News

Was verdient man bei Burberry?

Arbeiten bei Burberry – Gehalt mit Image

Sie lieben elegante Mode nach britischer Art oder suchen einfach einen renommierten Arbeitgeber, der in der ganzen Welt berühmt ist? Dann ist das Modehaus Burberry die richtige Wahl für Sie. Es ist berühmt für seine luxuriöse Mode aus bester Qualität und in schlichten Stilen. Bekannt ist das Modelabel vor allem für sein Karomuster „Nova Check“ in den verschiedensten Farbvariationen. Bevor Sie mehr über Ihre Möglichkeiten zu einem Burberry Gehalt erfahren, kommen hier erst einmal die wichtigsten Fakten zum Unternehmen an sich.

Burberry, ursprünglich Burberrys, ist eine britische Modemarke, die bereits 1856 durch Thomas Burberry gegründet wurde. Neben Kleidung für die ganze Familie – aber zu exklusiven Preisen – entwirft das Label auch Handtaschen, Schuhe, Uhren und Schmuck, Accessoires, Parfüm und Kosmetik. Die Produkte werden größtenteils in eigenen Boutiquen verkauft, teilweise sind sie aber auch in Geschäften des gehobeneren Einzelhandels zu finden. In den Filialen und Niederlassungen auf der ganzen Welt arbeiten über 6.600 Menschen, der Firmensitz liegt aber nach wie vor in Großbritannien. Im Jahr 2011 lag der Gewinn des Konzerns bei über 200 Millionen Pfund.

Die Geschichte von Burberry beginnt mit einem Textilgeschäft, in dem Thomas Burberry von ihm selbst entwickelte Stoffe verkaufte. Erwähnenswert ist hier vor allem Garbadine, das atmungsaktiv und wasserdicht war. Dieser Stoff erfreute sich so großer Beliebtheit, dass Burberry schon bald darauf damit begann, aus dem Stoff eigene Artikel herzustellen, die international verkauft wurden. 1891 eröffnete in der Nähe des Piccadilly Circus in London die erste richtige Filiale des Modehauses. Hier befand sich bis 2007 auch die Unternehmensverwaltung. 1910 folgte das erste Geschäft auf dem europäischen Kontinent, bereits 1915 wurden auch die ersten Waren nach Japan verkauft.

Seinen Durchbruch erfuhr das Unternehmen durch die Erfindung des Trenchcoats für das britische Militär. Dadurch wurden die Mäntel bekannt und wurden bald auch beliebte Kleidungsstücke von Audrey Hepburn und Peter Sellers, die den Trechncoat von Burberry auch in ihren Filmen trugen. Bis in die 1960er Jahre bestand das Sortiment des Modelabels besonders aus Mänteln und Oberbekleidung, dann kamen auch Kinderkollektionen, Parfüms und Accessoires hinzu. Seit 1955 darf das Label sich darüber hinaus auch als königlicher Hoflieferant und als Hoflieferant des Prince of Wales bezeichnen.

Bereits in den 1950er Jahren verkauften die Söhne Thomas Burberrys das Unternehmen an die Great Universal Stores (GUS), das die Modemarke an die Börse brachte und wieder abstieß. Heute gehören verschiedene Investmentunternehmer zu den Hauptanteilseignern von Burberry. Nachdem das Label in den 1980er Jahren ein etwas angestaubtes Image hatte, erfuhr es zum Ende des Jahrtausends eine neue Renaissance. Das mag auch daran gelegen haben, dass berühmte Persönlichkeiten wie Kate Moss, David Beckham und Liam Gallagher als Models verpflichtet wurden. Auch die Fertigung der Kleidung, die zeitweilig zum Großteil über deutsche Firmen lieg, wurde wieder zurück nach Großbritannien geholt.

In Berlin, Frankfurt, München, Düsseldorf und Hamburg gibt es Boutiquen von Burberry. Hinzu kommen die sogenannten Burberry London und Burberry Brit Geschäfte sowie Filialen, in denen ausschließlich Accessoires oder die Kinderkleidung verkauft werden. Insgesamt hat das Unternehmen 122 Geschäfte weltweit, dazu 90 Franchise-Geschäfte, 47 Outlets und 255 Shop-in-Shops.

Als Auszubildender bei Burberry bewerben

Mit einer Ausbildung bei Burberry legen Sie den besten Grundstein für eine erfolgreiche Karriere in der Welt der Mode. Ganz gleich, ob Sie sich eher im Vertrieb mit Kundenkontakt sehen oder am liebsten selbst für das Label kreativ werden würden – Möglichkeiten gibt es genug. Die besten Ausbildungsplätze finden Sie natürlich in der Zentrale in London, es gibt aber auch viele gute Chancen, bei Burberry Gehalt als Auszubildender zu bekommen. In welchen Berufen das geht, erfahren Sie hier:

Stellen in der Mode – Ihr Burberry Gehalt

Werden Sie jetzt ein Teil des Luxuslabels und bewerben Sie sich auf eine aufregende Stelle, in der Sie bei Burberry Gehalt verdienen können. Die räumliche Nähe zu einer Großstadt ist die einzige Voraussetzung, die Sie erfüllen müssen, denn Burberry hat keine Geschäfte in weniger dicht besiedelten Regionen.

Weiterführende Infos zum Thema:

Was verdient man bei Hermés?

Wie ist das Louis Vuitton Gehalt?

Was verdient man bei Hugo Boss?

Wie ist das Gucci Gehalt?

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar