*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer

Datenbasis: 2.650 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 3.041 € 5.227 € 10.344 €
Baden-Württemberg 3.265 € 5.460 € 10.131 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Bayern 3.271 € 5.415 € 10.578 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Berlin 2.817 € 4.374 € 9.050 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Brandenburg 1.996 € 3.747 € 9.239 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Bremen 2.601 € 4.866 € 10.008 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Hamburg 3.592 € 5.675 € 9.851 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Hessen 3.402 € 5.696 € 10.954 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Mecklenburg-Vorpommern 2.535 € 3.960 € 8.618 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Niedersachsen 2.734 € 5.108 € 9.305 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Nordrhein-Westfalen 3.026 € 5.208 € 10.578 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Rheinland-Pfalz 3.124 € 5.482 € 12.927 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Saarland 2.891 € 4.970 € 9.835 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Sachsen 2.426 € 3.196 € 7.180 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Sachsen-Anhalt 2.794 € 4.760 € 7.708 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Schleswig-Holstein 2.901 € 4.754 € 8.144 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer
Thüringen 2.117 € 3.495 € 7.266 € Jobs Marketingleiter / Leiter Marketing / CMO Chief Marketing Officer

Marketingleiter - Marketingleiterin / Leiter / Leiterin Marketing / CMO Chief Marketing Officer:

1. Gehalt

Als Marketingleiter liegt das deutschlandweite Gehalt bei 5.227 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 2.650 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 3.041 € beginnen, Chief Marketing Officer in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 10.344 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 4.754 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 5.460 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Marketingleiter in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 3.285 Euro brutto
  • 30 Jahre = 3.916 Euro brutto
  • 35 Jahre = 4.819 Euro brutto
  • 40 Jahre = 5.697 Euro brutto
  • 45 Jahre = 6.138 Euro brutto
  • 50 Jahre = 6.571 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 4.304 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 5.501 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 8.625 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Der Begriff Marketing umfasst ein relativ breites Aufgabenfeld, so dass der Ausbildungsweg, der einer Position als Leiter /-in im Marketing vorausgeht, unterschiedlich verlaufen kann. Um als Leiter /-in im Marketing tätig zu sein sollte man ein fachnahes Studium absolviert haben. Da gerade in der heutigen Zeit neben den eher theoretischen Ansätzen im Studium auch Praxiserfahrung wünschenswert ist, bietet es sich für viele Berufseinsteiger an, vor dem Studium eine Ausbildung zu machen.

Hier wäre die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation ein guter Einstieg in die Materie. Dieser anerkannte Ausbildungsberuf der Industrie- und Handelskammer umfasst eine Ausbildungszeit von drei Jahren und kann sowohl in den Marketingabteilungen größerer Firmen als auch bei Werbe- und PR-Agenturen erlernt werden. Eine Verkürzung auf zweieinhalb Jahre ist unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls möglich. Dieser Berufsstand war bis vor wenigen Jahren als Werbekaufmann /-frau bekannt, doch ist mittlerweile das Tätigkeitsfeld derart erweitert worden, dass diese nun veraltete Berufsbezeichnung den Beruf nicht mehr treffend und umfassend beschreibt. Das stark angewachsene Feld der Kommunikation über soziale Netzwerke und die Orientierung von Unternehmen hin zum World Wide Web sind unter anderem Gründe für die Neuausrichtung des Berufs.

Die Ausbildung, die dual im ausbildenden Betrieb und teilzeitig an der Berufsschule erfolgt, beinhaltet alle Schwerpunkte des modernen Marketings. Hierzu gehören:

  • Klassische Werbung,
  • Online Marketing,
  • Direktmarketing,
  • Dialogmarketing,
  • Public Relations,
  • Sponsoring,
  • Event Management,
  • Corporate Design.

Wichtigster Ausbildungsinhalt ist die Entwicklung von Marketingstrategien. Die Budgetplanung und Kostenkontrolle gehören ebenfalls dazu, so dass insbesondere in der Berufsschulausbildung Wert auf diese betriebswirtschaftlichen Inhalte gelegt wird.

Nach Beendigung der Ausbildung und mindestens einem Jahr Berufspraxis sollte man die Möglichkeit wahrnehmen, sich mittels der verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten zusätzlich zu qualifizieren. Hierzu kann beispielsweise in einer Weiterbildung der Abschluss der Fachfrau für Marketingkommunikation erworben werden, der ebenfalls von der Industrie- und Handelskammer vergeben wird. Ebenso verbessert die 18-monatige berufsbegleitende Weiterbildung zur Fachwirtin für Werbung & Marketing die Chancen auf eine Leitungsfunktion im Bereich des Marketings.

