News

Weiterbildung als Chance: Das Fernstudium

Ein Fernstudium ist prinzipiell der Kategorie Fortbildung zuzuordnen, da es etwas darstellt, was man parallel zur eigentlichen Tätigkeit macht. Angebote zum Thema Fernstudium sprechen in erster Linie Berufstätige oder Studenten an, die ihr eigentliches Studium nicht auslastet oder die in kurzer Zeit mehr lernen möchten. Es gibt hier unterschiedliche Angebote, beispielsweise berufsbegleitend mit Präsenzstunden am Abend oder Wochenende oder aber komplett eigenständig und alleine zuhause. Die Unterlagen gibt es dann bequem per Post. Bei der Variante ohne Präsenzunterricht ist der Studierende lediglich zu Prüfungen oder für die Prüfungsvorbereitung an der anbietenden Hochschule anwesend.

Unterschieden wird zwischen den staatlichen Hochschulen und privaten Anbietern, welche oft aus Funk und Fernsehen bekannt sind. Man sollte darauf achten, dass das Institut staatlich anerkannt ist. Es gibt hier unter anderem zwei Qualitätssiegel, das ZFU-Siegel und die AZWV-Zulassung (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung). Diese werden von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) bzw. der Bundesagentur für Arbeit vergeben.

Egal ob Vollzeit- oder Abendstudium: Die Kosten sind oftmals enorm. Ein Punkt spricht für das Fernstudium, denn man muss seinen Arbeitsplatz nicht aufgeben und hat weiterhin ein geregeltes Einkommen. Jedoch spricht gleichzeitig dagegen, dass man für 2 bis 3 Jahre auf freie Abende, Wochenenden und Urlaub verzichten muss, wenn man zufriedenstellende Noten erreichen möchte.

Ein weiterer Nachteil ist, dass die Auswahl an Fachbereichen und Studiengängen stark eingeschränkt ist. Je spezieller der Studienwunsch, desto größer ist die Gefahr, dass ihn keine Hochschule als Fernstudium anbietet.

Wie viele Studiengänge es gibt, kann nur schwer geschätzt werden. Wer sich für ein Fernstudium entscheidet, sollte darauf achten, dass er kein Zertifikat erwirbt, welches ihm nichts bringt. Bei herkömmlichen Studiengängen sollte es ein Studium auf Bachelor oder Master sein. Lediglich bei Zusatzkursen, die eher eine Art Weiterbildung darstellen, ist auch ein normales Zertifikat in Ordnung. Es gilt also: Ausführlich informieren!

Was hat man von einem Fernstudium?

Wer weder die Zeit noch die finanziellen Möglichkeiten für ein Vollzeitstudium hat, für den ist ein Fernstudium neben dem Beruf eine sinnvolle Option, sich parallel zur Arbeit weiterzubilden und/ oder den Studienabschluss nachzuholen.
Ein Fernstudium neben der regulären Arbeit zu absolvieren, zeugt von ernormer Belastbarkeit. Dies kann beim Arbeitgeber zu einem Karrieresprung verhelfen oder im nächsten Vorstellungsgespräch Eindruck machen.


Weiterführende Infos zum Thema:

Weiterbildung als Chance: Das Fernstudium

Weiterbildung als Chance: Die Fortbildung

Weiterbildung als Chance: Die Umschulung

Finanzierung von Weiterbildungen


Quellen:
www.studieren.de
www.ils.de
www.studieren-berufsbegleitend.de

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar