*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Kantinenleiter / Kantinenleiterin

Datenbasis: 722 Datensätze
Region Q1 Ø Q3 Offene Jobs
Deutschland: 1.397 € 1.955 € 2.942 €
Baden-Württemberg 1.575 € 2.114 € 3.251 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Bayern 1.533 € 2.061 € 3.029 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Berlin 1.418 € 2.040 € 2.972 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Brandenburg 1.064 € 1.489 € 2.242 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Bremen 1.342 € 1.878 € 2.828 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Hamburg 1.557 € 2.009 € 3.693 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Hessen 1.545 € 2.005 € 3.180 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Mecklenburg-Vorpommern 1.269 € 1.703 € 2.559 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Niedersachsen 1.283 € 1.822 € 2.553 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Nordrhein-Westfalen 1.364 € 2.008 € 2.969 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Rheinland-Pfalz 1.379 € 1.804 € 2.951 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Saarland 1.137 € 1.677 € 2.149 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Sachsen 1.021 € 1.429 € 2.151 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Sachsen-Anhalt 1.052 € 1.473 € 2.217 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Schleswig-Holstein 1.354 € 1.726 € 2.303 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin
Thüringen 1.348 € 1.644 € 2.072 € Jobs Kantinenleiter / Kantinenleiterin

Kantinenleiter / Kantinenleiterin:

1. Gehalt

Als Kantinenleiter liegt das deutschlandweite Gehalt bei 1.955 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 722 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 1.397 € beginnen, Kantinenleiter in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 2.942 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 1.726 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 2.114 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Kantinenleiter in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 1.733 Euro brutto
  • 30 Jahre = 1.851 Euro brutto
  • 35 Jahre = 1.971 Euro brutto
  • 40 Jahre = 2.013 Euro brutto
  • 45 Jahre = 2.037 Euro brutto
  • 50 Jahre = 2.040 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 1.871 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 2.205 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 2.191 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Um die Leitung eines einer Kantine zu übernehmen, benötigen Interessenten eine Aus- und oder Weiterbildung aus den Berufsfeldern Gastronomie, Gastgewerbe oder Hauswirtschaft.

Wer eine berufliche Karriere als Kantinenleiter /-in anstrebt, kann zum Beispiel eine klassische Berufsausbildung im Bereich Hauswirtschaft beginnen. In ihrer dreijährigen Ausbildungszeit lernen die Lehrlinge, hauswirtschaftliche Versorgungsleistungen und Betreuungsleistungen für Personen unterschiedlichen Alters zu erbringen. Neben fachgerechter Verpflegung befassen sich Hauswirtschafter mit sachgemäßer Textil- und Hausreinigung und bedarfsangepasster, individueller Pflege und Versorgung. Zahlreiche Betriebe bieten einen Ausbildungsplatz zum/zur Hauswirtschafter /-in an:

  • Wohn-, Pflege- oder Betreuungsheime,
  • Ambulante soziale Dienstleister,
  • Jugendherbergen und Erholungsheimen,
  • Kindertagesstätten,
  • Kur- und Rehabilitationskliniken,
  • Bildungs- und Tagungseinrichtungen,
  • Gastronomiebetrieben und Hotels,
  • Landwirtschaftlichen Unternehmen sowie privaten Haushalten.

Für eine Ausbildung zum/zur Hauswirtschafter /-in reichen ein Hauptschul- oder mittlerer Bildungsabschluss. Im Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule erwerben die Auszubildenden z.B. Kompetenzen in Arbeitsorganisation, Fachrechnen, Ernährungslehre und Speisezubereitung und Raumpflege.

Alle Informationen zur Ausbildung als Hauswirtschafter /-in.

Kantinenleiter können zahlreiche Lehrgänge und Seminare besuchen, um fachlich im Bilde zu bleiben und sich beruflich höher zu qualifizieren. Mögliche Themen sind unter anderen:

  • Verwaltung und Management im Hotel-/Gaststättengewerbe,
  • Restaurantwesen und Bankettservice,
  • Systemgastronomie,
  • Lebensmittel- und Küchenhygiene,
  • Einkauf und betriebliche Organisation,
  • Mitarbeiterführung und Teamarbeit,
  • Rechnungswesen,
  • Softwareanwendungen,
  • Englisch oder weitere Fremdsprachen.
3. Studium

Für eine berufliche Aktivität als Kantinenleiter /-in können Interessenten, die eine Hochschulzugangsberechtigung oder das Abitur besitzen, ein Studium durchlaufen. Einen Bachelorabschluss im Fach Diätologie erreichen Studenten nach einem Vollzeitstudium von sechs Halbjahren. Diätologie befasst sich mit dem stetig wachsenden gesellschaftlichen Interesse an Gesundheit. Die Wissenschaft belegt, dass es ernährungsbedingte Krankheitsbilder gibt. Kernthemen des Studienfachs sind Public Health und Management.

Die Erstellung von Speiseplänen ist ein wichtiger Bestandteil des Studienfachs Diätologie. Die Studenten arbeiten nicht nur Essenspläne aus, sondern werden auch befähigt, diese individuell zu optimieren. Bei diesen Vorgängen beachten die Studierenden regionale und persönliche Essgewohnheiten und berücksichtigen ernährungsphysiologische Richtlinien.

4. Tätigkeit

Kantinenleiter verantworten die fachliche und kaufmännische Führung eines Kantinenbetriebes. In erster Linie sorgen sie für die perfekte Ablauforganisation in der Küche. Kantinenleiter erledigen den Einkauf von Waren und Küchengeräten. Sie bereiten Speisen und Getränke vor und zu, kontrollieren Lagerbestände und verantworten die korrekte Aufbewahrung von Lebensmitteln. Er/sie überwacht die Reinigung von Arbeitsmitteln und Räumlichkeiten.

Die Kontrolle aller Küchenabläufe obliegt den Kantinenleitern. Sie haben den Wareneinsatz im Blick und legen Speisepläne fest. Hierbei ziehen sie ernährungsphysiologische und geschmackliche Aspekte zu Rate. Als Kantinenleiter muss man Preise kalkulieren und die Betriebsabrechnung erledigen können. In manchen Fällen übernimmt man die Beschaffung von Einrichtungsgegenständen und Möbeln.

Oftmals führen Kantinenleiter ein Team von Mitarbeitern an. Die Einteilung von Personal und die Ausarbeitung von Dienst- und Schichtplänen gehört zu den regelmäßigen Aufgaben. Unter anderem auch die Umsetzung von Marketingstrategien und Werbeaktionen. Beispielsweise organisieren die Berufsangehörigen besondere Aktionswochen, in denen bestimmte Gerichte auf dem Speiseplan stehen. Große Unternehmen oder Behörden mit eigener Kantine bieten ein ideales Beschäftigungsumfeld für Kantinenleiter.

Große Unternehmen oder Behörden mit eigener Kantine bieten ein ideales Beschäftigungsumfeld für Kantinenleiter. In ihrer Funktion sind viele Kantinenleiter aber auch selbst Pächter der Kantine, in der sie arbeiten.

Weitere Gehälter für Kantinenleiter

Passende Branchen Gehälter für Kantinenleiter