*Die Gehaltsspannen werden aus dem Stellenanzeigeninhalt errechnet und entsprechen der marktüblichen Vergütung basierend auf 2 Mio. Gehaltsdatensätzen.

Gehalt Gesellschafter-Geschäftsführer

Datenbasis: 1.506 Datensätze
Region 1. Quartil Mittelwert 3. Quartil Offene Jobs
Deutschland: 3.837 € 7.258 € 15.636 €
Baden-Württemberg 4.028 € 7.937 € 17.821 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Bayern 4.124 € 7.885 € 15.370 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Berlin 3.579 € 6.338 € 12.764 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Brandenburg 3.597 € 5.920 € 12.669 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Bremen 4.089 € 6.835 € 12.185 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Hamburg 4.637 € 7.946 € 16.275 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Hessen 3.984 € 8.788 € 19.658 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Mecklenburg-Vorpommern 4.069 € 6.072 € 11.889 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Niedersachsen 3.535 € 5.859 € 11.558 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Nordrhein-Westfalen 3.826 € 7.872 € 18.383 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Rheinland-Pfalz 3.924 € 6.318 € 14.525 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Saarland 3.823 € 6.941 € 12.434 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Sachsen 3.669 € 6.127 € 14.361 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Sachsen-Anhalt 2.892 € 5.471 € 11.786 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Schleswig-Holstein 4.054 € 7.162 € 15.233 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer
Thüringen 3.478 € 5.085 € 10.554 € Jobs Gesellschafter-Geschäftsführer

Gesellschafter / Gesellschafterin | Geschäftsführer / Geschäftsführerin:

1. Gehalt

Als Gesellschafter-Geschäftsführer liegt das deutschlandweite Gehalt bei 7.258 € pro Monat. Diesen Wert haben wir auf Basis von 1.506 Datensätzen ermittelt, die wir in den letzten zwei Jahren erfasst haben. Hinsichtlich der Gehaltsspanne ist festzustellen, dass die unteren Monatsgehälter bei 3.837 € beginnen, Gesellschafter-Geschäftsführer in den oberen Regionen jedoch auch bis zu 15.636 € und mehr verdienen können.

Wie bei nahezu allen Berufen, hat neben vielen anderen Faktoren auch der Standort des Arbeitgebers individuellen Einfluss auf die Höhe des Gehalts. So beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt im nördlichsten Bundesland der Republik ungefähr 7.162 €. Arbeitet man hingegen im Süden, so kann man beispielsweise in Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichem Gehalt von 7.937 € rechnen. Insoweit ist anzumerken, dass die Analyse unserer Daten bundesweit regelmäßig zu dem Ergebnis führt, dass die Gehälter im Süden Deutschlands tendenziell über denen im Norden liegen. Jedoch ist dabei - wie auch beim Vergleich des Verdienstes in städtischen Gebieten mit denen auf dem Land - zu beachten, dass die Lebenshaltungskosten oft parallel zu den Gehältern steigen.

Tabellarisch stellt sich das Gehalt als Gesellschafter-Geschäftsführer in Abhängigkeit vom Alter wie folgt dar

  • 25 Jahre = 3.871 Euro brutto
  • 30 Jahre = 5.075 Euro brutto
  • 35 Jahre = 6.340 Euro brutto
  • 40 Jahre = 6.684 Euro brutto
  • 45 Jahre = 7.730 Euro brutto
  • 50 Jahre = 8.340 Euro brutto

Auswirkung der Firmengröße auf das Monatsgehalt

  • bis 500 Mitarbeiter = 6.655 Euro brutto
  • 501 bis 1000 Mitarbeiter = 10.678 Euro brutto
  • über 1000 Mitarbeiter = 14.566 Euro brutto
2. Ausbildung / Weiterbildung

Gesellschafter /-innen, die Geschäftsführer /-innen sind, verantworten das laufende Geschäftsleben eines Unternehmens. Als Gesellschafter halten sie eigene Anteile an einem Unternehmen, als Geschäftsführer sind sie für die faktische Unternehmensführung verantwortlich. Sie unterliegen den Anweisungen des Vorstandes. Um Geschäftsführer zu werden, benötigen Interessenten eine betriebswirtschaftliche Aus- und Weiterbildung oder ein abgeschlossenes Fach-/Hochschulstudium.

