News

Jobmesse - so wird sie Deine Chance!

Jobmesse - so wird sie Deine Chance!

Es gibt deutschland- und auch weltweit viele Messen zu eigentlich jedem Thema. In den meisten Fällen schauen sich Besucher neue Trends an und konsumieren nebenher Essen und Getränke. Ganz anders sieht das jedoch bei Jobmessen aus. Hier ist der persönliche Mehrwert für die Besucher viel größer, als bei dem Besuch einer Lifestyle-Messe.

Auch die Auswahl an Jobmessen ist enorm groß. Sie unterscheiden sich in Größe, Dauer und Schwerpunkt. Während solche Messen an Hochschulen meist speziell auf Absolventen der dortigen Studiengänge ausgelegt sind, bieten große Messen vielfältigere Möglichkeiten für Aussteller und potentielle Bewerber.

Die Top 5 Jobmessen in Deutschland

1. Connecticum

Eine der größten deutschen Jobmessen ist die "Connecticum" in Berlin. Diese findet auf dem Gelände des Flughafens Berlin-Tempelhof statt. 350 Unternehmen aus allen Branchen stellen sich hier vor. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Deutschland, Europa und Asien sowie auf den Studienfächern Ingenieurwissenschaften, Informatik und Wirtschaftswissenschaften.

2. bonding Firmenkontaktmesse

An 11 Standorten in Deutschland erhalten Studierende hier, unabhängig von ihrem Studiengang oder Studienfortschritt, die Möglichkeit, Einblick in verschiedene Berufsfelder zu nehmen sowie Kontakt zu potentiellen Arbeitgebern zu knüpfen. Für die jeweils zweitägige Messe ist eine vorherige Anmeldung notwendig. Benefit: kostenlose Bewerbungsfotos mit professionellen Fotografen, Bewerbungsmappencheck, Workshops und Vorträge.

3. Akademika

Zweimal jährlich präsentieren sich auf der akademika zahlreiche Aussteller verschiedener Branchen mit ihren Stellenangeboten. Traditionelle Schwerpunkte sind auch hier die Fachrichtungen Ingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften und Informatik.

4. Absolventenkongress

Die Veranstalter bezeichnen den Absolventenkongress als die größte Jobmesse Deutschlands für Studenten, Absolventen & Young Professionals. Mehrmals im Jahr und an verschiedenen Standorten quer verteilt in Deutschland können auf den Messen hunderte von Unternehmen angetroffen werden.

5. Stuzubi

Diese Messe richtet sich vor allem an Schüler, die sich dort über Studien- und Ausbildungsangebote informieren können. Sie findet ein Mal jährlich in den meisten großen deutschen Städten statt, z.B. in Berlin, Hamburg, Hannover, Leipzig, Dortmund, Köln, Stuttgart und München.

So wird die Jobmesser zu Deiner Chance auf einen Traumjob!

Für Bewerber gibt es viele Möglichkeiten, mit den Unternehmen auf der Jobmesse ins Gespräch zu kommen. Manche Firmen bieten auch die Chance, vorab einen Vorstellungstermin zu vereinbaren. Wer sich die Messe – deren Besuch kostenlos ist – anschauen möchte, sollte sich vorab auf der Internetseite dazu informieren. Übrigens gibt es nicht nur die Chance, mit einem potentiellen Arbeitgeber in Kontakt zu treten. Auch Themen für Bachelor- oder Masterarbeiten, Praktikanten- oder Traineestellen können hier vergeben werden.

Für gut vorbereitete Bewerber kann sich der Besuch durchaus auszahlen. Wer einen Nutzen aus dem Besuch einer Jobmesse ziehen will, sollte sich vorab informieren, welche Unternehmen anzutreffen sind. Es empfiehlt sich, einige Lebensläufe oder Bewerbungsmappen vorzubereiten und mitzunehmen. Oft gibt es die Möglichkeit eines Unterlagenchecks oder die, Bewerbungsfotos aufnehmen zu lassen. Wer das Gespräch zu bestimmten Unternehmen sucht, sollte sich vorab notieren, was er wissen und ansprechen möchte. Wichtig ist außerdem, sich angemessen zu kleiden, um einen guten Eindruck zu hinterlassen (Kleider machen Leute!).

Eine Messe macht nicht nur Sinn, wenn man kurz vor dem Abschluss steht. Frühzeitig Kontakte zu knüpfen, kann sich auch im späteren Berufsleben auszahlen. Der Mai gilt übrigens als der Monat mit den meisten Jobmesse und Angeboten.

Weiterführende Infos zum Thema:

Jobsuche: So finden Sie verdeckte Stellen

Das wollen Personaler wirklich lesen und hören

Was gehört in meinen Lebenslauf und was besser nicht?

Der Auswahltest: So behältst du die Nerven