haben. Neun Monate nach dem letzten großen Stromausfall in New York ist die Geburtenrate angeblich steil noch oben gegangen. Dann hat so ein Stromausfall doch auch seine gute Seite. Nicht, dass ich mir das her auch wünsche. Ohne Strom gäbe es auch keinen Computer und ohne den, könnten sie jetzt diese Zeilen hier gar nicht lesen. Wahrscheinlich würden wir noch auf dem Baum hocken. Wer weiß es schon?

Branche Einstieg Ø Männer Frauen
Elektro Elektronik
3.254 €
3.944 €
4.164 €
3.103 €

Typische Berufe

Ausbildung Einstieg Ø Jobangebote
-- 3.984 € 4.760 € zu den Jobs »
-- 3.751 € 4.534 € zu den Jobs »
-- 3.760 € 5.088 € zu den Jobs »
-- 2.338 € 2.845 € zu den Jobs »
-- 1.758 € 2.441 € zu den Jobs »
-- 1.944 € 2.297 € zu den Jobs »
-- 3.089 € 3.491 € zu den Jobs »
-- 2.377 € 2.777 € zu den Jobs »
-- 3.613 € 4.231 € zu den Jobs »
-- 3.667 € 5.386 € zu den Jobs »
Gehaltsvergleich verwendet Cookies. Wenn sie weitersurfen stimmen Sie der Nutzung zu. Details ansehen