Gesellschafter bzw. Geschäftsführer wirken in Betrieben aller Wirtschaftsbereiche. Eine grundlegende betriebswirtschaftliche Ausbildung führt beispielsweise zum/zur Kaufmännischen Assistenten /-in. Die Mindestanforderung für diese Lehre ist ein mittlerer Schulabschluss. Die Ausbildung dauert zwei oder drei Jahre.

Schüler /-innen lernen in dieser Zeit erste berufliche Anforderungen, dazu zählen

  • korrektes Auftreten und Verhalten Kollegen und Kunden gegenüber,
  • richtiges Verhalten am Telefon und in persönlichen Gesprächen,
  • die Nutzung von aktuellen Informations- und Kommunikationsmitteln,
  • die unterschiedlichen Unternehmensformen und Betriebsorganisationen.

Vermittelt werden die Inhalte von Volks- und Betriebswirtschaft sowie die Verwaltung von Daten. Diese beinhaltet

  • Datenbeschaffung,
  • Datenauswertung,
  • Datenaufbereitung,
  • Datenweitergabe.

Angehende Gesellschafter /-innen Geschäftsführer /-innen beschäftigen sich während der vorgenannten Ausbildung mit Ein- und Verkauf, Im- und Export und den zugehörigen zoll-/versicherungsrechtlichen Vorschriften. Sie erfahren Details über Zahlungsmittel, Devisen und Lieferbedingungen plus Zahlungsbedingungen. Die Ausbildung zum/zur Kaufmännischen Assistenten /-in vermittelt, wie Buchführung und Kostenkalkulation funktioniert. Weitere Schwerpunkte liegen in:

  • Mahnwesen,
  • Personalwirtschaft,
  • Büroorganisation,
  • Finanz- und Produktionsplanung,
  • Kundenakquise.

Im Bereich Wirtschaftsinformatik erfahren die Lehrlinge, wie betriebliche Aktivitäten mittels Standard- oder spezifischer Branchensoftware organisiert werden. Die Erstellung von Präsentationen und Internetauftritten sind im Ausbildungsplan enthalten. Mit erfolgreicher Prüfung als Kaufmännische/r Assistentin bauen Interessenten /-innen ein stabiles Fundament für die Weiterbildung zum/zur Gesellschafter /-in Geschäftsführer /-in.

Gesellschafter /-innen, die Geschäftsführer /-innen sind, stehen auf der Karriereleiter weit oben. Sie haben bereits eine leitende Funktion als Führungskraft. Mit wachsender Berufserfahrung oder durch weiterbildende Maßnahmen bieten sich Aufstiegschancen für Vorstandspositionen an. Vorstände leiten ein Unternehmen weisungsungebunden und in eigener Verantwortung. Denkbar ist auch eine beratende Tätigkeit als Aufsichtsratsmitglied. Der Aufsichtsrat überwacht bzw. kontrolliert den Vorstand oder die Geschäftsführung eines Unternehmens. Ein Aufsichtsratsmitglied verfügt über exzellente fachliche Fähigkeiten und Loyalität zum Betrieb.

3. Studium

Fernuniversitäten bieten den Studiengang „Geschäftsführung für Kleinbetriebe“ an. Er dauert 15 bis 24 Monate und ist gebührenpflichtig. Das Studium eignet sich besonders für Inhaber kleiner Unternehmen im Bereich Handwerk, Dienstleistung oder Handel. Es kann nebenberuflich absolviert werden. Im Vordergrund stehen kaufmännische, organisatorische und betriebswirtschaftliche Fachkompetenzen. Die Studenten /-innen lernen die ganze Bandbreite von der Berechnung von Verkaufspreisen bis hin zu Steuerabgaben, Finanzierungsangelegenheiten und effizientem Marketing. Das Studium befähigt die Teilnehmer /-innen, wirtschaftliche Entscheidungen selbstverständlich zu treffen und die Konsequenzen korrekt einzuschätzen. Ein kleiner Betrieb wird dadurch wettbewerbsfähiger und ökonomisch erfolgreicher.