3. Studium

Da die Konkurrenz in diesem Berufszweig äußerst groß ist, ist es zunehmend schwieriger, an eine Führungsposition zu gelangen, ohne ein Studium absolviert zu haben. Wer also die Position Leiter /-in Marketing anstrebt, ist gut beraten, sich über ein entsprechendes Studium weiter zu qualifizieren. Verfügt man bereits über eine Ausbildung und Berufspraxis im Bereich Marketing, kann ein betriebswirtschaftliches Studium mit seinen mehr ökonomischen Schwerpunkten diese kreative Ausbildung sinnvoll ergänzen. Zielführend ist in jedem Fall ein Studium der Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Marketing, wie es deutschlandweit an zahlreichen Universitäten angeboten wird. Das Bachelorstudium behandelt alle wesentlichen Grundlagen des Marketings, insbesondere seine vier Säulen „Product, Price, Place & Promotion“.

Im theoretischen Teil des Studiums werden folgende Bereiche behandelt:

  • Grundlagen des Marketing,
  • Vertiefung des Marketingwissens,
  • Methoden des Marketing/Market Research,
  • Marketingkommunikation,
  • Handel,
  • Produktmanagement,
  • Preismanagement.

Neben diesen theoretischen Einheiten bietet das Bachelorstudium zudem praktische Einheiten. So werden im Rahmen des Studiums Projektarbeiten vergeben, die im Team zu lösen sind, Planspiele durchgeführt, die die Realität im Marketing-Alltag simulieren sowie Fallstudien betreiben und analysiert.

Der Bachelor-Abschluss stellt bereits eine hochkarätige Qualifikation dar und ist eine gute Basis, um später Leiter /-in Marketing werden zu können. Um seine Chancen weiter zu optimieren, kann ein weiterführendes Masterstudium absolviert werden. Hier werden die Kenntnisse des Bachelor-Studiums nicht nur vertieft, sondern analytische Forschung betrieben. Pflicht-Modul des Masterstudiums ist der Bereich Marketingstrategie. Darauf aufbauend kann die individuelle Schwerpunktsetzung erfolgen. Mögliche Fächer sind E-Commerce, Analyse von Kundendaten, Brand Management, Social Media sowie auf dem Bereich der Konsumentenpsychologie basierende Fächer wie beispielsweise Analyse von Konsumentenverhalten.

Einige Universitäten bieten darüber hinaus auch ein weiterführendes Studium zur Promotion und zum Erwerb des PhD (Philosophy Doctor) an. Für die Position des/der Leiters /-in Marketing ist dies jedoch nicht unbedingt erforderlich, Inhaber dieses Titels wenden sich meist eher der Forschung zu.

4. Tätigkeit

Der Leiter bzw. die Leiterin - Marketing ist für die Führung der Marketingabteilung eines Unternehmens oder einer Werbeagentur verantwortlich. Die Aufgabe dieser Abteilung besteht darin, Werbestrategien zur Vermarktung der Produkte oder Dienstleistungen auf allen zur Verfügung stehenden Ebenen zu planen und umzusetzen. Dazu gehören die Gestaltung und Beschaffung der Werbemittel, die Einführung und Überwachung eines einheitlichen Designs, Planung von Werbemaßnahmen, Planung und Durchführung von internen und externen Veranstaltungen, Messeplanung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Gestaltung der Printprodukte wie Flyer und Broschüren, aber auch die Betreuung der Webseite, die Online Redaktion und eventuell die Social Media Aktivitäten des Unternehmens.

Es liegt in der Natur des Marketings, dass all diese Strategien und Maßnahmen im Team entworfen und umgesetzt werden. Leiter im Marketing tragen nicht nur die Verantwortung, sondern sind auch für die Budgetplanung, die Personalplanung und die strategischen Entscheidungen zuständig und stellt die Schnittstelle zur Geschäftsführung dar.

Die Voraussetzungen für diesen anspruchsvollen und verantwortungsvollen Posten sind gute Kommunikationsfähigkeit, sicheres Organisationstalent und ein hoher Grad an Empathie. Durch bestimmte Projektaufgaben muss der Leiter Marketing, die Leiterin Marketing eine sehr gute Auffassungsgabe besitzen.

Das Einstiegsgehalt kann durch gute Einsatzbereitschaft schnell zum Durchschnittsgehalt ansteigen. Beim Einkommen spielt es natürlich auch eine Rolle, ob Leiter im Marketing in einem großen Betrieb ihre Tätigkeit anbieten oder ob der Betrieb eher klein ist. Der Stundenlohn ist weitestgehend von der Region abhängig, in der ndie Tätigkeit ausgeführt wird. Deshalb kann der Verdienst von Region zu Region stark variieren. In jedem Falle handelt es sich bei dem/r Leiter /-in Marketing um einen krisensicheren Beruf. Denn Marketing mit seinem gesamten Konzept wird heutzutage immer mehr an Bedeutung dazu gewinnen. Wer sich als Leiter Marketing oder als Leiterin Marketing mit vollem Einsatz einbringt, wird auf seiner Karriereleiter sicherlich nicht die letzte Sprosse erreicht haben.

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar