News

Die Berufseinstieg Serie: Young Professional

Die Young Professionals stellen einen besonderen Teil der Berufseinsteiger dar. Sie sind meist Akademiker, recht jung, jedoch keine „echten“ Berufseinsteiger, sondern bereits seit gut zwei bis drei Jahren im Beruf. Damit sind sie keine kompletten Neulinge, aber auch noch keine alten Hasen, eben entsprechend der Bezeichnung: „young“ für das junge Alter von Anfang/ Mitte 20 und „professional“ für jemanden, der bereits eine gewisse fachliche Kompetenz vorweisen kann.
Oft werden Young Professionals auch mit (künftigen) Führungskräften gleichgesetzt, die Personal- und Führungsverantwortung haben.

Auch als Young Professional kann sich die Frage auftun, wie finde ich eine passende Arbeitsstelle. Gerade als Berufseinsteiger sollte so etwas gut überlegt sein und nicht aus einer Laune heraus passieren. Man sollte sich zunächst seinen Job betrachten und sich fragen, was mache ich und was möchte ich gerne machen. Wo will ich hin, welches sind meine Ziele, meine favorisierte Branche oder mein favorisiertes Unternehmen.

Dass die Arbeitsstelle einmal gewechselt wird, ist nicht ungewöhnlich. Es sollte jedoch nicht zu häufig passieren, da es den Lebenslauf auf Dauer in ein schlechtes Licht rückt. Da kommt ein ähnlicher Effekt zum Tragen, wie der, wegen dem von zu vielen Praktika abgeraten wird. Zu kurzatmig und sprunghaft zu sein, kann beim erklimmen der Karriereleiter nur hinderlich sein. Im Durchschnitt bleiben deutsche Arbeitnehmer ihrer Stelle gut zehn Jahre treu.

Aus einer Studie von 2002 heraus hat das Manager Magazin einen Wunschzettel von Young Professionals erstellt. Hier ging es darum, was sich die meisten jungen Arbeitnehmer wünschen und von ihrer Arbeitsstelle erwarten. Dazu gehören interessante Aufgaben, ein kollegiales Betriebsklima und eigenständige Verantwortung.

Weiterführende Infos zum Thema:

Die Berufseinstieg Serie: Der Direkteinstieg

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar