Holz

Alle Branchen

Holz ist ein sehr vielseitiger Werkstoff und im Gegensatz zu den meisten anderen Rohstoffen wächst Holz nach. Kein Haus, in dem nicht mindestens ein Teil aus Holz ist, sei es das Fachwerkhaus selber, seien Treppen, Verkleidungen, Wand- oder Bodenverkleidungen, Möbel, Fenster, Türen. Ja, selbst das Spielzeug im Kinderzimmer gilt als unbedenklich, sofern es aus Holz besteht, da Holz nicht giftig ist. Holz kann beispielsweise auch zum Heizen in Form von gepresstenkleinen Stücken, den Pellets genutzt werden. Hat man zuviel Holz, oder soll es auf den Müll, dann kann man es in der Regel problemlos verbrennen oder man kompostiert es, sofern es sich um kleinere Mengen handelt. Holz ist der wohl der älteste Werkstoff der Menschheit. In Zeiten von Ozonloch, Umweltbelastungen und CO2-Diskussionen hat Holz wieder enorm an Bedeutung zugenommen, auch wenn sich dies nicht unbedingt auf die Beschäftigtenzahlen in der Holzindustrie niederschlägt. Lediglich 2% der deutschen Berufstätigen sind in dieser Branche tätig. Und wenn das so weiter geht mit der wachsenden Bedeutung der ökologischen Baustoffe, dann muss sich von denen wohl kaum einer Gedanken machen um seinen Job.
Was nicht heissen soll, dass jetzt jeder Förster werden kann. Dazu bedarf es übrigens eines Studiums der Forstwirtschaft an einer Fachhochschule oder der Ausbildung zum Forsttechniker oder Forstwart.

Gehaltsvergleich.com möchte dir in Zukunft neue Jobs direkt im Browser anzeigen.
Nein Danke
Alles klar