*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.
*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Weinberatung (Vertrieb)

Datenbasis: 6.594 Datensätze
Region Q1 Ø Q3 Offene Jobs
Deutschland: 1.510 € 1.938 € 2.732 €
Baden-Württemberg 1.559 € 2.035 € 2.787 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Bayern 1.553 € 1.978 € 2.781 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Berlin 1.482 € 1.860 € 2.576 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Brandenburg 1.442 € 1.862 € 2.894 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Bremen 1.489 € 1.832 € 2.860 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Hamburg 1.545 € 1.904 € 2.746 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Hessen 1.534 € 1.961 € 2.705 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Mecklenburg-Vorpommern 1.444 € 1.793 € 2.539 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Niedersachsen 1.497 € 1.863 € 2.676 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Nordrhein-Westfalen 1.512 € 1.956 € 2.780 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Rheinland-Pfalz 1.526 € 1.948 € 2.684 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Saarland 1.466 € 1.974 € 2.734 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Sachsen 1.447 € 1.738 € 2.411 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Sachsen-Anhalt 1.432 € 1.799 € 2.547 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Schleswig-Holstein 1.482 € 1.822 € 2.638 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)
Thüringen 1.484 € 1.912 € 2.513 € Jobs Weinberatung (Vertrieb)

Weinberatung (Vertrieb):

1. Gehalt

Als Weinberater liegt das deutschlandweite Gehalt bei 1.938 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 6.594 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 1.510 € beginnen, Weinberater (Vertrieb) in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 2.732 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 1.822 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 2.035 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Weinberater in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 1.821 Euro brutto
  • 30 Jahre = 1.948 Euro brutto
  • 35 Jahre = 2.012 Euro brutto
  • 40 Jahre = 2.027 Euro brutto
  • 45 Jahre = 1.978 Euro brutto
  • 50 Jahre = 1.981 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 1.881 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 1.954 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 2.204 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Die Ausbildung zum Weinfachberater ist eine berufliche Weiterbildung, die sich besonders an Menschen richtet, die in der Gastronomie, bei Wein-Produzenten oder im Groß- und Einzelhandel arbeiten. Diese Zielgruppe erhält die Möglichkeit, ihr Wissen rund um die Auswahl und den Kauf von Wein sowie dessen Lagerung zu vertiefen. Die Zusatz-Qualifikation zum Wein-Fachberater schließt mit einer Prüfung durch die Industrie- und Handelskammer ab. Zuvor besuchen die Teilnehmer einen vorbereitenden Lehrgang.

Es gibt zahlreiche Weiterbildungen und Seminare zum Thema Wein, da der Bedarf an ausgebildeten Wein-Spezialisten immer mehr zunimmt. Neben dem bekannten Beruf des Sommeliers offerieren diverse Anbieter Seminare zum Wein-Fachberater. Beispielsweise gibt es Angebote für Kurse in Modulform mit je Modul 80 Unterrichts-Einheiten. Damit dauert der Lehrgang etwa fünf Monate. Einige Anbieter trennen zwischen "Weinberater international" und "Weinberater national". Bei Letzterem verkürzt sich der Kurs entsprechend.

Neben allgemeinen Grundlagen über Weine und Weinanbau sowie zur Sensorik desselben eignen sich die Zuhörer Fachwissen über Weine aus verschiedenen Anbauregionen an. Die Teilnehmer erlernen

  • die Technik des Wein-Anbaus,
  • die Geografie sowie
  • die Geschichte des Wein-Anbaus der Region.

Weinmarketing kann ebenfalls ein Bestandteil des Lehrgangs sein.

Oftmals belegen Auszubildende in der Gastronomie wie angehende Restaurant-Fachleute eine Weiterbildung zum Weinberater. Einige Bildungs-Einrichtungen bieten ein speziell auf Lehrlinge dieser Branche zugeschnittenes Seminar an. Hier erlangen die Auszubildenden ein erweitertes Wissen zu Wein-Anbaugebieten, Weinbergen und Weinmarketing. Als praktischer Teil findet oft ein Besuch eines Weinguts statt.

Die "Deutsche Wein- und Sommelier-Schule" (DWS) in Koblenz bietet verschiedene Seminare und Weiterbildungen rund um Weine und Gastronomie an. Die Kurse schließen mit einem Zertifikat ab. Die Zusatz-Qualifikation zum Weinfachmann/frau ist eine gute Grundlage, um im Anschluss eine Fortbildung zum Weinberater zu beginnen.

Je nach Anbieter und Vorwissen ändern sich die Ausbildungs-Inhalte. Ziel aller Kurse ist es, die Schüler auf die IHK-Prüfung vorzubereiten und ihnen fundiertes Wissen über Wein zu vermitteln. Sie erlernen auch die Fähigkeit, umfassend zu beraten. Damit ist die Zusatz-Qualifikation Weinberater besonders für Arbeitnehmer in der Gastronomie eine bedeutende Fortbildung, die den Weg zu neuen, spannenden Aufgaben-Bereichen ebnet.

3. Studium

Einige Universitäten in Deutschland, insbesondere in unmittelbarer Nähe zu den bekannten Wein-Anbaugebieten, bieten fachbezogene Lehrfächer an. Die Studiengänge unterscheiden sich in einer technischen oder einer betriebswirtschaftlichen Ausrichtung. Die Universitäten bieten Bachelor- und Master- sowie duale Studiengänge an. Studierende des Weinbaus und der Getränke-Technologie lernen die technische Seite des Wein-Anbaus kennen, während Studenten der Weinwirtschaft sich mit der Weinvermarktung und der Ökonomie des Wein-Anbaus beschäftigen. Die Universität Geisenheim bietet auch einen englischsprachigen Studiengang in "Wine Business" an.

4. Tätigkeit

Ein Weinberater oder eine Weinberaterin im Bereich Vertrieb findet ein Arbeitsumfeld auf Weingütern, bei Weinproduzenten, in Fachgeschäften für Weine sowie in großen Kaufhäusern mit gut sortierter Weinabteilung. Angehörige dieser Berufsgruppe sollen in erster Linie Weine verkaufen. Abhängig vom Arbeitsplatz sind ihre Kunden Privatpersonen oder gastronomische Einrichtungen. Sie beraten bei Geschmacksvarianten und Lagerung der Weine sowie über die idealen Trinkbedingungen, etwa Temperatur oder passende Speisen. Zudem führen sie vielfach Weinverkostungen durch, um die Kunden von der Qualität zu überzeugen. Das Gehalt kann abhängig vom Arbeitgeber variieren. Der Verdienst bzw. das Einkommen hängt nicht zuletzt von dem Arbeitsumfang innerhalb eines Unternehmens ab.

Weitere Gehälter für Weinberater

Passende Branchen Gehälter für Weinberater