Für eine Arbeit als Gesellschafter /-in bzw. Geschäftsführer /-in ist alternativ ein duales Studium denkbar. Vorwiegend Großunternehmen bieten eine solche Ausbildung zum Bachelor of Science/Bachelor of Arts Betriebswirtschaft an. Der Vorteil ist, dass Studenten während der praktischen Tätigkeit schon Geld verdienen. Dieser Studieninhalt bereitet die Lernenden auf die Planung und Steuerung betriebswirtschaftlicher Verfahren vor.

Die theoretischen Phasen des dualen Bachelor Studiums finden an einer Hochschule statt. Die ersten beiden Studienjahre vermitteln sämtliche betriebswirtschaftlichen Grundkenntnisse sowie spezielles Branchenwissen. Der praktische Teil der Ausbildung erfolgt im Unternehmen in diversen Fachabteilungen. Zu diesen gehören häufig:

Innerhalb der Abteilungen werden die Studenten /-innen in den Arbeitsalltag integriert. Gleichzeitig erarbeiten sie eigenständige Studienprojekte. Es besteht eine gute Möglichkeit, persönliche Interessen zu Studienschwerpunkten herauszuarbeiten.

Wer vor der Tätigkeit als Geschäftsführer /-in einen Bachelorabschluss per Vollzeitstudium erlangen möchte, schreibt sich für den Hochschulstudiengang Betriebswirtschaftslehre ein. Die Kernthemen, die für Gesellschafter /-innen Geschäftsführerinnen unerlässlich sind, werden in diesem Studium behandelt:

  • Betriebsführung/-leitung,
  • Buchführung,
  • Controlling,
  • Finanz- und Investitionsplanung,
  • Kosten- und Leistungsrechnung,
  • Marketing,
  • Personalführung und -entwicklung,
  • Qualitätsmanagement,
  • Revision,
  • Vertrags- und Steuerrecht,

Seminare zu den Themen Ethik, Psychologie und Philosophie vervollständigen das Studium der Betriebswirtschaftslehre. Spezialisierungen sind in diesem Studiengang möglich. Einige Universitäten bieten sie direkt nach dem Grundstudium an. Studenten /-innen bereiten sich damit gezielt auf die Branche vor, in der sie als Geschäftsführer tätig sein möchten. Beispiele sind die Studiengänge Hotelmanagement oder Personalmanagement.

4. Tätigkeit

Gesellschafter /-innen, die auch Geschäftsführer /-innen sind, sorgen dafür, dass das jeweilige Unternehmensziel realisiert wird. Sie planen, definieren und überwachen die zur Realisierung notwendigen Handlungen und Schritte. Dafür ergreifen sie die erforderlichen kaufmännischen, organisatorischen und/oder personellen Maßnahmen.

Geschäftsführer arbeiten in Betrieben, Vereinen, Verbänden, Parteien und sonstigen Organisationen. In "ihrer" Firma nehmen sie rechtsgeschäftliche Interessen wahr. Ein/e GmbH-Geschäftsführer /-in vertritt das Unternehmen gerichtlich und außergerichtlich. Im Drittverhältnis ist seine/ihre Vertretungsmacht oft unbeschränkt. Auf eine solche Position wird der/die Bewerber /-in durch die Gesellschafterversammlung der GmbH bestellt und abberufen.

Geschäftsführer /-innen erstellen Umsatz- und Lohnsteuervoranmeldungen. Sie erarbeiten Jahresabschlüsse und beaufsichtigen das Controlling. Die Einreichung der Jahressteuererklärung und die Einhaltung sozialversicherungsrechtliche Meldepflichten gehören zu ihrem Alltag. Gesellschafter /-innen Geschäftsführer /-innen arbeiten mit modernen Büromaschinen zur Kommunikation und Datenverarbeitung.

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar